Thema des Tages

By DER STANDARD

Listen to a podcast, please open Podcast Republic app. Available on Google Play Store.


Category: Politics

Open in Apple Podcasts


Open RSS feed


Open Website


Rate for this podcast

Subscribers: 389
Reviews: 4

Fedor Papánek
 Aug 9, 2022
Perfect.


 Apr 1, 2022


 Mar 8, 2021

berned
 Mar 31, 2020
Einfach seit Jahren das seriöse Top Medium Österreichs!!!

Description

"Thema des Tages" ist der Nachrichten-Podcast vom STANDARD. Wir stellen die brennenden Fragen unserer Zeit. Die Redaktion liefert die Antworten und die Hintergründe. Von Politik und Wirtschaft bis Chronik, Wissenschaft und Sport. Neue Folgen erscheinen jeden Werktag um 17:00 Uhr. Moderation & Produktion: Tobias Holub, Margit Ehrenhöfer, Zsolt Wilhelm, Antonia Rauth

Episode Date
Ein Jahr Taliban-Regime: Hat die Welt Afghanistan vergessen?
1923
Ein Jahr ist es her, dass die USA und internationale Truppen Afghanistan verlassen haben. Fast sofort fiel Land wieder in die Hände der islamistischen Taliban. Wie hat sich das Leben für die Menschen in Afghanistan seither verändert? Wie geht die Welt mit dem Regime der Extremisten um? Flora Mory und Fabian Sommavilla aus dem STANDARD-Außenpolitikresort sprechen heute darüber, wie es überhaupt dazu kommen konnte, dass die Taliban zurück an die Macht gelangen. Wir fragen nach, ob es Widerstand im Land gibt. Und wir stellen die Frage, inwiefern der Ukraine-Krieg Afghanistan aus dem Fokus der Weltpolitik verdrängt hat. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Aug 12, 2022
Preisrekorde und Kredithürden: Aus der Traum vom Eigenheim?
1392
Der Traum vom Eigenheim – angesichts der steigenden Immobilienpreise scheint dieser vor allem für junge Menschen in Österreich mittlerweile ausgeträumt. Martin Putschögl aus der STANDARD-Immobilienredaktion spricht heute darüber, warum Wohnungen immer teurer werden und Hausbauen kaum noch leistbar ist. Wir fragen nach, welche Hindernisse Kreditnehmer überwinden müssen und was die Erhöhung des europäischen Leitzinses für österreichische Kreditnehmerinnen bedeutet. Und wir stellen die Frage, wann der Traum vom Eigenheim wieder leistbare Realität werden könnte. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Aug 11, 2022
Affenpocken: Wer ist gefährdet, wie schützen wir uns?
1698
Immer mehr Menschen infizieren sich mit Affenpocken, auch in Österreich. Vorerst breitet sich das Virus hauptsächlich innerhalb einer begrenzten Risikogruppe aus. Und doch stellen sich viele die Frage, ob wir bereits auf die nächste Pandemie zusteuern. Der Molekularbiologe und Science-Buster Martin Moder spricht darüber, wie genau sich die Affenpocken in den vergangenen Monaten ausgebreitet haben. Wir fragen nach, wo das Infektionsrisiko am größten ist, wie man sich am besten schützt und ob die Affenpocken weltweit nicht ernst genug genommen werden. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Aug 10, 2022
Razzia bei Trump: Was dem Ex-Präsidenten jetzt droht
1120
Das Anwesen Mar-a-Lago von Ex-US-Präsident Donald Trump in Florida ist vom Geheimdienst FBI durchsucht worden. Was Trump selbst in den sozialen Medien als "unnötigen Angriff" und "Besetzung" bezeichnet, muss in den USA von höchster Stelle genehmigt werden. Florian Niederndorfer aus der STANDARD-Außenpolitikredaktion spricht heute darüber, was die Strafbehörden in Trumps Anwesen zu finden hofften – und welche Rolle die präsidiale Toilette dabei spielt. Wir fragen nach, inwiefern diese Hausdurchsuchung mit der Watergate-Affäre vergleichbar ist und ob sie Trumps Wiederantritt bei der Präsidentschaftswahl verhindern könnte. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Aug 09, 2022
Machtkampf in der FPÖ: Steht Herbert Kickl vor dem Ende?
1288
Der ehemalige FPÖ-Abgeordnete Hans-Jörg Jenewein wurde am Sonntag regungslos in seinem Haus in Niederösterreich aufgefunden. Wie von mehreren Medien berichtet, kann ein Suizidversuch bisher nicht ausgeschlossen werden. Jenewein stand im Mittelpunkt einer Affäre, die Machtkämpfe und Intrigen unter den Freiheitlichen offenlegte. Erst vergangene Woche ist Jenewein selbst – wohl auch deswegen – aus der Partei ausgetreten. Sandra Schieder und Fabian Schmid aus dem STANDARD-Innenpolitikressort sprechen heute darüber, welche Rolle Parteichef Herbert Kickl in diesem Konflikt spielt. Wir fragen nach, was Jeneweins Parteiaustritt mit einem vom Verfassungsschutz beschlagnahmten Smartphone zu tun hat. Und wir stellen die Frage, ob diese Machtkämpfe zu einer Spaltung der FPÖ führen könnten. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast) **Hilfe in Krisen** Psychiatrische Soforthilfe (0–24 Uhr): 01/313 30 Kriseninterventionszentrum (Mo–Fr 10–17 Uhr): 01/406 95 95, [kriseninterventionszentrum.at](https://kriseninterventionszentrum.at) Sozialpsychiatrischer Notdienst 01/310 87 79 Telefonseelsorge (0–24 Uhr, kostenlos): 142 Gesprächs- und Verhaltenstipps für Angehörige: [bittelebe.at](https://bittelebe.at) pro mente Oberösterreich: 0732 6996 Krisenhilfe Oberösterreich: 0732 2177
Aug 08, 2022
Studierende belästigt: MeToo an Österreichs größter Kunst-Uni?
1617
Österreich erlebt einen MeToo-Moment: Im Zentrum steht die größte Musik- und Schauspiel-Uni des Landes. Die Rede ist von der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, kurz mdw, zu der zum Beispiel auch das Max Reinhardt Seminar gehört. An der mdw soll es immer wieder zu Übergriffen, Beleidigungen und sexistischen Sprüchen durch Lehrende gekommen sein. Darüber berichten nun rund 20 Betroffene im STANDARD. Wir sprechen in dieser Folge darüber, welche Vorwürfe sie erheben, wie die mdw reagiert und warum ausgerechnet in der Kulturbranche Sexismus offenbar noch immer auf der Tagesordnung steht. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Aug 05, 2022
ÖVP-Inseratenaffäre: Was weiß Kronzeugin Sabine Beinschab?
1270
Es ist ein wahrer Paukenschlag in den Ermittlungen rund um die ÖVP-Inseratenaffäre: Die Meinungsforscherin Sabine Beinschab ist nun Kronzeugin. Beinschab wird in der Affäre beschuldigt, Umfragen zugunsten von Sebastian Kurz geschönt zu haben. Erschienen sind diese dann in der Tageszeitung "Österreich", die dafür mit Regierungsinseraten bezahlt wurde. Und das alles auf Rechnung der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. Renate Graber aus dem STANDARD-Wirtschaftsressort und Innenpolitikredakteur Fabian Schmid sprechen heute darüber, was genau eine Kronzeugin eigentlich ist, welche Erkenntnisse Sabine Beinschabs neue Aussagen liefern und was das für den weiteren Verlauf der Ermittlungen in der Inseratenaffäre bedeutet. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Aug 04, 2022
China, Taiwan, USA: Droht der nächste Krieg?
1450
Die Spannungen zwischen China und Taiwan nehmen zu. Denn ein aktueller Besuch der US-Politikerin Nancy Pelosi in Taiwan ist aus chinesischer Sicht eine massive Provokation. STANDARD-Asien-Korrespondent Philipp Mattheis spricht darüber, worum genau es in dem Konflikt zwischen China und Taiwan geht und welche Rolle die USA dabei spielen. Wir fragen nach, welche Auswirkungen die zunehmenden Spannungen auf Europa haben und wie der Konflikt zwischen China und Taiwan gelöst werden könnte. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Aug 03, 2022
Gerüchte um Nehammer-Rücktritt: Schon wieder ein Kanzlerwechsel?
1012
Die Gerüchteküche brodelt: Bundeskanzler Karl Nehammer von der ÖVP soll vor dem Rücktritt stehen. In Umfragen befindet sich die Volkspartei schon länger auf Talfahrt. Und einige unrühmliche Sager Nehammers sorgten zuletzt auch in der eigenen Basis für Unmut. Wie angeschlagen ist Nehammer wirklich? Michael Völker aus der STANDARD-Innenpolitikredaktion spricht heute darüber, wie realistisch ein Kanzlerwechsel ist, wer für eine mögliche Nachfolge gehandelt wird und ob uns womöglich Neuwahlen bevorstehen. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Aug 02, 2022
Der Fall Kellermayr: Wenn Rechte hetzen und Behörden wegschauen
2684
Die oberösterreichische Ärztin Lisa-Maria Kellermayr ist tot. Die Polizei bestätigt: Es handelt sich um einen Suizid. Diese Nachricht vom vergangenen Freitag hat viele Menschen sehr betroffen gemacht. Kellermayr engagierte sich stark in der Bekämpfung der Corona-Pandemie – und wurde dadurch zum Ziel des Hasses von Corona-Leugnerinnen und -Leugnern, die sie sogar mit dem Tod bedrohten. Colette M. Schmidt und Oliver Das Gupta aus der STANDARD-Innenpolitikredaktion sprechen heute darüber, wer Lisa-Maria Kellermayr war und welchen Belastungen die Ärztin die letzten Monate über ausgesetzt war. Wir fragen nach, warum von Polizei und Ärztekammer keine Hilfe kam und wie dieser Fall aufgearbeitet werden kann. Und wir sprechen mit Dr. Volker Strunz vom Kriseninterventionszentrum Wien darüber, wo man in einer Krisensituation Hilfe bekommt und wie man Betroffene unterstützen kann. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Aug 01, 2022
Hackerangriffe: Sind wir in Österreich leichte Opfer?
1159
Einmal auf einen scheinbar harmlosen Link geklickt – und schon ist der Virus auf dem eigenen Computer gelandet. Was die eine oder der andere privat schon erlebt hat, wird im großen Ausmaß immer häufiger zur Gefahr. Hackerangriffe legten zuletzt auch in Österreich zentrale Verwaltungsstellen lahm. Mickey Manakas aus der STANDARD-Webredaktion spricht darüber, was genau bei der Cyberattacke auf das Land Kärnten passiert ist. Warum gerade Österreich scheinbar immer öfter zum Ziel von Hackern wird und was der Staat dagegen tun muss. Wir fragen außerdem nach, wie sich Cyberangriffe in Zukunft entwickeln werden und wie man sich selbst am besten davor schützen kann. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 29, 2022
Wie Viktor Orbán die EU spaltet – und was Österreich dazu beiträgt
1589
Mit rassistischen Aussagen hat der ungarische Ministerpräsident in den vergangen Tagen für internationale Empörung gesorgt. Nichtsdestotrotz ist Viktor Orbán heute auf Wien-Besuch und wird dabei auch von Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) empfangen. Fabian Sommavilla aus der STANDARD-Außenpolitik und STANDARD-Ungarn-Korrespondent Gregor Mayer sprechen heute darüber, wie sich Nehammer und Österreich allgemein zu Orbáns umstrittener Politik positionieren. Wir fragen außerdem nach, wie Orbáns rassistische Aussagen einzuschätzen sind und wie der ungarische Regierungschef zum russischen Angriff auf die Ukraine steht. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 28, 2022
"Putin-Jugend": Wie Russland Kinder für den Krieg erzieht
1689
"Wenn der oberste Befehlshaber zum letzten Gefecht ruft: Onkel Wowa, wir sind mit dir!" – so besingen 21 kleine Buben in Militäruniform Wladimir Putin, den sie liebevoll "Onkel Wowa" nennen. Die beschriebene Szene spielt sich in einer russischen Kadettenschule ab – aber auch außerhalb der Armee soll es in Russland bald eine patriotische Jugendorganisation geben. Thomas Fritz Maier aus der STANDARD-Außenpolitikredaktion spricht darüber, welche traditionellen Werte der russischen Jugend dort beigebracht werden. Wir fragen nach, welche Rolle Wladimir Putin selbst dabei spielt und ob es Parallelen zur Hitler-Jugend im Nationalsozialismus gibt.**Hat Ihnen dieser Podcast gefallen? ** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 27, 2022
Holz bis Infrarot: Wie heizen, wenn kein Gas mehr kommt?
1828
Das Gas in Europa wird noch knapper: Nach einer kurzen Verschnaufpause soll schon bald noch weniger Gas durch die Pipeline Nord Stream 1 fließen. Wie die EU-Länder darauf reagieren, stellen sie heute, Dienstag, in ihrem Gasnotfallplan vor. So viel vorweg: Wir werden Energie sparen müssen. Eric Frey, Philip Pramer und Bernadette Redl sprechen heute darüber, was genau die EU vorhat und wie einig sich die Mitgliedsstaaten im Konflikt mit Russland noch sind. Wir schauen uns außerdem an, welche Alternativen es zur Gasheizung gibt und was der Umstieg auf Holz und Co wirklich bringt. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 26, 2022
Quarantäne-Aus: Mit Corona in die Arbeit?
1347
Die Corona-Quarantäne steht vor dem Aus: Bald heißt es bei einer asymptomatischen Infektion wohl mit Maske in die Arbeit statt zehn Tage Hausarrest. Laut einem Entwurf des Gesundheitsministeriums könnte es schon mit 1. August so weit sein: Am heutigen Montag beraten Bundesregierung und Länder bei einem Gipfeltreffen über das Ende der Pflichtquarantäne. Wir sprechen heute darüber, was bisher über die mögliche Regeländerung bekannt ist. Wir schauen uns an, wie erfolgreich ein Ende der Quarantänepflicht in anderen Ländern war. Und wir fragen nach, wie wir auch ohne Quarantäne am besten mit der Corona-Situation umgehen. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 25, 2022
Transgender: Wer darf Geschlecht definieren?
1989
Mann oder Frau – männlich oder weiblich: In diesen dualen Geschlechterkategorien wurde und wird in unserer Gesellschaft zum großen Teil noch gedacht. Da sich aber nicht alle Menschen eindeutig als Mann oder Frau identifizieren können, gibt es in vielen Bereichen Diskussionsbedarf. Aktuell zeigt sich das an einer hitzigen Debatte rund um Transpersonen. Beate Hausbichler vom STANDARD spricht darüber, worum genau es in dieser emotional geführten Debatte eigentlich geht und welche Rolle prominente Feministinnen wie Alice Schwarzer dabei einnehmen. Wir fragen außerdem nach, wie die rechtliche Lage für Transpersonen in Österreich aussieht. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 22, 2022
Höhere Zinsen in Europa: Kann das die Teuerung aufhalten?
1858
Die Währungshüter von der Europäischen Zentralbank (EZB) haben zum ersten Mal seit über zehn Jahren den Leitzins angehoben und wollen damit die rasante Teuerung aufhalten. Eric Frey vom STANDARD erklärt, wie genau steigende Zinsen zu niedrigeren Preisen führen sollen. Wir fragen nach, was das für unser Erspartes und für Häuslbauer bedeutet. Und wir besprechen, was bei einer solchen Zinserhöhung schiefgehen könnte. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 21, 2022
Gefährliche Hitze: Ist Österreich vorbereitet?
1279
Die Hitze ist in Österreich nun so richtig angekommen – und bei Temperaturen bis zu 38 Grad werden wir in den nächsten Tagen noch ordentlich ins Schwitzen kommen. Aber hat Österreich eigentlich einen Plan, wie Staat und Bundesländer mit solchen Hitzewellen umgehen sollen? Nora Laufer aus der STANDARD-Wissenschaftsredaktion und Pia Kruckenhauser aus der STANDARD-Gesundheitsredaktion besprechen heute etwa, ob die Ambulanzen vorbereitet sind und ob es ein "Hitzetelefon" gibt. Und wir fragen nach, was man persönlich tun kann, um die heißen Tage – von Homeoffice bis Freizeit – gut zu überstehen. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 20, 2022
VfGH-Urteile: Kein Cannabis, dafür GIS-Gebühr für Streaming
1402
ORF-Programme zu streamen muss bald etwas kosten – das hat der Verfassungsgerichtshof für Österreich entschieden. Über eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird ja schon lange diskutiert. Nun hat die ORF-Gebühr in ihrer gewohnten Form ein Ablaufdatum: nämlich Ende 2023. STANDARD-Etatredakteur Harald Fidler erklärt heute, ob bald mehr Menschen ORF-Gebühren zahlen müssen oder ob sich die Finanzierung des Öffentlich-Rechtlichen ganz grundsätzlich ändern wird. Jakob Pflügl aus der Wirtschaftsredaktion bespricht außerdem, warum der Verfassungsgerichtshof auch eine Cannabis-Legalisierung ablehnt und wie mächtig das österreichische Höchstgericht eigentlich ist. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 19, 2022
Hitzewelle in Europa: Wie schlimm trifft sie Österreich?
1480
Immer früher immer heißer – Hitzewellen bringen uns nicht nur zum Schwitzen, sie sorgen auch für massive Umweltkatastrophen. Waldbrände, Dürren und schmelzende Gletscher machen die Auswirkungen der Klimakrise deutlich. Gianluca Wallisch, Marlene Erhart und Martin Stepanek vom STANDARD sprechen heute darüber, wo die Hitzewelle aktuell in Europa zuschlägt und welche Gefahren sie mit sich bringt. Wir fragen nach, wie stark wir in Österreich davon betroffen sind und was in Großstädten wie Wien dagegen getan wird. Und wir besprechen, wie sehr man sich auf Wettervorhersagen verlassen kann – und welche Quellen dabei am zuverlässigsten sind. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 18, 2022
Recht auf Natur? Gmunden läuft Sturm gegen ein Hotelprojekt
1306
Idyllischer Waldpark oder Betonwüste mit Hotelburg? Diese Frage beschäftigt gerade die oberösterreichische Gemeinde Gmunden am Traunsee. Da geht es um ausbleibenden Tourismus, den Stellenwert von Klimaschutz und die Frage, ob die Einwohnerinnen und Einwohner ein Recht auf Natur haben. Lukas Zahrer vom STANDARD spricht darüber, wie ein Hotelbetreiber unter dem Radar der Öffentlichkeit einen bis zu 100 Jahre langen Pachtvertrag abschließen konnte, warum Land und Gemeinde in der Sache gegeneinander arbeiten und wie die Bevölkerung von Gmunden um ihren Park kämpft. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 16, 2022
Gas aus Norwegen: Aufatmen in der Energiekrise?
1047
Endlich einmal gute Nachrichten in der Energiekrise: Zumindest klingt es ganz danach – durch einen neuen Deal der OMV soll mehr Gas nach Österreich transportiert werden können. Und zwar rund die Hälfte des österreichischen Jahresbedarfs. Ist das die Lösung in der Energiekrise? Günther Strobl aus der STANDARD-Wirtschaftsredaktion spricht darüber, woher genau das zusätzliche Gas kommen soll und ob uns diese neuen Lieferkapazitäten durch den kommenden Winter retten. Wir fragen nach, welche Auswirkungen dieser Deal langfristig auf Österreichs Abhängigkeit von russischem Gas hat. Und – inwiefern wir trotzdem noch Energiesparen müssen. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 15, 2022
Das Ende der Corona-Quarantäne: Überfällig oder riskant?
1023
Corona positiv ins Büro, einkaufen und vielleicht sogar auf ein Event gehen – ganz ohne Einschränkungen – ist das schon bald möglich? Österreichs Politik diskutiert gerade, ob die Corona-Quarantäne abgeschafft werden soll. Und auch Expertinnen und Experten sind sich uneinig, ob ein Ende der Absonderung von Infizierten noch sinnvoll ist. Gudrun Springer aus der STANDARD-Innenpolitikredaktion und Jasmin Altrock aus der STANDARD-Gesundheitsredaktion sprechen heute darüber, was für eine Corona-Quarantäne spricht – und was dagegen. Wir fragen nach, welche Auswirkungen ein Ende der Absonderung auf die Anzahl der Infektionen hätte, und wie man sich selbst am besten schützen kann. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 14, 2022
FPÖ-Kandidat: Wird Walter Rosenkranz Bundespräsident?
1643
Walter Rosenkranz geht also für die FPÖ ins Rennen um die Bundespräsidentschaft. Darauf hat sich das blaue Präsidium nach langem Hin und Her geeinigt. Jan Marchart und Michael Völker aus der STANDARD-Innenpolitikredaktion sprechen heute darüber, wieso sich die Freiheitlichen für den Volksanwalt Rosenkranz entschieden haben – und warum in der Partei nicht alle glücklich damit sind. Wir nehmen außerdem die übrigen Kandidaten und ihre Chancen unter die Lupe. Wir fragen nach, warum so viele von ihnen politisch rechts stehen. Und wie gut die Chancen von Amtsinhaber Alexander van der Bellen sind. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 13, 2022
Energiekrise: Sollte Österreich den Strompreis deckeln?
1493
Brauchen wir in Österreich einen so genannten Stormpreisdeckel? Diese Frage wird angesichts steigender Energiepreise und der immensen Teuerung immer lauter. Andras Szigètvari aus der STANDARD-Wirtschaftsredaktion spricht darüber, wie ein solche Preisobergrenze für Strom in Österreich aussehen könnte und wer am Ende tatsächlich davon profitieren würde. Innenpolitikredakteur Sebastian Fellner gibt einen Überblick zum ÖVP-internen Streit, der rund um das Thema Strompreisdeckel entbrannt ist. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 12, 2022
"Alkohol oder Psychopharmaka": Was läuft schief bei Kanzler Nehammer?
1429
Die "Alkohol oder Psychopharmaka"-Aussage von Bundeskanzler Karl Nehammer beim Landesparteitag der Tiroler ÖVP sorgt für Aufregung. Und es ist nicht der erste Fauxpas, der Nehammer während seiner Kanzlerschaft bisher passiert ist. Warum aber regt gerade diese Alkoholaussage so auf? Fabian Schmid aus der STANDARD-Innenpolitikredaktion spricht heute darüber, wie laufende Skandale und Rücktritte am innerparteilichen Frieden der ÖVP rütteln, wie sich diese auf die Koalition auswirken und ob Nehammers Kanzlerposition womöglich wackelt. Und Pia Kruckenhauser aus der STANDARD-Gesundheitsredaktion erklärt, wie die Alkoholaussage gesundheitlich einzuordnen ist. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 11, 2022
Patientenmilliarde: Das leere Versprechen von Türkis-Blau
1290
Die "Patientenmilliarde" war ein Prestigeprojekt der türkis-blauen Regierung unter Sebastian Kurz. Eine Milliarde Euro sollten durch eine 2018 beschlossene Reform der Krankenkassen den Patientinnen und Patienten in Österreich zugutekommen. Ganz so aufgegangen, wie er angekündigt wurde, ist dieser Plan nicht, wie nun ein Rohbericht des Rechnungshofs zeigt. Anstatt Geld zu sparen, hat die Reform bisher nur Geld gekostet. Gudrun Springer aus der STANDARD-Innenpolitikredaktion spricht heute darüber, welche konkreten Probleme die Reform hätte lösen sollen und warum die versprochenen Einsparungen dabei nicht zustande gekommen sind. Wir fragen außerdem nach, wo es bei den Sozialversicherungen in Österreich noch immer hakt – und wie man ein faires Versicherungssystem für alle schaffen könnte. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 08, 2022
Boris Johnsons Rücktritt: Gute Gründe, schwere Folgen?
2011
Der britische Premier Boris Johnson tritt zurück, wenn auch nicht von allen Ämtern. Und doch ist es für das Vereinigte Königreich ein politisches Erdbeben: Zum ersten Mal zieht Johnson weitreichende Konsequenzen. Gründe dafür gab es genug: von einem planlosen Brexit über "illegale" Gartenpartys bis hin zum aktuellen Chaos in seiner Regierungstruppe. Nicht nur die Opposition hat Johnson in den letzten Monaten lautstark kritisiert. Was war nun also der Tropfen, der das Fass in Boris Johnsons Politkarriere zum Überlaufen brachte? Wie genau wird sein Rücktritt ablaufen? Und was bedeutet das für Großbritannien und die Europäische Union? Darüber sprechen STANDARD-Außenpolitikredakteur Gerald Schubert und Großbritannien-Korrespondent Sebastian Borger. Das ist eine aktualisierte Version dieser Folge von Donnerstagabend. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 07, 2022
EM der Frauen: Wieso wir nicht von "Frauenfußball" sprechen sollten
937
Im Jahr 2017 schaffte es Österreichs Frauenfußballnationalteam in der EM in Holland bis ins Halbfinale. Ab heute, Mittwoch, haben unsere Kickerinnen die Chance, diese Sensation noch zu toppen: In England startet die Fußballeuropameisterschaft der Frauen. Österreich eröffnet das Turnier heute sogar – gegen Gastgeber England. Sportredakteur Andreas Hagenauer ist für den STANDARD vor Ort. In dieser Folge von Thema des Tages sprechen wir mit ihm darüber, wie die Chancen der rot-weiß-roten Kickerinnen auf den Titel stehen und wer die Favoritinnen im Turnier sind. Aber auch darüber, warum Frauen im Fußball immer noch mit Benachteiligung zu kämpfen haben und was dagegen getan werden kann.
Jul 06, 2022
Keine Alarmstufe: Verschläft Österreich die Gaskrise?
1305
Österreich bleibt bei der Frühwarnstufe seines Energienotfallplans. Das ist heute, Dienstag, bei einem Krisengipfel zur Gasversorgung beschlossen worden. Trotzdem ist die Lage bei der Energieversorgung hierzulande angespannt: Die Gasspeicher sind halb leer, und Alternativen zu russischem Erdgas sind rar. Werden wir so durch den nächsten Winter kommen? Günther Strobl und Joseph Gepp aus der STANDARD-Wirtschaftsredaktion erklären heute, was genau die Stufen des Energienotfallplans eigentlich bedeuten, wie sie sich konkret auf unsere Energieverträge auswirken und wie sich die Lage in den nächsten Monaten verändern könnte. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 05, 2022
Bergunglück in Italien: Wie gefährlich ist die Gletscherschmelze?
1429
Mindestens sechs Menschen sind bei einem Gletscherunglück auf der Marmolata in Norditalien ums Leben gekommen, viele weitere werden vermisst. Ein entscheidender Faktor bei diesem schrecklichen Unglück dürften die außergewöhnlich hohen Temperaturen gewesen sein. Gianluca Wallisch aus der STANDARD-Außenpolitikredaktion spricht heute darüber, wie genau es zu der Tragödie in Italien kommen konnte. Tanja Traxler und Reinhard Kleindl aus der Wissenschaftsredaktion berichten außerdem, wie es um die österreichischen Gletscher bestellt ist. Und wir stellen die Frage, ob uns schmelzende Gletscher – ganz unmittelbar – die Folgen des Klimawandels zeigen. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 04, 2022
Personal gesucht! Wieso Österreich die Arbeitskräfte ausgehen
1558
Restaurantbesitzerinnen finden keine Kellner. Fluglinien streichen Flüge wegen fehlenden Personals. In den Spitälern mangelt es seit Jahren an qualifizierten Pflegekräften – und wer aktuell eine Photovoltaikanlage installieren lassen will, wird große Schwierigkeiten haben, qualifizierte Techniker dafür zu finden. Der Arbeitskräftemangel in Österreich ist so dramatisch wie lange nicht – und das ist quer durch die Branchen spürbar. Wollen die Menschen in Österreich nicht arbeiten – oder braucht es ganz einfach höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen? Verena Kainrath aus der STANDARD-Wirtschaftsredaktion und Karin Bauer aus der STANDARD-Karriereredaktion sprechen darüber, wie die Arbeitswelt von morgen aussehen muss, damit es wieder genügend Arbeitskräfte gibt. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jul 01, 2022
Wie sich die Nato gegen Russland rüstet
1811
Das Militärbündnis Nato rüstet auf – von vielen Tausenden neuen Soldatinnen und Soldaten bis hin zu ganzen Ländern, die dem Bündnis nun zusätzlich beitreten. Das haben die Mitgliedsstaaten bei einem Gipfel, der heute in Madrid zu Ende geht, beschlossen. Ganz reibungslos ist dieser Gipfel nicht abgelaufen: Einem Beitritt von Schweden und Finnland etwa hat die Türkei nur unter Bedingungen zugestimmt. Und auch die Bedrohungen, mit denen sich die USA, Kanada und ihre europäischen Verbündeten auseinandersetzen müssen, sind vielfältig. Fabian Sommavilla und Eric Frey vom STANDARD sprechen heute darüber, was genau die Ergebnisse des Nato-Gipfels sind. Wir fragen nach, ob der Beitritt von Schweden und Finnland zu teuer erkauft wurde. Und wir besprechen, welche langfristigen Folgen das Aufrüsten des Westens hat. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 30, 2022
Aus für Verbrenner: Retten E-Autos das Klima?
1134
Bis 2035 sollen Neuwagen in der EU emissionsfrei werden – darauf haben sich die Mitgliedsländer in der Nacht auf heute Mittwoch geeinigt. In 13 Jahren sollen also keine neuen Autos mit Verbrennungsmotoren mehr verkauft werden – doch es könnte noch einige Ausnahmen geben! Guido Gluschitsch vom STANDARD spricht darüber, wie genau das Ende von Benzin- und Dieselautos ablaufen soll. Wir fragen nach, wie umweltfreundlich Elektroautos wirklich sind und welche Alternativen es noch gibt. Und wir besprechen, ob mit dem Verbot des Verbrennermotors nun die große Verkehrswende kommt. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 29, 2022
Hitzewelle: Wieso es noch heißer wird und wie wir uns schützen
1531
Auf rund 36 Grad sollen die Temperaturen Mitte dieser Woche steigen, und das bereits im Juni. Es wird nicht die einzige Hitzewelle sein, die wir diesen Sommer zu spüren bekommen. Darunter leiden nicht nur wir, sondern auch die Umwelt. Tanja Traxler aus der STANDARD-Wissenschaftsredaktion spricht heute darüber, welche Auswirkungen die andauernde Hitze hat und wie es für unser Klima in Zukunft weitergehen könnte. STANDARD-Gesundheitsredakteurin Pia Kruckenhauser gibt außerdem Tipps, wie wir uns am besten vor den heißen Temperaturen schützen können. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 28, 2022
Abtreibungs-Aus: Wieso die USA immer radikaler werden
2085
Der Supreme Court in den USA hat das Recht auf Abtreibung gekippt. Was seit Jahrzehnten rechtliche Praxis war, dürfte sich jetzt für unzählige US-Amerikanerinnen ändern: Ob eine Abtreibung legal ist, entscheidet nun jeder US-Bundesstaat für sich. Es ist eine weitere brisante Entscheidung des Supreme Court von vielen, und von liberaleren Waffengesetzen bis zur Einschränkung von LGBTQ-Rechten könnten noch viele Grundsatzentscheidungen folgen. Warum aber ist das Höchstgericht in den USA so mächtig, und warum trifft es zuletzt so tief konservative Entscheidungen? Beate Hausbichler und Eric Frey vom STANDARD sprechen heute darüber, warum die demokratische Mehrheit in den USA dem anscheinend nichts entgegensetzen kann. Und wir fragen: Wo könnte diese Entwicklung die Vereinigten Staaten noch hinführen? **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 27, 2022
Reisechaos: Was tun, damit der Urlaub nicht ins Wasser fällt?
1590
Wir wollen wieder reisen! Nach mehr als zwei Jahren Corona-Pandemie und dem Abschaffen der meisten Maßnahmen in Österreich wollen viele jetzt den langersehnten Urlaub nachholen. Doch die große Menge an Reisenden sorgt für immer mehr Probleme – von abgesagten Flügen bis zu überfüllten Zügen kann so einiges schiefgehen. Wir fragen bei Maria-Theresia Röhsler von der Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte nach, wie die Rechtslage bei verspäteten Flügen oder vollen Zügen aussieht. Sascha Aumüller aus der Lifestyle-Redaktion des STANDARD spricht außerdem darüber, welche Probleme die Reisebranche aktuell beschäftigen, und gibt Tipps, wie man sich am besten vorbereitet, damit der Urlaub nicht ins Wasser fällt. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 24, 2022
Wird die Ukraine jetzt EU-Mitglied?
1239
Wird die Ukraine EU-Mitglied? Diese Frage ist seit Beginn des russischen Angriffskriegs brisanter denn je. Und heute Donnerstag entscheidet die Union über den ersten Schritt dorthin: nämlich, ob die Ukraine Beitrittskandidatin wird. Bereits dieser Status wäre für das Land eine wichtige Zukunftsperspektive. STANDARD-Russlandkorrespondent Jo Angerer spricht darüber, was für einen Beitritt der Ukraine spricht – und was dagegen. Wir besprechen außerdem, wie das den Krieg beeinflussen könnte – und wie realistisch es ist, dass die Ukraine tatsächlich EU-Mitglied wird. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 23, 2022
Ist Österreich reif für eine neue Partei?
1458
Rücktrittsgerüchte über Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner haben am Mittwoch für Aufregung gesorgt – ganz so ist es dann doch nicht gekommen. Aber es wäre nicht der erste Rücktritt eines ÖVP-Politikers in den vergangenen Wochen gewesen. Und nicht nur das – immer wieder neue Skandale machen der ÖVP zu schaffen, und das schlägt sich mittlerweile in den Umfragewerten der Kanzlerpartei nieder. Aber auch die restlichen Parteien schneiden in puncto Beliebtheit eher durchwachsen ab. Fabian Schmid aus der STANDARD-Innenpolitik spricht darüber, woher diese Politikverdrossenheit in Österreich kommen könnte. Wir sprechen außerdem darüber, was die SPÖ als Umfragengewinnerin nun vorhat – und ob es in Österreich vielleicht eine vollkommen neue Partei braucht. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 22, 2022
Nächste Corona-Welle: Ist der Sommerurlaub in Gefahr?
1751
Die Corona-Infektionszahlen steigen in Österreich wieder rasant an. Schon morgen werden bis zu 10.000 neue Ansteckungen befürchtet. Gleichzeitig gibt es kaum noch Maßnahmen gegen die Pandemie. Das sorgt für Unsicherheit – insbesondere, weil nun die Urlaubssaison bevorsteht. Pia Kruckenhauser aus dem STANDARD-Gesundheitsressort spricht heute darüber, wie die hohen Infektionszahlen einzuordnen sind und wie sich die Pandemie voraussichtlich entwickeln wird. Außerdem fragen wir nach, wie sinnvoll eine vierte Impfung ist und was es beim Urlauben im dritten Corona-Sommer zu beachten gilt. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 21, 2022
Kohle statt Erdgas: Österreichs Plan gegen die Energiekrise?
1173
Österreich reaktiviert sein vormals letztes Kohlekraftwerk. Das hat die österreichische Bundesregierung gestern, Sonntag, bei einem Energiekrisengipfel beschlossen. Notwendig ist das, weil schon seit Tagen weniger Erdgas aus Russland bei uns ankommt. Sollte das Gas bald also nicht mehr ausreichen, soll nun eben auch wieder Kohle unsere Stromversorgung sichern. Aber was passiert eigentlich konkret, wenn es in Österreich nicht mehr genug Energie für alle gibt? Was wurde bisher getan, um unsere Energieversorgung auch im kommenden Winter sicherzustellen? Und auf welche Maßnahmen müssen wir uns als Nächstes einstellen? Darüber spricht Günther Strobl aus der STANDARD-Wirtschaftsredaktion. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 20, 2022
Die „Putin-Villa“ in Baden: Russlands Oligarchen auf der Spur
1235
Im Kampf gegen den Angriffskrieg in der Ukraine nimmt die EU russische Vermögen ins Visier. Davon betroffen sind auch sogenannte Oligarchinnen und Oligarchen: Yachten werden festgehalten, Vermögen eingefroren. Letzteres passiert auch in Österreich. STANDARD-Chronikredakteurin Irene Brickner ist für die Serie "DER STANDARD vor Ort" derzeit in Baden bei Wien unterwegs – denn dort sollen sich reiche Russinnen und Russen niedergelassen haben. Wir sprechen mit ihr darüber, ob sich darunter auch Putin-nahe Oligarchen befinden. Und darüber, wie treffsicher die Sanktionen gegen russische Oligarchinnen und Oligarchen sind und woran es bei der Umsetzung scheitert. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 17, 2022
Neue Regeln fürs Radfahren: Grün gibt Gas, Rot bremst aus?
1374
Radfahren soll attraktiver werden – deshalb plant die schwarz-grüne Bundesregierung eine Novelle der Straßenverkehrsordnung. In der Stadt Wien wird das wenig wohlwollend aufgenommen – die rot-pinke Stadtregierung hat einige der geplanten Änderungen aus der Novelle reklamiert. David Krutzler, Stefanie Rachbauer und Guido Gluschitsch sprechen darüber, welche Änderungen beim Radfahren nun wirklich kommen. Wir reden über das Konfliktpotenzial im Straßenverkehr. Und wir fragen, was es braucht, um mehr Leute für das Fahrrad zu begeistern. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 15, 2022
Wie viel Geld bringt mir das neue Entlastungspaket?
1345
Die Regierung hat am Dienstag ihr Antiteuerungspaket vorgestellt. 28 Milliarden Euro sollen bis 2026 ausgeschüttet werden, um den rasant steigenden Preisen entgegenzuwirken. András Szigetvari aus der STANDARD-Wirtschaftsredaktion spricht darüber, welche Maßnahmen konkret geplant sind, wer wann wie viel Geld bekommt und wer letztlich für diese 28 Milliarden Euro aufkommen muss. **Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 14, 2022
Rücktritt in Tirol: Das nächste Beben in der ÖVP
1299
Tirols Landeshauptmann Günther Platter von der ÖVP hat heute, Montag, seinen Rücktritt verkündet. Nachfolger wird sein Parteikollege und Tiroler Wirtschaftslandesrat Anton Mattle. Es ist der zweite Rücktritt eines ÖVP-Landeshauptmanns innerhalb weniger Wochen. Petra Stuiber aus der Chefredaktion des STANDARD erklärt, wie es dazu kam, was das für die Volkspartei als Ganzes bedeutet und was vom neuen Tiroler Landeshauptmann zu erwarten ist.**Hat Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier: [abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 13, 2022
Ebergassing: Wiens neuer Speckgürtel
1260
Die Gemeinde Ebergassing liegt wenige Kilometer von der Wiener Stadtgrenze entfernt – und ist dadurch ein attraktives Zuzugsgebiet. Viele neue Bewohner:innen bedeuten aber auch Herausforderungen für die kleine Gemeinde. Innenpolitik- und Chronik-Redakteur Sebastian Fellner hat diese für die neue Serie "DER STANDARD vor Ort" unter die Lupe genommen. Wie er dabei auf nie gebaute Golfplätze und vermeintliche Privatuniversitäten britischer NGOs gestoßen ist, hat er Antonia Rauth erzählt.
Jun 12, 2022
Weniger Arbeit, gleiches Geld: Wie realistisch ist die Viertagewoche?
1317
Vier Tage die Woche arbeiten, aber für Vollzeit bezahlt werden: Was für die meisten wie ein Traum klingen dürfte, wird in Großbritannien gerade im großen Stil ausprobiert. Und nicht nur dort, das Modell der Viertagewoche beschäftigt Arbeitsforscherinnen und Arbeitsforscher auf der ganzen Welt. Ist weniger arbeiten fürs gleiche Geld also das Arbeitsmodell der Zukunft, auch für Österreich? Oder könnte es doch mehr Nachteile als Vorteile bergen? Darüber spricht Karin Bauer aus dem Karrierenressort des STANDARD.Mehr unabhängigen, objektiven Qualitätsjournalismus von DER STANDARD finden Sie in Ihrem Abo. Helfen Sie mit, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen: [https://abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 10, 2022
Steigende Corona-Zahlen: Wann brauchen wir den nächsten Stich?
1578
Die Corona-Zahlen in Österreich steigen wieder an, wenn auch nur leicht. Beginnt nun also eine Sommerwelle, vergleichbar mit Südafrika oder Portugal, oder sind das schon die Anfänge der angekündigten Herbstwelle? Corona-Maßnahmen gibt’s aktuell jedenfalls kaum noch. Was plant die Regierung also, um sicher über Sommer und Herbst zu kommen? Was sagen Expertinnen und Experten zur aktuellen Infektionsentwicklung? Und wie schaut es eigentlich mit angepassten Impfstoffen und dem vierten Stich aus? Darüber sprechen Magdalena Pötsch aus der STANDARD-Gesundheitsredaktion und Innenpolitik-Redakteur Jan Michael Marchart. Mehr unabhängigen, objektiven Qualitätsjournalismus von DER STANDARD finden Sie in Ihrem Abo. Helfen Sie mit, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen: [https://abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)Mehr unabhängigen, objektiven Qualitätsjournalismus von DER STANDARD finden Sie in Ihrem Abo. Helfen Sie mit, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen: [https://abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)
Jun 09, 2022
Kostenexplosion bei Fernwärme: Wie man trotzdem sparen kann
861
Energie wird wieder teurer. Nach wochenlangen Preissprüngen bei Strom und Gas hat auch Wien Energie eine Teuerung bei Fernwärme angekündigt – um bis zu 92 Prozent im kommenden Herbst. Günther Strobl aus der STANDARD-Wirtschaftsredaktion erklärt, wie Fernwärme überhaupt funktioniert. Wir fragen nach, warum es gerade jetzt zu dieser extremen Erhöhung kommt. Und wir besprechen, wie nachhaltig Fernwärme ist und ob man auch hier als Konsumentin und Konsument sparen kann.
Jun 08, 2022
GIS: Was bei Kontrollen erlaubt ist, was auf uns zukommt
1253
Mit dem Auslaufen von Covid-Kontaktbeschränkungen wird auch ein ganz besonderer Hausbesuch in Österreich wieder häufiger: die GIS-Kontrolle. Die Rundfunkgebühren, die von der GIS eingehoben werden, finanzieren hierzulande ja nicht nur Radio- und TV-Programme des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ORF. Sie fließen auch in Kunstförderung und in unterschiedlichem Maß ins Budget der meisten Bundesländer. Je nachdem ist sie unterschiedlich hoch, und erst im Februar wurde sie zuletzt erhöht. Wann genau man diese Gebühren bezahlen muss, führt aber immer wieder zu Konflikten. Harald Fidler vom STANDARD gibt heute einen Überblick, was bei GIS-Kontrollen erlaubt ist und was nicht. Wir stellen außerdem die Frage, wie zeitgemäß eine Gebühr auf TV- und Radiogeräte ist. Und wir besprechen, was sich an der ORF-Finanzierung bald ändern könnte.
Jun 07, 2022
Rücktritt in der Steiermark: Was bringt der neue Landeshauptmann?
1226
Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) hat heute Freitag seinen Rücktritt verkündet. Der Grund: Mit über 70 wolle er in Polit-Pension gehen. Schützenhöfer hat auch bereits seinen Nachfolger vorgestellt: Christopher Drexler. Wer ist der neue Landeshauptmann? Welches Vermächtnis hinterlässt Schützenhöfer? Wie wird sich der Wechsel an der Spitze des zweitgrößten Bundeslands Österreichs auf Bundesebene, speziell in der skandalgebeutelten ÖVP, bemerkbar machen? Das erklärt Innenpolitikredakteurin Colette Schmidt vom STANDARD.
Jun 03, 2022
Heard-Prozess: Wieso Johnny Depp gewonnen hat
1726
Amber Heard und Johnny Depp haben sich gegenseitig verleumdet, zu diesem Schluss ist nun ein US-Gericht gekommen. Der dafür fällige Schadenersatz fällt bei Heard aber wesentlich höher aus – sie gilt als Verliererin in diesem Prozess. Großen Einfluss dürfte darauf auch die Öffentlichkeit gehabt haben, in diesem Maß zum ersten Mal: Aus dem Gerichtssaal wurde live gestreamt, und eine Flut an Onlineaktionen hat Depp zuletzt als Helden gefeiert – Heards Missbrauchsvorwürfe gingen unter. Beate Hausbichler und Eric Frey vom STANDARD fassen heute zusammen, welche Vorwürfe beide Seiten vorgebracht haben. Wir besprechen, wie ein Geschworenengericht von der öffentlichen Meinung gänzlich unbeeinflusst agieren kann. Und wir stellen die Frage, was dieses Urteil für Opfer von häuslicher Gewalt und die #MeToo-Bewegung als Ganzes bedeutet.
Jun 02, 2022
Rekordinflation: Was tun gegen steigende Preise?
1046
Die Lebenskosten in Österreich steigen immer weiter. Acht Prozent Teuerung schlugen hierzulande im vergangenen Mai zu Buche – so hoch war die Inflation seit Jahrzehnten nicht. Und auch für das restliche Jahr schrauben Wirtschaftsforscherinnen und Wirtschaftsforscher ihre Inflationsprognosen aktuell nach oben. Joseph Gepp aus dem STANDARD-Wirtschaftsressort spricht darüber, ob bessere Löhne und Gehälter Abhilfe schaffen können, ob es Zuschläge bei Sozialleistungen braucht oder gar neue Steuern für Reiche.
Jun 01, 2022
Ölembargo gegen Russland: Wie uneinig kämpft die EU gegen Putin?
1292
Die EU will kein russisches Erdöl mehr kaufen und so Wladimir Putins Angriffskrieg in der Ukraine stoppen. Soweit der Plan, doch bei dem nun beschlossenen Ölembargo sind zahlreiche Ausnahmen vorgesehen – etwa für Pipeline-Öl, das in großem Maßstab von Russland nach Ungarn fließt. Hat der ungarische Premier Viktor Orbán hier also seine Interessen gegen den Rest der EU durchgesetzt? Kann so ein entschärftes Ölembargo Putins Krieg schaden, oder wird es ihm sogar nützen? Und wird sich diese bröckelnde EU-Front überhaupt noch auf weitere Sanktionen einigen können? Darüber spricht Eric Frey vom STANDARD.
May 31, 2022
Krypto-Crash: Ist der Hype um Bitcoin endgültig vorbei?
1465
Die Corona-Pandemie hat einen wahren Hype um Bitcoin und Co ausgelöst. Mittlerweile geht es mit den sogenannten Kryptowährungen aber wieder steil bergab. Das aktuelle Kurstief wirft viele Fragen auf: Haben Bitcoin und die unzähligen alternativen Kryptowährungen eine Zukunft? Was wurde eigentlich aus den vielen technologischen Versprechen rund um die zugrunde liegende Blockchain? Und: Ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt für eine Krypto-Investition? Darüber spricht STANDARD-Redakteur Martin Stepanek.
May 30, 2022
Wie ein Wiener Garagenkönig Bad Gastein stilllegte
1119
Der Salzburger Kurort Bad Gastein beherbergte einst K&K-Kaiser und Popstars. Nun befindet er sich seit Jahrzehnten im Tiefschlaf – und ist symbolisch für gescheiterte Gemeinden in ganz Österreich. Immobilienredakteurin Franziska Zoidl ist für die neue Serie "Der STANDARD vor Ort" dieser tristen Geschichte auf die Spur gegangen. Gestoßen ist sie auf einen dubiosen Immobilieninvestor und umstrittene Deals in Millionenhöhe. Was genau dahintersteckt und wie sich Bad Gastein wiederbeleben will, hat sie meinem Kollegen Tobias Holub erzählt.
May 27, 2022
Amoklauf an US-Schule: Wieso es immer schlimmer wird
1333
Ein weiterer Amoklauf an einer Schule erschüttert die USA, es ist der zweittödlichste in der Geschichte des Landes. Am Dienstag betrat der 18-jährige schwerbewaffnete Täter eine Grundschule in der texanischen Kleinstadt Uvalde. 19 Schulkinder und zwei Erwachsene verloren ihr Leben, bevor Sicherheitskräfte den Schützen erschießen konnten. Auch am Tag danach saß der Schock noch tief, aber auch die Debatte über strengere Waffengesetze flammt in den USA nun wieder auf. Eric Frey, leitender Redakteur des STANDARD, spricht darüber, warum der Kauf von Waffen in den USA so einfach ist, was gegen die immer wiederkehrenden Amokläufe getan werden kann und warum – trotz unzähliger Opfer – bis heute nicht genug passiert.
May 25, 2022
Uiguren-Leaks: Wie China eine Volksgruppe foltert und ausbeutet
1184
Die Volksgruppe der Uiguren wird in China von den Behörden überwacht, eingesperrt und misshandelt. Was die chinesische Regierung zynisch als "Fortbildung" bezeichnet, haben aktuelle Leaks von endlosen Tabellenlisten und bedrückenden Fotos nun offenbart – als brutale Internierungslager. Wer sind die Uiguren? Wie geht die chinesische Regierung wirklich mit ihnen um? Und wie steht die demokratische Welt zu diesen Menschenrechtsverletzungen? Darüber spricht Philipp Mattheis, der für den STANDARD über China berichtet.
May 24, 2022
Affenpocken: Droht die nächste Pandemie?
1121
In Wien ist der erste Fall von Affenpocken nachgewiesen worden. Die Krankheit, die sich mit Windpocken-ähnlichen Bläschen äußert, hat sich zuletzt auffällig schnell in Europa verbreitet. Das weckt nun Ängste, dass nach dem Abflachen von Corona schon die nächste Pandemie in den Startlöchern stehen könnte. Wie ansteckend Affenpocken wirklich sind, wie gefährlich eine Infektion ist und wie wir uns davor schützen können, darüber spricht STANDARD-Gesundheitsredakteurin Magdalena Pötsch.
May 23, 2022
Inserate für Gefälligkeiten? Neue Vorwürfe gegen ÖVP Vorarlberg
1562
Die Affäre um den ÖVP-Wirtschaftsbund hat Vorarlberg seit Monaten fest im Griff. Im Zentrum steht ein mittlerweile eingestelltes Magazin des Wirtschaftsbunds, die "Vorarlberger Wirtschaft". Jetzt gibt es neue Vorwürfe: Große Unternehmen sollen strategisch Inserate geschaltet haben, um politische Gefälligkeiten zu bekommen. Was hinter den Vorwürfen steckt und wie sie die ÖVP weiter in die Bredouille bringen – das erklärt Innenpolitik-Redakteurin Lara Hagen in dieser Folge.
May 20, 2022
Gas-Strategie: Kommen wir durch den nächsten Winter?
1079
Ein Ausfall russischer Gaslieferungen im kommenden Winter: Diese Gefahr wirft ihren Schatten schon jetzt auf die österreichische Energieversorgung. Unsere enorme Abhängigkeit von russischem Erdgas und erschreckend niedrige Füllstände der hiesigen Gasspeicher haben die Regierung nun zu konkreten Maßnahmen zur Sicherung der Gasversorgung bewogen. Wie bereitet sich Österreich also auf die kommende Heizsaison vor? Warum beeinflussen Gaslieferungen eigentlich auch den Strompreis hierzulande? Und wird all das genug sein, um die österreichische Energieversorgung für den nächsten Winter fit zu machen? Darüber spricht STANDARD-Wirtschaftsredakteur Günther Strobl.
May 19, 2022
Aktien, Immo, Krypto: Wohin mit meinem Geld?
1614
Das Leben in Österreich wird immer teurer. Vom Wocheneinkauf bis zur Tankfüllung: Die Inflation ist auf einem Jahrzehntehoch. Und ein Ende der Teuerung ist nicht in Sicht. Während man für sein Geld also laufend weniger bekommt, schauen Sparer ebenso durch die Finger: Denn Zinsen auf der Bank gibt es aktuell kaum zu holen. Wo soll man sein Geld in Krisenzeiten wie diesen also anlegen, um zumindest ein bisschen Gewinn zu machen? Wie hoch sind die Erfolgsaussichten – und das Risiko – bei Aktien, Immobilien und Krypto? Und bis wann könnte sich die Lage am Geldmarkt wieder entspannen? Darüber sprechen Bettina Pfluger und Eric Frey vom STANDARD.
May 18, 2022
Aus dem Zug geworfen: Wie überlastet ist Österreichs Bahnnetz?
967
Nach zwei Jahren Corona-Pandemie packt immer mehr Menschen in Österreich die Reiselust. Und dem Klima zum Wohle wählen dazu mehr denn je die Bahn. Eine negative Folge davon: Überfüllte Züge, zu wenig Sitzplätze und im Extremfall droht einem deshalb sogar ein Rausschmiss, wie aktuellen Medienberichten zu entnehmen ist. Wie überlastet sind Österreichs Bahnen wirklich? Gibt ein Zugticket tatsächlich ein Recht auf Beförderung? Und was muss passieren, damit das österreichische Zugnetz zukunftsfit wird? Darüber spricht Guido Gluschitsch, der für den STANDARD über Mobilität berichtet.
May 17, 2022
Finnland und Schweden zur Nato: Putins nächster Rückschlag
1455
Seit über einem Monat konzentriert sich der russische Angriffskrieg in der Ukraine schon auf den Osten des Landes. Große militärische Fortschritte blieben bisher trotzdem aus. Im Gegenteil, immer mehr Länder wollen jetzt jenem Militärbündnis beitreten, das Wladimir Putin so oft als Bedrohung bezeichnet: der Nato. Mit den Beitrittswilligen Schweden und insbesondere Finnland könnte sie nun noch näher an Russland heranrücken. Was hat die beiden nordischen Länder dazu bewogen, ihre historische Bündnisfreiheit aufzugeben? Was steht ihrem Nato-Beitritt noch im Weg? Und könnte als Nächstes Österreich seine Neutralität überdenken? Darüber sprechen Außenpolitik-Redakteur Florian Niederndorfer und Gerald John aus der Innenpolitik-Redaktion des STANDARD.
May 16, 2022
Als Ärztin in der Ukraine: "Die meisten kritischen Fälle waren Kinder"
1358
Seit elf Wochen herrscht in der Ukraine Krieg. Der russische Angriff hat bereits tausende Todesopfer gefordert, Millionen sind auf der Flucht – viele von ihnen brauchen medizinische Versorgung. Doch in der Ukraine werden die Kapazitäten knapp – Hilfsorganisationen evakuieren deshalb seit Wochen Menschen, die dringend eine Behandlung brauchen. Elisa Reiterer ist Turnusärztin am Krankenhaus St. Vinzenz in Zams und hat entschieden: Sie möchte helfen. Sie hat ihre Sachen gepackt, ist erst an die polnisch-ukrainische Grenze und dann in die Ukraine gereist. In dieser Folge von "Thema des Tages" erzählt sie kurz nach ihrer Rückkehr vergangene Woche nach Österreich, wie sie die Situation in der Ukraine erlebt hat – wie prekär die medizinische Situation in der Ukraine ist und vor welchen Herausforderungen die Helferinnen und Helfer vor Ort stehen. Und welche Einzelschicksale sie ihr Leben lang nicht vergessen wird.
May 13, 2022
Pflegereform: Schluss mit Personalnot und schlechter Bezahlung?
1311
Der Pflegenotstand in Österreich könnte endlich gelindert werden. Von hohen Kosten für 24-Stunden-Betreuung bis hin zu chronischem Personalmangel auf Krankenstationen: Missstände im Pflegesystem führen zu schlimmen Einzelschicksalen für Pfleger und Patientinnen. Die schwarz-grüne Regierung hat nun ein Maßnahmenpaket vorgestellt, das Pflegeberufe attraktiver machen und Pflegende entlasten soll. Was ist also genau geplant? Was sind die größten Probleme, unter denen das Pflegepersonal leidet? Und kann die nun angekündigte Reform da wirklich Abhilfe schaffen? Darüber sprechen Gabriele Scherndl und Colette M. Schmidt aus dem STANDARD-Innenpolitikressort.
May 12, 2022
Trump auf Twitter: Erster Schritt zur Wiederwahl?
1161
Donald Trump kann auf Twitter zurückkehren – das hat zumindest US-Milliardär Elon Musk angekündigt. Der ist ja gerade dabei, die Social-Media-Plattform für viele Milliarden Dollar zu kaufen. Viele Millionen Menschen wiederum waren es, die Ex-US-Präsident Trump auf Twitter folgten – die Plattform war enorm wichtig für seine politische Kommunikation. Zumindest so lange, bis Twitter sein Konto sperrte. Warum will Elon Musk also, dass Donald Trump auf Twitter zurückkehrt? Wie viel Einfluss könnte diese Diskussion auf die anstehenden US-Wahlen haben? Und wie wahrscheinlich ist eigentlich eine Rückkehr von Trump – sowohl zu Twitter als auch auf die große Politbühne? Darüber spricht Eric Frey.
May 11, 2022
Methan: Der unsichtbare Klimakiller
964
Es ist einer der schlimmsten Klimakiller. Es breitet sich immer rascher aus. Und es ist unsichtbar: Die Rede ist von Methan. Neue Forschungsergebnisse zum Treibhausgas lassen bei Klimaschützern und Wissenschaftlerinnen die Alarmglocken läuten – denn die Anzahl der Emissionsquellen ist in den vergangenen Jahren geradezu explodiert. Wieso Methan so gefährlich ist und warum sich diese Gefahr aber tatsächlich relativ einfach eindämmen ließe, darüber spricht David Rennert aus dem Wissenschaftsressort des STANDARD.
May 11, 2022
Neue Minister, alte ÖVP: Wie Nehammer die Regierung umbaut
1432
Die österreichische Regierung wird also umgebaut: Nach den Rücktritten von Elisabeth Köstinger und Margarete Schramböck (beide ÖVP) kommen nun einige neue Gesichter, aber auch bestehende Regierungsmitglieder übernehmen Agenden. Wie genau wird die Regierung also umgebaut? Wer sind die Neuen? Und welche Kritik gibt es an diesen Änderungen – vom Einfluss der Bünde und Länder bis hin zur Geschlechterverteilung? Darüber spricht Jan Michael Marchart aus dem Innenpolitikressort des STANDARD.
May 10, 2022
Rücktritte von Köstinger und Schramböck: Das Ende der Kurz-ÖVP?
1139
Jetzt war für Österreichs Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger die Zeit offenbar reif: Sie hat am Montag ihren Rücktritt erklärt. Und nicht nur sie, auch über einen Rückzug der ÖVP-Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck ranken sich schon lange Gerüchte. Was hat es damit auf sich? Läuft hier eine größere Regierungsumbildung, die vielleicht erst am Anfang steht? Und was hat das alles mit dem ÖVP-Parteitag am Wochenende zu tun? Darüber sprechen Innenpolitikredakteur Sebastian Fellner und Nora Laufer aus dem Wirtschaftsressort des STANDARD. Redaktionsschluss dieses Podcasts war 15 Uhr.
May 09, 2022
Von Kurz zu Putin: So werde ich ein Autokrat
2079
Putins Überfall auf die Ukraine ist mehr als ein Krieg. Es ist ein Angriff auf die Demokratie. Auf all das, wofür sich der Westen rühmt. Und Putin ist nicht allein. Von Russland und der Türkei bis hin zu Polen und Ungarn – selbst gefestigte Demokratien wie die USA sind nicht sicher und auch Österreich kokettiert immer mit autokratischen Politikern. Wieso Autokraten auch bei uns in Europa auf dem Vormarsch sind, darüber sprechen wir heute. Wie Autokraten an die Macht kommen und wie sie gestoppt werden können.
May 06, 2022
Kann ein Ölembargo Putins Krieg stoppen?
835
Die EU will russisches Öl aus der Union verbannen und damit Wladimir Putins Vormarsch in der Ukraine stoppen. Wie und in welchem Ausmaß das Embargo umgesetzt werden soll, das wird von den Mitgliedsländern gerade intensiv diskutiert. Denn einige Länder wie Ungarn sind von russischem Öl sehr abhängig und könnten sich deshalb für massive Schlupflöcher einsetzen. Könnte so ein teilweises Ölembargo Putins Krieg wirklich aufhalten? Wie sehr würde uns diese Maßnahme in Österreich schaden? Und könnte dieses Embargo letztlich die EU spalten? Darüber spricht Günther Strobl aus der Wirtschaftsredaktion des STANDARD.
May 05, 2022
Rechter Schachzug: Verbieten die USA Abtreibungen?
1253
Das Abtreibungsrecht in den USA könnte viel strenger werden. Konservative Bundesstaaten fanden dort bisher schon Schlupflöcher, um Schwangerschaftsabbrüche zu erschweren. Doch bundesweit galt durch das berüchtigte Urteil Roe v. Wade zumindest grundsätzlich ein historisches Recht auf Abtreibung. Ebenso historisch ist es, dass dieses Recht nun fallen könnte, was den jahrzehntelangen feministischen Kampf um Selbstbestimmung zurückzuwerfen droht. Wie genau sollen die Abtreibungsgesetze in den USA angepasst werden? Wie gefährlich ist das für betroffene Personen? Und könnte es auch in Österreich und weltweit den Umgang mit Schwangerschaftsabbrüchen verändern? Darüber sprechen DIESTANDARD-Leiterin Beate Hausbichler und Außenpolitik-Redakteurin Noura Maan.
May 04, 2022
Waffen für die Ukraine: Wieso sich Deutschland schwertut
1333
Deutschland liefert nun schwere Waffen an die Ukraine – und auch ukrainische Soldatinnen und Soldaten werden auf deutschem Boden für den Krieg ausgebildet. Im internationalen Vergleich ist Deutschlands Kanzler Olaf Scholz (SPD) damit spät dran: Nicht nur die USA, auch europäische Nachbarländer wie Polen unterstützen die Ukraine längst mit Waffen. So spät Deutschland dran ist, so aufgeheizt ist die Diskussion in der Bevölkerung: Wie stark soll sich das historisch belastete Deutschland in den Ukraine-Krieg einmischen, und welche Rolle spielt dabei Pazifismus? STANDARD-Berlin-Korrespondentin Birgit Baumann spricht heute außerdem darüber, ob der Ukraine-Krieg gewohnte Positionen von linker und rechter Politik in Deutschland aufweicht und warum sich gerade Kanzler Scholz damit so schwertut.
May 03, 2022
Wie ungerecht ist Österreichs Gesundheitssystem?
1550
Das Gesundheitssystem kommt in Österreich zunehmend an seine Grenzen: Lange Wartezeiten, kein Platz für neue Patientinnen und Patienten, Untersuchungen unter Zeitdruck – gerade in Kassenpraxen läuft nicht immer alles wie gewünscht. Wohl auch deswegen bieten immer mehr Ärztinnen und Ärzte ihre Dienste nur noch privat an. Und wer mehr zahlt, hat hier die Aussicht auf eine bessere Leistung. Aber sind die Unterschiede zwischen Kassen- und Wahlmedizin wirklich so groß? Gibt es überhaupt noch genug Kassenpraxen, um das Land zu versorgen? Und was müsste passieren, damit sich das österreichische Kassensystem grundlegend ändert? Darüber sprechen Pia Kruckenhauser aus dem Gesundheitsressort des STANDARD und Innenpolitikredakteurin Gudrun Springer.
May 02, 2022
Sorge ums Gas: Reicht der Energiegutschein? Droht ein Lieferstopp?
1210
Die Kosten für Gas und Öl sind seit dem Beginn des Ukraine-Kriegs explodiert. Die Regierung will nun mit einem Ausgleich für Österreichs Haushalte entgegenwirken. Aber: Nicht alle profitieren davon gleichermaßen. Wem der Bonus wie viel bringt und was genau man dafür tun muss, erklärt Günther Strobl aus der Wirtschaftsredaktion des STANDARD. Gleichzeitig mehren sich die Sorgen, dass Russland nach Polen und Bulgarien auch Österreich den Gashahn zudrehen könnte. Wie hart uns ein Gaslieferstopp treffen würde und wie gut der Staat auf diesen Ernstfall vorbereitet ist – auch darüber sprechen wir in dieser Folge.
Apr 29, 2022
Transnistrien: Kommt der Ukraine-Krieg näher?
1411
Der Ukraine-Krieg scheint auf andere Länder überzugreifen, unmittelbar an der Grenze zur Europäischen Union. Denn die Region Transnistrien in Moldau meldet Angriffe aus der Ukraine, zumindest sagt das die russlandfreundliche Führung vor Ort. Was ist an diesen Angriffsmeldungen dran? Welche Rolle könnte Transnistrien noch im Ukraine-Krieg spielen? Und müssen wir uns Sorgen machen, dass uns der Krieg damit noch näher kommt? Darüber spricht STANDARD-Außenpolitikredakteur Fabian Sommavilla.
Apr 28, 2022
Dreht Putin bald auch Österreich den Gashahn zu?
1065
Der Gashahn ist zu – zumindest nach Polen und Bulgarien fließt aus Russland kein Erdgas mehr. Wladimir Putin ist der EU damit im langen Hin und Her um Energielieferungen teilweise zuvorgekommen. Und das trotz hoher Einnahmen, die Russland damit verlorengehen. Polen und Bulgarien geben sich gelassen und verweisen auf ausreichende Alternativen. Anders sieht es in Österreich aus: Laut neuen Studien bräuchten wir noch Jahre, um uns von russischem Gas unabhängiger zu machen. Muss Österreich jetzt also auch Angst vor einem russischen Gaslieferstopp haben? Sollte die EU nachziehen und selbst russisches Gas boykottieren? Und warum wurde gerade Polen und Bulgarien als Erstes der Gashahn zugedreht? Darüber spricht Eric Frey vom STANDARD.
Apr 27, 2022
Elon Musk kauft Twitter: Warum die Rechten jubeln
1077
Nach langen Verhandlungen hat sich der Vorstand von Twitter mit Elon Musk geeinigt: Der US-Unternehmer kauft den Kurznachrichtendienst für 44 Milliarden Dollar. Und das trotz anfänglichen Widerstands: Insbesondere bei Twitter selbst macht man sich Sorgen, was der reichste Mann der Welt denn eigentlich mit dem sozialen Netzwerk vorhat. Entscheidet Musk bald selbst, wer und was auf Twitter erlaubt ist? Woher nimmt er diese vielen Milliarden Dollar? Und warum jubelt vor allem die rechte Szene über diesen Deal? Darüber sprechen Bettina Pfluger aus dem Wirtschaftsressort des STANDARD und Web-Redakteur Mickey Manakas.
Apr 26, 2022
Trotz Macrons Sieg: Hat die EU ein Problem?
1494
0 Zeichen Emmanuel Macron bleibt Präsident von Frankreich – das zeigt sich am Tag nach der Wahl eindeutig. Doch auch die rechtsextreme Wahlverliererin Marine Le Pen konnte ihr Ergebnis von 2017 merklich verbessern. Die Angst vor einem französischen Rechtsruck bleibt also bestehen – vor allem mit Blick auf die nun nahenden Parlamentswahlen im Land. Aber liegen die Bruchlinien im französischen Volk überhaupt noch zwischen links und rechts? Welche Wahlmotive haben Macron bis zuletzt zittern lassen? Und könnte die politische Entwicklung in Frankreich nun vor allem der EU langfristig schaden? Darum geht es in der heutigen Folge. Darüber spricht Stefan Brändle, Frankreich-Korrespondent des STANDARD.
Apr 25, 2022
Ukraine-Krieg: Wird Vergewaltigung als Waffe eingesetzt?
1145
Berichte über Vergewaltigungen und sexualisierte Gewalt in der Ukraine häufen sich. Je länger der Krieg dauert, desto mehr Frauen und Mädchen erzählen von Gräueltaten russischer Soldaten. Doch im Chaos des Krieges ist es kaum möglich, Nachweise für solche Verbrechen zu erbringen. Während die Täter viel zu oft damit davonkommen, kämpfen die Überlebenden mit Traumata, Scham und ungewollten Schwangerschaften. Beate Hausbichler von diestandard.at spricht darüber, wieso im Krieg fast immer vergewaltigt wird. Wie systematisch sexualisierte Gewalt in der Ukraine eingesetzt wird. Und wie sich das Leid der Überlebenden mitunter auf der Flucht noch verschlimmert.
Apr 22, 2022
Causa Wirtschaftsbund: Hat die ÖVP Steuern hinterzogen?
1926
Steuerunterschlagung in Millionenhöhe und Selbstbedienung bei Krediten und Firmenautos – im Skandal um den Vorarlberger Wirtschaftsbund stehen immer mehr Vorwürfe im Raum: Da geht es um auffällig viel Geld, das ein ÖVP-naher Verein mit Inseraten verdient hat, es geht um nicht bezahlte Steuern und um personelle und finanzielle Verbindungen zur ÖVP Vorarlberg. STANDARD-Journalistin Lara Hagen war maßgeblich daran beteiligt, diese Vorgänge österreichweit an die Öffentlichkeit zu bringen. Sie erklärt, warum die Causa Wirtschaftsbund so brisant ist, wie sie aufgedeckt wurde und welche Folgen sie noch für ganz Österreich haben könnte.
Apr 21, 2022
Wie es ist, unter Putin Journalistin zu sein
1343
Die russische Bevölkerung befürwortet den Krieg in der Ukraine – zumindest legen das steigende Beliebtheitswerte von Wladimir Putin in aktuellen Studien nahe. Solche Umfragen sind im autoritären Russland natürlich mit Vorsicht zu genießen, aber diese Zahlen zeigen auch, dass die Meinungslage in Russland lange nicht so eindeutig ist wie im Rest Europas. Das hat mit Propaganda und der Berichterstattung in Russland zu tun. Journalistinnen und Medienproduzenten müssen positiv über den Krieg sprechen – sonst werden sie zensiert, müssen Geldstrafen zahlen oder werden mit Gefängnis bedroht. Immer mehr von ihnen wandern deshalb in den Westen aus. Eine dieser Journalistinnen ist Angelina Dawydowa. Auch sie hat ihre Heimat verlassen, um Putins Propagandamaschinerie zu entkommen. Sie erzählt, wie der russische Staat gegen unabhängige Medien vorgeht, was Russinnen und Russen über den Krieg in der Ukraine glauben und ob Russlands Informationsfreiheit auch aus dem Ausland gerettet werden kann.
Apr 20, 2022
Ost-Offensive: Putins neue Ukraine-Strategie
1723
Die lange erwartete russische Großoffensive im Osten der Ukraine ist in vollem Gange. Seit der Nacht auf Dienstag wurden dort in der gesamten Donbass-Region unzählige Explosionen registriert. Und auch die Hafenstadt Mariupol im Südosten der Ukraine dürfte kurz vor der russischen Eroberung stehen. Welche Strategie verfolgt Russland nun also im Osten der Ukraine? Wie lange kann die ukrainische Verteidigung dort standhalten? Und wie könnten sich diese neue russische Offensive und die westlichen Waffenlieferungen in Reaktion darauf auf den Verlauf des Ukraine-Krieges auswirken? Darüber spricht Oberst Markus Reisner von der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt.
Apr 19, 2022
Was hat Elon Musk mit Twitter vor?
1347
Tesla-Gründer Elon Musk hat es wieder getan: Mit seiner spontanen Ankündigung, Twitter kaufen zu wollen, hat er nicht nur die Menschen auf der Kurznachrichtenplattform selbst in Aufregung versetzt. Wie ernst ist das Kaufangebot wirklich gemeint? Was hat Musk mit Twitter vor? Würde eine Übernahme durch Musk das Ende für Twitter als Kommunikations- und Informationsplattform, wie wir sie kennen, bedeuten? Web-Redakteur Martin Stepanek vom STANDARD liefert Antworten. [Unter diesem Link](https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/inside-austria-sebastian-kurz-aufstieg-und-fall/) können Sie beim Deutschen Podcast-Preis für "Inside Austria" abstimmen.
Apr 15, 2022
Wie das Landleben Frauen benachteiligt
1314
Frauen sind in Österreich noch immer benachteiligt. Daran erinnert uns jeder Equal-Pay-Day, ein Blick in die Vorstände der Spitzenunternehmen oder auf die Gewaltstatistik. Wer noch näher hinsieht, dem fällt allerdings auf: Da ist nicht nur ein Unterschied zwischen Frauen und Männern. Da ist auch eine Differenz zwischen Frauen in der Stadt und jenen, die auf dem Land leben. Außerhalb der Metropolen verdienen Frauen weniger, sie sind seltener in Entscheidungsprozesse eingebunden, und auch der Gewaltschutz greift noch schlechter. Beate Hausbichler vom STANDARD spricht darüber, warum das so ist und was dagegen getan werden könnte.
Apr 14, 2022
Zero Covid: Der verheerende Lockdown in Shanghai
1526
In Schanghai schreien die Menschen aus Verzweiflung über den Lockdown aus ihren Fenstern, wie viral gehende Videos zeigen. Seit zwei Wochen gelten in der chinesischen Millionenmetropole strenge Corona-Maßnahmen – nicht zu vergleichen mit dem, was in Österreich als streng galt. In Schanghai geht manchen Menschen schon das Essen aus, die Angst wächst – denn ein Ende der Maßnahmen ist nicht in Sicht. Was geschieht gerade in der 26-Millionen-Einwohner-Stadt? Warum zieht die chinesische Regierung ihre Zero-Covid-Strategie so eisern durch? Und wie könnte sich eine heftige Corona-Welle in China auch bei uns bemerkbar machen? Darüber spricht Philipp Mattheis, der für den STANDARD über China berichtet.
Apr 13, 2022
Giftgasverdacht: Warum Putin Mariupol zerstören will
1141
Nach dem Rückzug aus Kiew konzentriert sich der russische Angriffskrieg nun auf den Osten der Ukraine. Dabei ist die Ostukraine schon seit Wochen schwer zerstört, die Lage der Zivilbevölkerung ist katastrophal. Dazu kommen nun noch Gerüchte über russisches Giftgas, das von Drohnen auf die umkämpfte Stadt Mariupol versprüht werden soll. Was ist an diesen Gerüchten dran? Warum ist gerade Mariupol für Putin so wichtig? Und wie lange kann die ukrainische Armee dort noch durchhalten? Darüber spricht Florian Niederndorfer aus der Außenpolitik-Redaktion des STANDARD.
Apr 12, 2022
Reise nach Kiew und Butscha: Zwischen Massengräbern und Minen
1920
Österreichs Bundeskanzler Karl Nehammer ist am Wochenende in die Ukraine gereist. Mit dabei war STANDARD-Journalist Fabian Sommavilla. Er erzählt heute, wie es ist, durch ein vom Krieg gebeuteltes Land zu fahren, wie gefährlich diese Reise war – und wie es sich anfühlt, vor den Massengräbern von Butscha zu stehen.
Apr 11, 2022
Wen Long Covid am wahrscheinlichsten trifft
1302
Die Weltgesundheitsorganisation WHO geht davon aus, dass im Durchschnitt jeder Zehnte nach einer Corona-Infektion unter Long Covid leidet. Dazu zählen Symptome wie extreme Erschöpfung, Atemprobleme oder Konzentrationsschwierigkeiten. Eine neue Studie zeigt nun, wer besonders gefährdet ist, Long-Covid-Symptome zu entwickeln. Gesundheitsredakteurin Magdalena Pötsch vom STANDARD hat sie unter die Lupe genommen. Sie erklärt auch, welche neuen Erkenntnisse über mehrmalige Corona-Infektionen vorliegen und wie eine Covid-Impfung oder auch der Faktor, mit welcher Variante man infiziert war, sich auf das Long-Covid-Risiko auswirken.
Apr 08, 2022
Butscha-Massaker: Gehören Kriegsverbrechen zur russischen Taktik?
1507
Das Grauen des Massakers, das russische Soldaten in Butscha angerichtet haben, wird immer deutlicher nachvollziehbar. Nachrichtendiensten ist es nun gelungen, Funksprüche des russischen Militärs abzuhören, in denen die Gräueltaten beschrieben werden. Aus ihnen geht auch hervor, dass das Massaker offenbar Teil der russischen Kriegstaktik war. Passiert in anderen Gebieten der Ukraine also womöglich gerade ähnlich Schreckliches wie in Butscha? Wer ordnet diese Kriegsverbrechen an? Und arbeiten die russischen Truppen schon daran, Gräueltaten wie diese in Mariupol zu vertuschen? Gerüchte über transportable Krematorien liefern jedenfalls Hinweise darauf. Antworten auf diese Fragen liefert Fabian Sommavilla aus dem Außenpolitikressort des STANDARD.
Apr 07, 2022
Ukraine-Krieg: Sind UNO und Diplomatie gescheitert?
1490
Das Massaker im ukrainischen Butscha hat der Welt den Schrecken des russischen Angriffskriegs in der Ukraine noch bewusster gemacht. Der Westen reagiert weiterhin nicht militärisch, und auch die wirtschaftliche Sanktionsschraube kommt nur langsam ins Drehen, aber in der Diplomatie gibt es ein Erdbeben. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat den UN-Sicherheitsrat scharf kritisiert und will Russland dort am liebsten ausschließen – kein leichtes Unterfangen. Einfacher ist die Ausweisung von russischen Diplomatinnen und Diplomaten, viele EU-Länder haben das bereits getan. Österreich will da dezidiert nicht mitziehen. Aber was bedeutet es eigentlich, wenn ein Land diplomatisches Personal ausweist? Warum will Österreich das nicht tun? Und trifft Selenskyj mit seiner Kritik an der Diplomatie der Vereinten Nationen einen wunden Punkt? Darüber sprechen Manuel Escher und Gianluca Wallisch aus dem Außenpolitikressort des STANDARD.
Apr 06, 2022
Wie betrunkene Bodyguards Nehammer unter Druck bringen
1347
Bundeskanzler Karl Nehammer von der ÖVP hat in einer Pressekonferenz am Montag scharfe Worte gefunden: Er kritisiert die oppositionelle SPÖ für eine parlamentarische Anfrage, in der auch ein Schreiben eines anonymen Polizeibeamten veröffentlicht wird. Darin geht es um einen Autounfall, den zwei betrunkene Personenschützer von Nehammer und seiner Familie verursacht haben sollen. Der Kanzler besteht aber darauf: Die Personenschützer hätten nach Dienstschluss in ihrer Freizeit getrunken, erst dann sei der Unfall passiert. Dem widerspricht aber der anonyme Briefverfasser. Was wissen wir also wirklich über die betrunkenen Beamten und ihren Unfall? Welche weiteren Vorwürfe erhebt der anonyme Briefverfasser gegen die Nehammers? Und hat die SPÖ mit dieser Veröffentlichung eine Grenze überschritten? Antworten liefert Michael Völker, Leiter des innenpolitischen Ressorts des STANDARD.
Apr 05, 2022
Massaker von Butscha: Was tun gegen russische Kriegsverbrechen?
1220
Aus Butscha, einem Vorort der ukrainischen Hauptstadt Kiew, erreichen uns seit dem Wochenende schreckliche Bilder: Russische Soldaten sollen dort Zivilisten ermordet haben. Tote liegen in den Straßen, mehrere hundert Menschen wurden in Massengräbern verscharrt. Auch aus anderen nun von der ukrainischen Armee befreiten Orten rund um Kiew wird von Gräueltaten der russischen Truppen berichtet. Was ist in Butscha genau passiert? Sind diese Bilder erst der Anfang? Und kann der Westen angesichts solch offensichtlicher Kriegsverbrechen weiter zuschauen? Darüber spricht Außenpolitikredakteur Florian Niederndorfer.
Apr 04, 2022
Inflationsrekord: Zahlen auch wir den Preis der Sanktionen?
1435
Die Inflation in Österreich ist so hoch wie seit über 40 Jahren nicht mehr. Egal ob beim Tanken, beim Heizen oder im Restaurant – der Preisanstieg ist in fast allen Lebensbereichen zu spüren. Der größte Faktor dahinter: der Krieg in der Ukraine. Aber sind es auch die Sanktionen des Westens gegen Russland, die nun die Inflation in Europa und den USA befeuern? Fallen diese wirtschaftlichen Maßnahmen dabei womöglich trotzdem noch immer zu lasch aus? Und: Was hat es mit der drohenden Gefahr einer Stagflation auf sich? Antworten liefern András Szigetvari und Andreas Danzer aus dem Wirtschaftsressort des STANDARD.
Apr 01, 2022
Amtsmissbrauch und Geheimnisverrat? Die Fälle Sobotka und Fuchs
1645
Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft verdächtigt ÖVP-Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka des Amtsmissbrauchs – vulgo Korruption. Und das, obwohl Wolfgang Sobotka aktuell dem ÖVP-Korruptions-Untersuchungsausschuss vorsitzt. Kann sich Sobotka trotz dieser Vorwürfe als Ausschussvorsitzender halten? Antworten liefert Innenpolitikredakteur Fabian Schmid. Ebenfalls ins Visier der Behörden geriet der Leiter der Oberstaatsanwaltschaft Wien, Johann Fuchs. Seine Suspendierung wurde über ebenjenen U-Ausschuss bekannt. Der Grund für seine Freistellung: Die Staatsanwaltschaft Innsbruck klagt ihn wegen Falschaussage und Geheimnisverrats an. Was steckt dahinter und was sagt die Anklage gegen Fuchs über die Justiz in Österreich aus? Antworten liefert Jan Michael Marchart, ebenfalls aus dem innenpolitischen Ressort des STANDARD.
Mar 31, 2022
Schuldspruch für Ibiza-Drahtzieher: Ein gerechtes Urteil?
1043
Ibiza-Drahtzieher Julian Hessenthaler ist heute, Mittwoch, am Landesgericht St. Pölten zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Angeklagt war Hessenthaler nicht wegen des Ibiza-Videos, sondern wegen Drogen- und Urkundendelikten. Er selbst bekräftigte allerdings stets, dass ihm dabei etwas angehängt werden sollte. Wegen welcher Delikte muss Hessenthaler nun ins Gefängnis? Was hat das alles mit dem Ibiza-Video zu tun? Und was ist dran an den Zweifeln an den Ermittlungen und dem Prozess gegen Hessenthaler? Darum geht es in dieser Folge.
Mar 30, 2022
Wie tief steckt Österreich im russischen Spionage-Sumpf?
1722
Ein möglicherweise vergifteter russischer Oligarch und neue Hinweise im Fall eines ermordeten Putin-Gegners: Allein in den vergangenen 24 Stunden haben die russischen Geheimdienste für schockierende Schlagzeilen gesorgt. Ausgerechnet in diese Zeit fällt ein Artikel in der "Financial Times", der Österreich als "Flugzeugträger" für russische Spionage bezeichnet. Wie sogar österreichische Geheimdienste und das Verteidigungsministerium darin verstrickt sein sollen, was es mit den Mord- und Giftanschlägen auf sich hat und wie mächtig und skrupellos die russischen Geheimdienste im Ausland sind – das erklären Innenpolitikredakteur Fabian Schmid und Manuela Honsig-Erlenburg, die das außenpolitische Ressort des STANDARD leitet.
Mar 29, 2022
Ukraine-Krieg: Woran scheitern die Friedensgespräche?
1540
In der Türkei treffen diese Woche wieder Vertreter von Ukraine und Russland aufeinander, um über einen Frieden in der Ukraine zu verhandeln. Nicht zum ersten Mal – doch Beobachterinnen sehen einige Faktoren, die Bewegung in die Gespräche bringen könnten. So hat etwa der ukrainische Präsident Wolodomyr Selenskyj in einem Interview angedeutet, gewisse Zugeständnisse machen zu wollen. Auf der anderen Seite signalisierte auch Russland zuletzt, seine Taktik in der Ukraine zu überdenken. Ist eine Verhandlungslösung im Ukraine-Krieg in Reichweite? Wovon hängt es ab, ob ein Friedensvertrag oder zumindest ein Waffenstillstand zustande kommt? Antworten liefert STANDARD-Außenpolitikredakteur Manuel Escher.
Mar 28, 2022
Wie Selenskyjs Team den PR-Krieg gegen Russland gewinnt
1430
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht eindringlich in die Kamera. Das Video wirkt fast dilettantisch aufgenommen, könnte im Selfie-Modus mit dem Smartphone gefilmt worden sein. Der Präsident trägt T-Shirt und Dreitagebart. Seine Botschaft lautet im Kern: "Helft uns, helft dem ukrainischen Volk – im Kampf gegen die russischen Angreifer." Videos dieser Art sind uns mittlerweile vertraut. Sie prägen das Bild, das wir vom ukrainischen Präsidenten haben. Die ganze Welt hängt Selenskyj dabei an den Lippen, ebenso wenn er Interviews gibt oder vor Parlamentsabgeordneten spricht. Es zeigt sich: Die Ukraine leistet nicht nur auf dem Schlachtfeld erbitterten Widerstand. Aber wie entscheidend ist dieser "PR-Krieg"? Geht es dabei um Sieg oder Niederlage für das ukrainische Volk? Und welche Menschen in Selenskyjs innerem Kreis ziehen dabei die Fäden? Antworten liefert Außenpolitikredakteur Florian Niederndorfer vom STANDARD.
Mar 25, 2022
Militärische Analyse: Wie der Ukraine-Krieg enden könnte
1394
In der Nacht auf den 24. Februar ließ der russische Präsident Wladimir Putin seine Armee in die Ukraine einmarschieren – seit einem Monat herrscht dort nun Krieg. Was in den ersten Tagen wie ein Blitzkrieg eines übermächtigen Aggressors wirkte, scheint mittlerweile ins Stocken geraten zu sein. Die Hauptstadt Kiew ist noch immer in ukrainischer Hand, und auch die hart umkämpfte Front im Donbass hat bisher gehalten. Welche Taktik lässt sich nach vier Wochen also in Putins Kriegsführung erkennen? Welche Fehler hat er gemacht? Und könnte die Ukraine den Krieg tatsächlich gewinnen? Darüber spricht Oberst Markus Reisner von der Theresianischen Militärakademie.
Mar 24, 2022
Wollen SPÖ und FPÖ Selenskyjs Rede im Parlament verhindern?
1000
Unter tosendem Applaus hat der ukrainische Präsident Wolodomyr Selenskyj bereits vor dem US-Kongress, der israelischen Knesset oder dem deutschen Bundestag gesprochen. Seine Botschaft war im Kern immer dieselbe – helft uns im Krieg, den Russland gegen uns führt. Ob Selenskyj auch vor dem österreichischen Parlament sprechen soll – darüber ist in der heimischen Politik jetzt eine Debatte ausgebrochen. FPÖ und SPÖ sind anscheinend dagegen. Welche Gründe haben die Parteien für diese Haltung? Widerspricht ein solcher Auftritt der Neutralität? Wieso sollte Selenskyj vor dem österreichischen Parlament sprechen dürfen? Antworten liefert der Leiter des innenpolitischen Ressorts des STANDARD Michael Völker.
Mar 23, 2022
Schutzmacht USA? Was Biden für die Ukraine tut
1527
US-Präsident Joe Biden reist diese Woche nach Europa. Er trifft Nato-Verbündete und besucht Polen. In die Ukraine kommt er nicht. Dennoch wird sich bei den Gipfeltreffen und Staatsbesuchen alles um den russischen Angriffskrieg dort drehen – und um die Frage, was die Welt tun kann, um ihn zu beenden. Aber: Was haben die USA als selbsterklärte Schutzmacht westlicher Demokratien eigentlich bisher getan, um der Ukraine zu helfen? Bräuchte es eine Flugverbotszone? Oder würde ein weiteres Eingreifen der USA in den Konflikt womöglich einen Weltkrieg bedeuten? Darüber spricht Eric Frey, leitender Redakteur beim STANDARD.
Mar 22, 2022
Wer profitiert vom Energiepaket?
1725
Tanken und Heizen sind in Österreich so teuer wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Der Krieg in der Ukraine sorgt für eine immense Teuerung. Österreichs Regierung will nun verhindern, dass die österreichische Bevölkerung sich das normale Leben nicht mehr leisten kann. Finanzminister Magnus Brunner von der ÖVP und Klimaministerin Leonore Gewessler haben deshalb gestern, Sonntag, ein milliardenschweres Energieausgleichspaket angekündigt. Aber wohin genau fließt das Geld? Wie sozial gerecht sind die Förderungen? Und subventioniert der Staat damit indirekt die Ölkonzerne?
Mar 21, 2022
Krieg in der Ukraine: Was darf man (nicht) zeigen?
1582
Videoaufnahmen und Fotos von zerstörten Häusern, sterbenden Menschen und Massengräbern – je länger der russische Angriff auf die Ukraine dauert, umso schlimmer werden die Bilder des Krieges. Wenn sie in Zeitungen, im Fernsehen und auf sozialen Medien auftauchen, fragen sich viele: Sind solche Bilder notwendig, um den Schrecken des Krieges zu zeigen? Oder überwiegt das Trauma, das sie bei den Betroffenen auslösen? Rütteln die Bilder auf – oder stumpfen wir dadurch ab? Antworten auf diese Fragen liefert die Kommunikationswissenschafterin Katharina Lobinger.
Mar 18, 2022
Kriegsverbrechen in der Ukraine: Was droht Putin?
1015
Heute vor drei Wochen hat Russland die Ukraine angegriffen. Standen anfangs noch militärische Ziele im Fokus, so schlagen russische Raketen mittlerweile fast täglich in zivile Ziele ein. Die ukrainische Führung spricht von Kriegsverbrechen, die von der russischen Seite verübt werden, auch US-Präsident Joe Biden nennt den russischen Präsidenten Wladimir Putin einen Kriegsverbrecher. Aber was genau ist im Krieg eigentlich verboten? Wie können Institutionen wie der Internationale Gerichtshof gegen Kriegsverbrechen vorgehen? Und könnte der russische Präsident irgendwann tatsächlich selbst auf der Anklagebank sitzen? Antworten liefert STANDARD-Rechtsredakteur Jakob Pflügl.
Mar 17, 2022
Infektionsrekord und Deltakron: Wie riskant sind die Lockerungen?
1601
Mehr als 58.000 Menschen haben sich in Österreich innerhalb von 24 Stunden mit dem Coronavirus infiziert. Das sind mehr Menschen, als in der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten leben. Wer jetzt mit strengeren Corona-Maßnahmen rechnet, der irrt sich. Die Regierung lockert die Regeln sogar. Wie genau sich die Maßnahmen ändern, was Fachleute darüber denken und ob das angesichts der neuen Virusvariante Deltakron der richtige Weg ist, erklären Innenpolitik-Redakteurin Gabriele Scherndl und Pia Kruckenhauser, die das Gesundheitsressort des STANDARD leitet.
Mar 16, 2022
Wie man ukrainischen Flüchtenden am besten hilft
1394
Fast drei Millionen Menschen sind laut UNHCR bereits vor dem Krieg in der Ukraine geflohen. Mehr als 100.000 sind bisher in Österreich angekommen, viele von ihnen allerdings in andere Länder weitergereist. Dennoch gehen Fachleute davon aus, dass immer mehr von ihnen bleiben werden. Wie wird ukrainischen Geflüchteten in Österreich jetzt geholfen? Was können Privatpersonen tun? Und wieso ist die Situation so anders als bei der großen Fluchtbewegung 2015? Antworten auf diese Fragen liefert Innenpolitik-Redakteurin Irene Brickner vom STANDARD.
Mar 15, 2022
Was denkt Russland über Putins Krieg?
1306
Der Krieg in der Ukraine tobt nun schon seit über zwei Wochen. Mittlerweile sind Berichte und auch Bilder von zerstörten Wohngegenden und toten Zivilistinnen und Zivilisten trauriger Alltag. Bei der russischen Bevölkerung kommen viele dieser Nachrichten aber gar nicht an. Ein neues Gesetz zensiert die Berichterstattung. Wer wahrheitsgetreu über den Krieg in der Ukraine informiert, muss mit drakonischen Strafen rechnen. Was wissen Russinnen und Russen also über den Angriff Präsident Putins auf die Ukraine? Protestieren die Menschen dagegen? Was hat es mit dem mysteriösen "Z"-Symbol auf sich, dass immer mehr Kriegsbefürworter in Russland nutzen? Antworten liefert André Ballin, der für den STANDARD aus Moskau berichtet.
Mar 14, 2022
Wie Österreich so abhängig von russischem Gas werden konnte
1087
Seit der russische Präsident Wladimir Putin die Ukraine überfallen hat, steht Österreichs Abhängigkeit von Russlands Gas stärker denn je in der Kritik. Die Frage wird immer lauter, warum Österreich sich auf diese "Gasfreundschaft" eingelassen hat. Sind daran wirklich "Austro-Oligarchen" und "Putin-Versteher" schuld, wie Insider zuletzt behaupteten? Und: Wie sehr ist die Politik darin verstrickt? Antworten liefert Günther Strobl aus dem Wirtschaftsressort des STANDARD.
Mar 11, 2022
Wie Putins Krieg den Hunger in der Welt befeuert
993
Der Krieg in der Ukraine gefährdet weltweit die Nahrungsversorgung. Das Land gehört zu den wichtigsten Getreideproduzenten. Besonders in Afrika und im Nahen Osten sind viele Länder auf ukrainisches Getreide angewiesen. Drohen dort nun Hungersnöte und politische Unruhen auszubrechen oder sich noch zu verschlimmern? Was tut die Welt, um humanitäre Katastrophen zu verhindern? Und: Wieso setzt gerade der Spitzen-Getreideimporteur China alles daran, dass die Warnungen möglichst verhalten ausfallen? Antworten liefert Johannes Dieterich, Afrika-Korrespondent des STANDARD.
Mar 10, 2022
Impfpflicht aufgehoben: Ein Fehler?
1388
Die Impfpflicht ist ausgesetzt – das verkündete Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) am Mittwoch. Die Entscheidung stützt sich auf den ersten Bericht der zuständigen Evaluierungskommission – das Hin und Her um die Impfpflicht könnte damit vorerst vorbei sein. Diese Entscheidung kommt an einem denkwürdigen Tag, denn am Mittwoch wurden fast 50.000 Corona-Neuinfektionen verzeichnet – so viele wie noch nie. Dazu kommt, dass seit dem vergangenen Wochenende viele Sicherheitsmaßnahmen Geschichte sind – Expert:innen machen sich bereits Sorgen vor dem nächsten Corona-Winter. Ist es angesichts dessen ein Fehler, die Impfpflicht auszusetzen? Wird sie sowieso nur verschoben? Und ist das jetzt ein Sieg für die Impfgegnerinnen und -gegner?
Mar 09, 2022
Wie gefährlich die Flucht für Ukrainerinnen ist
1208
Mehr als 1,5 Millionen Menschen sind bereits vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet – die meisten davon sind Frauen und Kinder. Die flüchtenden Ukrainerinnen werden in ihren Zielländern größtenteils positiv aufgenommen. Doch nun mehren sich Berichte über Menschenhandel und Zwangsprostitution. Menschen in Not geraten so ins Visier von Kriminellen. Beate Hausbichler vom STANDARD erzählt, wie gefährlich die Flucht für ukrainische Frauen ist und wie sie geschützt werden könnten. Außerdem sehen wir uns heute, am Weltfrauentag, an, wie sehr Putins Krieg von toxischer Männlichkeit geprägt ist.
Mar 08, 2022
Fatale Abhängigkeit: Können wir auf russisches Gas verzichten?
1641
Während der Krieg in der Ukraine unvermindert weitergeht, wird immer klarer: Europa ist abhängig von russischem Erdgas, in Österreich kommen rund 80 Prozent davon aus Russland. Österreichs Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) sucht nach Alternativen – sie war zuletzt mit weiteren Politikerinnen und Politikern in den Vereinigten Arabischen Emiraten, um neue Anbieter für Gaslieferungen zu gewinnen. Aber ist ein Ausstieg aus russischen Gaslieferungen überhaupt möglich? Welche Alternativen gäbe es, und wie hart würde der Boykott russischer Ressourcen heimische Haushalte und die Weltwirtschaft treffen? Darüber sprechen Günther Strobl und Eric Frey vom STANDARD.
Mar 07, 2022
Wie gefährlich ist der Kampf um ukrainische AKW?
1122
In der Ukraine wurde wieder bei einem Atomkraftwerk gekämpft – das AKW Saporischschja wurde am Freitag in den frühen Morgenstunden beschossen, es kam zu einem Brand. Schon seit dem russischen Angriff auf die Atomruine von Tschernobyl geht in Europa die Angst vor einem neuen atomaren Super-GAU um, nun ist also auch noch ein aktives Kraftwerk in der Hand der russischen Angreifer. Wer hält das Kraftwerk nun am Laufen? Droht in Saporischschja eine Kernschmelze? Müssen wir uns auch in Mitteleuropa Sorgen machen? Antworten liefert Radioökologe Georg Steinhauser.
Mar 04, 2022
Waffen für Zivile: Fatale Hoffnung der Ukraine?
1702
Seit einer Woche tobt in der Ukraine ein Angriffskrieg. Russische Truppen sind in das Land einmarschiert, Städte werden bombardiert, tausende Menschen sind ums Leben gekommen – viele davon Zivilisten und Zivilistinnen. Hunderttausende sind geflohen – dabei dürfen Männer das Land eigentlich gar nicht mehr verlassen. Denn ukrainische Männer im kampffähigen Alter sind dazu aufgerufen, sich am Krieg zu beteiligen. Waffen werden von den Behörden ausgegeben, Anleitungen zum Bau von Molotowcocktails von der Polizei auf Facebook geteilt. Ist das in dieser Situation vernünftig? Oder gefährdet die Regierung die Bevölkerung dadurch nur noch mehr? Und: Was hat es mit internationalen Freiwilligen auf sich, die sich angeblich zu Tausenden in die Ukraine aufmachen? Darüber sprechen Conrad Seidl und Fabian Sommavilla vom STANDARD.
Mar 03, 2022
Russlands Oligarchen: Können sie Putin stoppen?
1148
Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine hat der Westen neben Sanktionen auch Maßnahmen gegen viele russische Superreiche beschlossen – die Oligarchen. Doch wessen Vermögen wurde genau eingefroren? Kennen die Betroffenen nicht allerhand Schlupflöcher, um ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen? Und: Haben sie überhaupt die Macht, Putin zum Kriegsende zu bewegen? Darüber spricht Russland-Korrespondent André Ballin, der für den STANDARD aus Moskau berichtet.
Mar 02, 2022
Streubomben und zivile Opfer: Wie Putins Krieg eskaliert
1375
Ein russischer Konvoi aus Militärfahrzeugen, der von Wien bis Eisenstadt reichen würde, ist unterwegs nach Kiew. Die Kolonne aus Panzern und mit Kriegsgerät bepackten Gefährten kann für Fachleute eigentlich nur eines bedeuten – ein noch größerer, vernichtender Schlag gegen die ukrainische Hauptstadt steht kurz bevor. Die Waffen, die dabei zum Einsatz kommen könnten, sind teilweise völkerrechtswidrig. Was sie so verheerend macht, erklärt Außenpolitik-Redakteurin Bianca Blei. Wie dringend Putin einen Sieg braucht, wieso der Krieg für ihn gar nicht wie geplant läuft und ob die Friedensverhandlungen an der Grenze zu Belarus tatsächlich etwas bringen könnten, erklärt Florian Niederndorfer, ebenfalls aus dem Außenpolitik-Ressort des STANDARD.
Mar 01, 2022
Ukraine: Wie es ist, vor dem Krieg zu flüchten
1338
Der Krieg in der Ukraine zwingt viele Menschen zur Flucht. Laut UNHCR haben bereits rund eine halbe Million Menschen das Land verlassen, andere bringen sich innerhalb der Ukraine in Sicherheit, indem sie etwa die Ballungsräume verlassen. Denis Trubetskoy berichtet für den STANDARD aus der Ukraine. Er erzählt, wie die Situation für die Menschen im Land derzeit aussieht und wie er selbst Kiew verlassen hat, um Schutz auf dem Land zu suchen. Was wir bisher über die Ausmaße dieser Fluchtbewegung insgesamt wissen und ob auch in Österreich bereits Flüchtlinge aus der Ukraine ankommen, erzählt Gerald Schubert aus dem außenpolitischen Ressort des STANDARD. Denis Trubetskoy berichtet für den STANDARD aus der Ukraine. Er erzählt, wie die Situation für die Menschen im Land derzeit aussieht und wie er selbst Kiew verlassen hat, um Schutz auf dem Land zu suchen. Was wir bisher über die Ausmaße dieser Fluchtbewegung insgesamt wissen und ob auch in Österreich bereits Flüchtlinge aus der Ukraine ankommen, erzählt Gerald Schubert aus dem außenpolitischen Ressort des STANDARD.
Feb 28, 2022
Droht ein neuer Kalter Krieg?
1064
Der russische Angriff auf die Ukraine hat die Welt, wie wir sie kennen, aus den Angeln gehoben. Stehen wir am Beginn eines neuen Kalten Krieges? Darüber spricht Thomas Mayer, er ist leitender Redakteur beim STANDARD.
Feb 25, 2022
Was hat Putin mit der Ukraine vor?
996
In der Ukraine toben Kämpfe um die Hauptstadt Kiew. Schüsse nahe des Regierungsviertels sollen gefallen sein. Und auch in anderen Regionen des Landes befinden sich die russischen Truppen auf dem Vormarsch. Was wirklich vor sich geht ist zwischen russischer Propaganda und vielen Falschmeldungen schwer einzuschätzen – wir versuchen einen Überblick zu geben. Außerdem stellen wir die Frage: Was hat Russlands Präsident Wladimir Putin eigentlich mit der Ukraine vor? Kann er sie erobern – und auch halten? Antworten liefert Außenpolitik-Redakteur Gianluca Wallisch.
Feb 25, 2022
Krieg in der Ukraine: Was ist passiert, wie geht es weiter?
1490
In der Ukraine ist die Lage endgültig eskaliert. Russland hat in den frühen Morgenstunden angegriffen. Es herrscht Krieg, die Situation im Land ist chaotisch. Denis Trubetskoy berichtet für den STANDARD aus Kiew. Wie die russische Militäroperation abläuft, erklärt Brigadier Philipp Eder. Er ist Leiter der Abteilung Militärstrategie des österreichischen Bundesheers. Außenpolitikredakteur Manuel Escher weiß, wie international auf den Krieg reagiert wird und welche Schritte die EU und die USA nun gegen Russland unternehmen.
Feb 24, 2022
Hybrider Krieg: Putins Taktiken im Ukraine-Konflikt
1867
Russlands Präsident Wladimir Putin erhöht weiter den Druck in der Ukraine-Krise. Er erkennt nun auch Gebiete in der Ostukraine als unabhängig an, die nicht von prorussischen Separatisten kontrolliert werden. Die USA, die EU und weitere westliche Staaten wollen die Kriegsgefahr mit Sanktionen bannen – doch Putin spielt nach seinen eigenen Regeln, die Rede ist von "hybrider Kriegsführung". Was ist damit gemeint? Und wie setzt Putin diese Taktiken in der Ukraine ein? Darüber sprechen Manuel Escher aus der STANDARD-Außenpolitik und Edition-Zukunft-Redakteur Fabian Sommavilla.
Feb 23, 2022
Können Sanktionen für Frieden in der Ukraine sorgen?
1320
Russlands Präsident Wladimir Putin hat in einer Rede Montagabend die Welt in Aufruhr versetzt: Putin hat die ostukrainischen Teilrepubliken Donezk und Luhansk als unabhängig von der Ukraine anerkannt. Russisches Militär ist in die Gebiete entsandt worden. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht von einem russischen Angriff auf die Unabhängigkeit der Ukraine. Nach Wochen des Säbelrasselns scheint eine Eskalation nun wahrscheinlicher denn je. Doch die USA und die Nato wollen der Ukraine bei einem russischen Einmarsch militärisch nicht zu Hilfe zu kommen. Stattdessen hat der Westen wirtschaftliche Sanktionen angekündigt. Über diese Sanktionen, wie sie Russlands Vormarsch stoppen sollen und wieso sie auch uns schaden könnten, sprechen András Szigetvari und Günther Strobl aus dem Wirtschaftsressort des STANDARD.
Feb 22, 2022
Ukraine-Konflikt: Was will Putin?
1743
Seit dem Wochenende spitzt sich die Situation in der Ukraine immer weiter zu. USA und NATO rechnen damit, dass Russland jederzeit angreifen könnte. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin reagiert, und heißt zehntausende Flüchtlinge aus dem Donbass in Russland willkommen. Gleichzeitig bleibt er dabei: Eine Invasion in der Ukraine werde es nicht geben. Aber was will Putin eigentlich erreichen? Kann ein Treffen zwischen ihm und US-Präsident Joe Biden Entspannung in dem immer weiter eskalierenden Konflikt bringen? Und: Wie würde ein russischer Angriff auf die Ukraine aussehen? Das erklären Manuela Honsig-Erlenburg, sie leitet das außenpolitische Ressort des STANDARD, und Russland-Korrespondent André Ballin.
Feb 21, 2022
Ukraine-Konflikt: Was wollen die USA?
1261
US-Präsident Joe Biden rechnet mit Krieg in der Ukraine. Seit Tagen betont er: Eine russische Invasion in den nächsten Tagen sei wahrscheinlich. Der russische Präsident Wladimir Putin bleibt dagegen dabei: Es gebe keine Invasionspläne, Russland würde sogar Truppen aus dem Grenzgebiet abziehen. Was stimmt denn nun? Welche Strategie verfolgen die USA mit ihrem Alarmismus? Und wie sehr spielen wirtschaftliche Interessen in das Kräftemessen hinein? Darüber spricht Eric Frey, er ist leitender Redakteur beim STANDARD.
Feb 18, 2022
Omikron BA.2: Wieso die Variante Expertinnen Sorgen macht
1170
Die Omikron-Welle ist noch nicht vorbei – insbesondere die Untervariante BA.2 macht aktuell vielen Expertinnen Sorgen. Trotzdem kehrt Österreich in gut zwei Wochen in fast allen Lebensbereichen in den Zustand von vor der Pandemie zurück. Könnte Omikron-BA.2 dem noch einen Strich durch die Rechnung machen? Welche neuen Erkenntnisse gibt es über die Subvariante – könnte sie etwa schlimmer sein als Delta? Darüber spricht Gesundheits-Redakteurin Magdalena Pötsch.
Feb 17, 2022
Öffnungen im März: Zu früh alles wie früher?
1353
Die nächsten Öffnungsschritte in Österreich stehen fest – die Bundesregierung hat heute, Mittwoch, das "Frühlingserwachen" verkündet, das am 5. März kommen soll. Aber wie werden die Öffnungen genau aussehen? Und sind Öffnungsschritte bei 38.000 Neuinfektionen, die heute verzeichnet wurden, vernünftig? Das weiß Pia Kruckenhauser, sie hat die Öffnungsschritte mit Fachleuten besprochen. Abseits davon stand beim Politikergipfel vor allem eine Frage auf der Agenda: Kommt bald das Ende der Gratis-Covid-Tests für alle? Wie es hier weitergehen könnte, erklärt Gerald John.
Feb 16, 2022
Wie eine gedopte 15-Jährige bei Olympia antreten kann
1000
Kamila Walijewa wird als erst fünfzehnjähriges Eiskunstlauf-"Wunderkind" aus Russland gefeiert – zuletzt hörte man ihren Namen aber vor allem im Zusammenhang mit Dopingvorwürfen. Bei einem Dopingtest im Dezember wurde die verbotene Substanz Trimetazidin bei ihr nachgewiesen. Warum aber darf die Athletin trotzdem an den Olympischen Spielen in Peking teilnehmen? Noch dazu, wo Russland doch eigentlich bis Ende des Jahres von Olympia ausgeschlossen wurde – eben wegen staatlich organisierten Dopings. Das erklärt Philip Bauer aus der STANDARD-Sportredaktion.
Feb 15, 2022
Hat Kanzler Nehammer die Impfpflicht abgesagt?
1366
Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) hat sich in einem Zeitungsinterview zur Impfpflicht geäußert – und damit ein Beben ausgelöst. Viele interpretieren seine Äußerungen als eine Absage an die Impfpflicht. Ob die Regierung hier wirklich einlenkt, ob Nehammer der Kritik einiger Landeshauptleute nachgibt und welche Außenwirkung das Aus für die Impfpflicht hätte, das erklärt Gabriele Scherndl aus dem Innenpolitik-Ressort des STANDARD. Ihr Kollege Sebastian Fellner weiß, wieso die Impflotterie definitiv abgesagt ist und was mit der Milliarde Euro passieren könnte, die dafür vorgesehen war.
Feb 14, 2022
Was Claudia Plakolm über EU, ÖVP-Chats und Lobautunnel denkt
1507
Seit der Regierungsumbildung im Dezember letzten Jahres hat Österreich eine Jugendstaatssekretärin: Claudia Plakolm von der ÖVP. Sie besucht gerade die Europäische Jugendhauptstadt Tirana in Albanien. Antonia Rauth hat sie begleitet und mit ihr darüber gesprochen, wie pro-europäisch Österreichs Jugend ist, was sie von der Räumung des Stadtstraßen-Protestcamps in Wien hält und wie die ÖVP-Chat-Affäre die Politikverdrossenheit junger Menschen befeuert.
Feb 11, 2022
Steht das Ende von Pandemie und Impfpflicht bevor?
1543
Die Corona-Infektionszahlen in Österreich haben ein Plateau erreicht und könnten laut Expert:innen bald sinken. Die Regierung verkündet laufend neue Öffnungsschritte. Und auch im Ausland – etwa in Dänemark – sollen quasi alle Einschränkungen fallen. Haben wir jetzt also bald das Ende der Pandemie erreicht? Und was bedeutet es eigentlich, wenn Covid-19 endemisch wird? Darüber spricht Jasmin Altrock, sie ist Gesundheitsredakteurin beim STANDARD. Gleichzeitig kocht zuletzt die Diskussion um die Impfpflicht in Österreich wieder hoch. Was spricht – insbesondere laut mehreren Landeshauptleuten – aktuell gegen die Imfpflicht? Und könnte die Regierung sie bald kippen? Darüber berichtet Gabriele Scherndl aus dem Innenpolitik-Ressort.
Feb 10, 2022
Wie eine Rapperin und ein Investor Bitcoin-Milliarden waschen wollten
915
Eine rappende Unternehmerin und ein "Tech-Investor" sollen versucht haben, gestohlene Bitcoin im Wert von mehreren Milliarden Dollar zu waschen. Klingt nach dem Plot einer Netflix-Serie, beschäftigt nun aber tatsächlich die New Yorker Gerichte. Das US-Justizministerium hat nun Bitcoin im Wert von 3,6 Milliarden Dollar sichergestellt. Es ist die größte Kryptobeschlagnahmung in der Geschichte der USA. Aber wie ist das Paar an die Bitcoin gekommen? Wie haben sie versucht, sie zu waschen – und geht das bei Bitcoin überhaupt? Darüber sprechen Andreas Danzer aus dem Wirtschaftsressort des STANDARD und Praktikant Nicolas Dworak.
Feb 09, 2022
Putins Poker: Eskaliert die Ukraine-Krise?
1669
Deutschlands Kanzler Olaf Scholz sprach in Washington mit US-Präsident Joe Biden. Quasi zur selben Zeit traf Frankreichs Präsident Emmanuel Macron seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin. Zeitgleich reiste Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg in den Donbass. Bei all diesen Reisen ging es vordergründig um eines: den Ukraine-Konflikt. Aber was bringen all diese diplomatischen Treffen und Gespräche eigentlich? Welche Positionen vertreten die einzelnen Länder? Welche Rolle spielt die Gaspipeline Nord Stream 2? Läuft es auf einen militärischen Konflikt hinaus – oder stecken wir bereits in einer Pattsituation fest? Antworten auf diese Fragen liefert Eric Frey, er ist leitender Redakteur beim STANDARD.
Feb 08, 2022
BMI-Chats: Wie die ÖVP sich angeblich Posten zuschanzte
2064
Neue Chatprotokolle bringen wieder einmal den Verdacht der Postenkorruption und politischer Interventionen im Umfeld der ÖVP auf. Hauptschauplatz ist dieses Mal das Innenministerium. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ermittelt auf Hochtouren, im Raum stehen zugeschanzte Posten und Interventionen über die Grenzen des Innenministeriums hinaus. Woher kommen die neuen Leaks? Welche Verdachtsmomente gibt es? Und welches Sittenbild gibt die österreichische Politik in privaten Chats preis? Darüber sprechen Fabian Schmid, Lara Hagen und Jan Michael Marchart aus dem Innenpolitik-Ressort und Renate Graber aus dem Wirtschafts-Ressort des STANDARD. Woher kommen die neuen Leaks? Welche Verdachtsmomente gibt es? Und was für ein Sittenbild gibt die österreichische Politik in privaten Chats preis? Darüber sprechen Fabian Schmid, Lara Hagen und Jan Michael Marchart aus dem Innenpolitik-Ressort und Renate Graber aus dem Wirtschafts-Ressort des STANDARD.
Feb 07, 2022
Die problematische Macht der Supermärkte
1936
Ein steirischer Fleischverarbeiter kämpft gegen den internationalen Handelskonzern Rewe. Fleischer Karl Schirnhofer wirft dem Konzern Erpressung rund um Preisverhandlungen vor – Rewe weist das scharf zurück und will rechtlich dagegen vorgehen. Was steckt hinter der Geschichte? Und vor allem: Was sagt dieser Konflikt über die Machtverhältnisse am Lebensmittelmarkt aus? Wo führen Billigpreise für Fleisch und Co hin – und: Wie viel Einfluss haben Konsumentinnen und Konsumenten darauf, wie viel Lebensmittel kosten? Darüber spreche ich heute mit Verena Kainrath, sie ist Wirtschaftsredakteurin beim STANDARD.
Feb 04, 2022
Olympia 2022: Chinas Spiele zwischen Zensur und Zäunen
1969
In einem "Closed Loop", einer abgeschotteten Blase, finden in der Nähe von Chinas Hauptstadt Peking ab morgen die Olympischen Winterspiele statt. STANDARD-Redakteur Lukas Zahrer hat die Einreise geschafft – trotz knallharter Corona-Regeln, an denen viele andere Journalistinnen und auch Athleten gescheitert sind. Das sorgt für Frust – die Spiele werden aber noch aus weiteren Gründen harsch kritisiert: die Unterdrückung von Minderheiten in China und fehlende Meinungsfreiheit etwa. Darüber spricht Philipp Mattheis, der als Korrespondent für den STANDARD über China berichtet.
Feb 03, 2022
Wie ein missglücktes Impfplakat die SPÖ erschüttert
1123
In der SPÖ rumort es: In Oberösterreich wurde die Parteispitze vom Landespräsidium abgesetzt. Vorgeblich wegen einer schiefgelaufenen Plakatkampagne für die Corona-Schutzimpfung. Doch im Hintergrund der Landespartei brodelt es schon länger. Was steckt wirklich hinter dem Führungswechsel in Oberösterreich? Was haben die mächtigen Gewerkschaften damit zu tun? Und wie schlecht ist das Timing dieses Skandals – vor allem für die Bundespartei? Darüber spricht Michael Völker, er ist Ressortleiter der Innenpolitik beim STANDARD.
Feb 02, 2022
Protestcamp Stadtstraße geräumt: Städtebau eins, Klimaschutz null?
1193
Der Schock im Protestcamp gegen die Stadtstraße Aspern Dienstagfrüh war groß: Die Polizei begann, die besetzte Baustelle zu räumen. Seit Monaten protestierten dort Klimaaktivistinnen und Demonstranten gegen das umstrittene Straßenbauprojekt. Jetzt reichte es der Stadt Wien offenbar – und sie griff hart durch. Aber wieso polarisiert diese wenige Kilometer lange Straße so sehr? Was wurde aus den Straßenbaustopps, die die grüne Umweltministerin Leonore Gewessler angekündigt hatte? Gibt es wirklich keine Alternativen zur Straße in die Seestadt? Darüber sprechen wir heute mit Martin Putschögl aus dem Immobilien-Ressort des STANDARD. Außerdem berichtet uns Videoredakteurin Verena Mischitz vor Ort, was sich heute Vormittag im Protestcamp abgespielt hat. Aber wieso polarisiert diese wenige Kilometer lange Straße so sehr? Was wurde aus den Straßenbau-Stopps, die die Grüne Umweltministerin Leonore Gewessler angekündigt hat? Gibt es wirklich keine Alternativen zur Straße in die Seestadt? Darüber sprechen wir heute mit Martin Putschögl aus dem Immobilien-Ressort des Standard. Außerdem berichtet uns Videoredakteurin Verena Mischitz vor Ort, was sich heute Vormittag im Protestcamp abgespielt hat.
Feb 01, 2022
Sideletter: Wie pikant sind die geheimen Regierungspläne?
1438
Zwei bisher geheime Sideletter, also Nebenabsprachen zwischen Regierungsparteien, halten Österreich seit dem Wochenende in Atem. Denn die türkis-blauen und die türkis-grünen Sideletter liegen seit wenigen Tagen der Öffentlichkeit vor. Was macht die Dokumente so brisant? Wie üblich sind solche Geheimabsprachen in der Politik? Gefährden die Leaks womöglich die Regierungszusammenarbeit? Darüber sprechen Fabian Schmid und Gerald John aus dem Innenpolitikressort des STANDARD.
Jan 31, 2022
Buwog-Urteil: Wie es für Grasser und Co weitergeht
1051
Im Dezember 2020 wurde das Urteil im Buwog-Prozess verkündet: Es gab Schuldsprüche und mehrjährige Haftstrafen für den ehemaligen Finanzminister Karl-Heinz Grasser und weitere Angeklagte. Diese sind nicht rechtskräftig. Seitdem wurde das schriftliche Urteil gespannt erwartet. Jetzt – 14 Monate später – liegt der 1.280 Seiten starke Schriftsatz endlich vor. Ein reiner Formalakt? Wie geht es jetzt weiter im größten Prozess der zweiten Republik? Antworten liefert Wirtschaftsredakteurin Renate Graber. Sie erklärt auch, wieso die lange Verfahrensdauer eine Zumutung für die Angeklagten ist und was die Republik aus dem Prozess lernen kann.
Jan 28, 2022
Delfin Sebastian Kurz: Wenn Tiervergleiche 156.000 kosten
1318
In der österreichischen Politik geht es ja zuweilen wild zu – jetzt haben wir dafür auch den wissenschaftlichen Beweis. In einer Studie ließ das Finanzministerium unter anderem abfragen, welche Tiere die Befragten mit Politikerinnen und Politikern assoziieren. Durchgeführt wurde sie von der Meinungsforscherin Sabine B., die in der Inseraten- und Umfragenaffäre als Beschuldigte geführt wird. Wer mit einem Affen und wer mit einer Ratte verglichen wurde, wie üblich solche Studien sind und wieso das Finanzministerium über 150.000 Euro dafür bezahlte, erklären Wirtschaftsredakteurin Renate Graber und ihr Kollege Fabian Schmid aus dem Innenpolitik-Ressort.
Jan 27, 2022
Wie Österreich Millionen mangelhafte Masken kaufte
1537
Es war wohl einer der größten Fehlkäufe während der Pandemie in Österreich: Die Republik kaufte im Frühjahr Millionen chinesischer Corona-Schutzmasken ein. Diese erwiesen sich allerdings als mangelhaft. Der Kauf war über das Südtiroler Unternehmen Oberalp gelaufen. Auch der Südtiroler Sanitätsbetrieb hatte Masken eingekauft. Die Vorgänge riefen daraufhin die italienischen Behörden auf den Plan. Wieso in der Causa in Südtirol bis in höchste politische Kreise ermitteln, wieso Österreich trotz früher Warnungen das Geschäft überhaupt einging und welche neuen Erkenntnisse nun aus abgehörten Telefonaten bekannt wurden, erklären Wirtschaftsredakteurin Renate Graber und ihr Kollege Fabian Schmid aus dem Innenpolitikressort des STANDARD.
Jan 26, 2022
Boris Johnson: Ist die Party jetzt vorbei?
1667
Ist "die Party" – und damit seine Amtszeit – für Boris Johnson wirklich gelaufen, wie man von der britischen Opposition hört? Seit Wochen steht der Regierungschef in der Downing Street öffentlich unter Druck, sein Rücktritt steht im Raum. Der Grund sind Partys, die er gefeiert haben soll, während in Großbritannien strikte Lockdowns wegen der Corona-Pandemie galten. Nun wurde auch noch bekannt, dass es eine Geburtstagsfeier für Johnson selbst gegeben haben soll, bei der ebenfalls gegen die Regeln verstoßen wurde. "In Gottes Namen, geh", forderte daraufhin sogar ein konservativer Parteikollege. Großbritannien-Korrespondent Sebastian Borger erklärt, ob der britische Premierminister diese Krise noch überstehen kann.
Jan 25, 2022
Datenchaos: Gerät die Omikron-Welle außer Kontrolle?
1221
Omikron sorgt in Österreich für rasant ansteigende Neuinfektionszahlen – so rasant, dass das offizielle Meldesystem nun nicht mehr mitkommt. Allein heute Montag wurden über 25.000 Neuinfektionen vermeldet. Wie viele genau es pro Tag zuletzt waren – das wusste seit letzter Woche keiner mehr so genau. Die zuständigen Behörden gaben die bereinigten Zahlen erst mit ordentlicher Verspätung bekannt. Doch von genau diesen Daten hängt viel ab – nicht zuletzt das Contact-Tracing. Oberösterreich geht bereits davon aus, die Nachverfolgung bald ganz aufgeben zu müssen. Bricht Österreichs Verwaltung unter der Datenlast der Pandemie zusammen? Was bedeutet das für Infizierte und Kontaktpersonen? Und wie können wir dieses Datenchaos noch unter Kontrolle bringen? Darüber sprechen heute Muzayen Al-Youssef, Sebastian Fellner und David Krutzler aus dem innenpolitischen Ressort des STANDARD.
Jan 24, 2022
Sollte jedes Kind zur Geburt 10 000 Euro bekommen?
1389
Diese Woche erscheint die 10.000e Ausgabe des STANDARD. Wir wollen deshalb aber nicht zurückblicken, sondern nach vorne. Wir stellen die provokante Frage: Sollte der Staat Österreich jedem Kind zur Geburt 10.000 Euro schenken? Nicht bar auf die Hand – sondern in Form einer Investition. Die Gewinne daraus sollen erst ausbezahlt werden, wenn das Kind in Pension geht. So könnten wir alle mit 65 als Millionäre in den Ruhestand gehen und unseren Kindern einen besseren Start ins Leben ermöglichen – behauptet zumindest der Milliardär und Hedgefond-Manager Bill Ackman. Wie seine Theorie funktionieren soll und ob die Idee in der Realität bestehen könnte, erklärt Zukunftsredakteur Jakob Pallinger.
Jan 22, 2022
Wir müssen über den Jemen sprechen
1773
Der Krieg im Jemen zieht sich seit fast sieben Jahren hin – die UNO spricht von der schlimmsten humanitären Krise weltweit. Drohnenangriffe Anfang der Woche in Abu Dhabi kurbeln die Gewaltspirale nun ein weiteres Mal an. Doch wo liegen die Ursprünge dieses Konflikts? Welche mächtigen Verbündeten treffen im Jemen-Krieg aufeinander? Wie verheerend ist die Lage für die Zivilbevölkerung derzeit? Und wann könnte im Jemen endlich Frieden einkehren? Antworten liefert Gudrun Harrer, sie ist Nahostexpertin und leitende Redakteurin beim STANDARD. Im Anschluss erklärt Deutschland-Korrespondentin Birgit Baumann in dieser Folge, wie der ehemalige Papst Benedikt XVI. von einem Missbrauchsgutachten stark belastet wird.
Jan 21, 2022
Mehrheit für Notlösung: Wie die Impfpflicht beschlossen wurde
1432
Nach monatelangen Diskussionen ist es jetzt offiziell: Die Corona-Impfpflicht wurde im Nationalrat beschlossen. Österreich ist das erste EU-Land, das sich zu diesem Schritt durchgerungen hat. Und das trotz lautstarker Proteste – heute vor den Sitzungstüren auf der Ringstraße ebenso wie im Nationalrat, vor allem aus den Reihen der FPÖ. Dabei hat der Tag mit einer Überraschung begonnen: Die Bundesregierung hat angekündigt, die Bevölkerung doch auch noch mit einer Lotterie von der Corona-Schutzimpfung überzeugen zu wollen. Kommt dieser Schritt zu spät? Wie tief gespalten ist Österreich durch die Impfpflicht bereits? Die STANDARD-Redakteure und -Redakteurinnen David Krutzler, Gabriele Scherndl, Vanessa Gaigg und Sebastian Fellner haben diesen im Kampf gegen die Pandemie durchaus denkwürdigen Tag an verschiedenen Fronten mitverfolgt und analysiert.
Jan 20, 2022
Wieso Microsofts Activision-Deal nicht nur die Gaming-Welt erschüttert
1476
Microsoft übernimmt das Gaming-Unternehmen Activision-Blizzard – und legt dafür fast 70 Milliarden US-Dollar auf den Tisch. Eine riesige Summe – nicht nur für die Spieleindustrie. Aber wieso diese Investition? Noch dazu, wo Activision-Blizzard zuletzt vor allem mit Sexismusskandalen für Schlagzeilen sorgte. Das erklären Stefan Mey und Alexander Amon, sie sind Web-Redakteure beim STANDARD. Sie klären außerdem auf, ob Microsoft hier das große Geld wittert oder man sich mit diesem Kauf schon für das ominöse Metaverse in Stellung bringen will.
Jan 19, 2022
Inflation: Sollte Österreich Fixpreise einführen?
1515
Egal ob Lebensmittel, Benzin oder die Energiepreise – nicht nur in Österreich wird gerade so ziemlich alles spürbar teurer. Währenddessen verdienen wir aber nicht unbedingt mehr – das heißt, wir können uns immer weniger leisten. Ungarn wählt deshalb einen radikalen Schritt – und friert die Preise auf Grundnahrungsmittel ein. Aber sind Fixpreise der richtige Weg? Oder schaden sie womöglich mehr, als sie nützen? Ob auch in Österreich fixierte Preise auf Mehl, Fleisch und Co denkbar wären und wie man der Inflation sonst vernünftig entgegenwirken könnte, erklärt András Szigetvari aus der Standard-Wirtschaftsredaktion.
Jan 18, 2022
Impfpflicht finalisiert: Bringt dieses Gesetz die Leute zum Impfen?
1073
Der finale Gesetzesentwurf zur Corona-Impfpflicht steht. Ein wenig hat die Regierung die strittige Regelung noch entschärft. Es bleibt aber dabei: Mit 1. Februar soll das Gesetz in Kraft treten. Welche Punkte nach der Begutachtungsphase noch überarbeitet wurden und wie sinnvoll diese Änderungen sind, erklären Gabriele Scherndl aus der Innenpolitikredaktion und Jakob Pflügl, Rechtsredakteur des STANDARD. Sie erklären auch, wie die Strafen aussehen werden, wo und wie die Impfpflicht kontrolliert wird und ob das Gesetz an der Abstimmung am Donnerstag noch scheitern könnte.
Jan 17, 2022
Wie sich Tennisstar Djokovic selbst ins Out schießt
805
Die Nummer eins der Weltrangliste im Tennis, Novak Djokovic, muss aus Australien ausreisen – so der vorläufige Stand am heutigen Freitag. Seit über einer Woche streitet der serbische Tennisstar mit den australischen Einwanderungsbehörden. Denn Djokovic ist nicht gegen das Coronavirus geimpft, will aber trotzdem an den Australian Open teilnehmen. Ist das letzte Wort in der Causa nun gesprochen? Nahmen die Turnierveranstalter die Corona-Sicherheitsvorkehrungen zu wenig ernst? Und was bedeutet der Fall für Sportereignisse in Zeiten von Corona allgemein? Das erklärt Philip Bauer, er leitet des Sport-Ressort des STANDARD.
Jan 14, 2022
Costa Concordia: Wie ein Passagier das Unglück erlebte
1640
Am Abend des 13. Jänners 2012 sank das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der italienischen Insel Giglio. 32 Menschen starben – später sollte sich herausstellen, dass die Schuld am Unglück und vor allem an der viel zu späten und katastrophal koordinierten Evakuierung allen voran ein Mann trug: Kapitän Francesco Schettino. STANDARD-Redakteur Guido Gluschitsch, der eigentlich Experte für Mobilität ist, war an Bord der Costa Concordia. Er war damals auf Hochzeitsreise und erzählt, wie er den Untergang des Ozeanriesen erlebt hat. Italien-Korrespondent Dominik Straub fasst zusammen, wie genau es zu dem Unglück kommen konnte und wer schließlich für die Katastrophe zur Verantwortung gezogen wurde.
Jan 13, 2022
Omikron: Wie riskant ist die Durchseuchung Europas?
1211
In zwei Monaten könnte jeder Zweite in Europa mit der Omikron-Variante des Coronavirus infiziert gewesen sein. Diese Hiobsbotschaft hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am gestrigen Dienstag verkündet und sich dabei auf eine Hochrechnung berufen. Können wir diese Welle überhaupt noch aufhalten? Wie fatal ist es, wenn Omikron "durchrauscht"? Welche Maßnahmen europaweit ausprobiert werden und wie gut diese Wege funktionieren, ordnet Wissenschaftsredakteur Klaus Taschwer heute für uns ein. Er erklärt auch, wieso die "kontrollierte Immunisierung", sprich die langsame Durchseuchung, die in Österreich gerade passiert, ziemlich danebengehen könnte.
Jan 12, 2022
Nato vs. Russland: Droht Krieg, wenn die Gespräche scheitern?
1161
An der russisch-ukrainischen Grenze stehen noch immer rund 100.000 russische Soldaten. Angesichts dieses Bedrohungsszenarios treffen der Westen und Russland diese Woche zu gleich mehreren Gesprächen zusammen. Mit welchen Forderungen starten die beiden Seiten in die Verhandlungen? Ist mit einer Annäherung oder womöglich sogar einer Verhärtung der Fronten zu rechnen? Und was, wenn die Gespräche scheitern – droht dann Krieg in der Ukraine? Das erklären Außenpolitikredakteur Manuel Escher und Russland-Korrespondent André Ballin.
Jan 11, 2022
Wegen Omikron: Doch Durchseuchung statt Impfpflicht?
1203
Brauchen wir angesichts der Omikron-Variante die Impfpflicht überhaupt noch? Diese Frage wird gerade immer lauter. Denn: Omikron breitet sich rasend schnell aus, es landen aber auch weniger erkrankte Menschen auf der Intensivstation. Omikron "durchrauschen" lassen und die Impfpflicht kippen – wäre das der richtige Weg in der Corona-Krise? Antworten zu dieser Frage liefern Innenpolitikredakteurin Muzayen Al-Youssef und ihr Kollege Gerald John.
Jan 10, 2022
"Hure der Reichen": Neue Korruptionsvorwürfe im ÖVP-Umfeld
1729
Neue Chats, neue Hausdurchsuchungen, neue Verdachtsmomente: Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft erhebt schwere Vorwürfe gegen Ex-Öbag-Chef Thomas Schmid und den Unternehmer und Kurz-Vertrauten Siegfried Wolf. Wolf soll versucht haben, sich um eine Steuernachzahlung in Millionenhöhe zu drücken. Und hat dafür mehrfach beim Finanzministerium interveniert. Den Beschuldigten wird Korruption und Bestechlichkeit vorgeworfen. Wolf, Schmid und eine involvierte Beamtin könnten den Staat um Millionen gebracht haben. Alles, was Sie zu dieser neuen Korruptionscausa wissen müssen, erklären Wirtschaftsredakteurin Renate Graber und Fabian Schmid aus dem Innenpolitik-Ressort des STANDARD.
Dec 23, 2021
Wie bedrohlich ist die Inflation?
1185
Die Lebensmittel im Supermarkt werden teurer, und an der Tankstelle zahlt man heute mehr als vor einem Jahr. Diese sogenannte Inflation merken wir ganz aktuell auch beim Weihnachtsshopping, und sie macht Österreicherinnen und Österreichern immer mehr zu schaffen. Was hinter dieser Teuerung steckt und ob die Lage zu eskalieren droht, darüber sprechen wir heute mit Eric Frey. Er ist leitender Redakteur beim STANDARD. Und er erklärt uns auch, was gegen die Inflation getan wird und wie wir uns dagegen rüsten können.
Dec 22, 2021
Was bringen die neuen Corona-Impfstoffe und -Medikamente?
1235
Viele impfskeptische Menschen warten seit Monaten auf einen sogenannten Totimpfstoff gegen das Coronavirus. Nun hat die europäische Arzneimittelbehörde EMA das Vakzin von Novavax zugelassen, auf das viele ihre Hoffnungen setzen. Doch wie wirken dieser Proteinimpfstoff und der Totimpfstoff von Valneva eigentlich? Wieso sollten sie weniger bedenklich sein als mRNA- oder Vektor-Impfstoffe? Und wie gut schützt der Novavax-Impfstoff vor der Omikron-Variante? Gesundheitsredakteurin Pia Kruckenhauser liefert Antworten und erklärt außerdem, wie vielversprechend das Corona-Medikament Paxlovid von Pfizer ist und wieso es eine Impfung nicht ersetzen kann.
Dec 21, 2021
Omikron: Kommt bald der nächste Lockdown?
1452
Wie bereitet sich Österreich auf die neue Omikron-Variante vor? Expertinnen und Experten warnen vor einer rasanten Ausbreitung und möglichen Engpässen in der Versorgung. Andere europäische Länder wie die Niederlande gehen deshalb in einen Weihnachtslockdown. In Österreich wiederum laufen mit dem heutigen Montag auch die letzten Lockdown-Beschränkungen aus – gerade rechtzeitig für Weihnachtseinkäufe und Wintertourismus. Wie sich Österreich mit einer neuen Corona-Taskforce auf Omikron vorbereitet und ob auch bei uns der nächste Lockdown droht, erklärt Innenpolitikredakteur Conrad Seidl. Und was andere Länder gegen die rasante Ausbreitung der neuen Corona-Variante unternehmen, weiß Außenpolitikredakteurin Bianca Blei.
Dec 20, 2021
Konsum vs. Lichtermeer: Wieso der Shopping-Sonntag aufregt
2093
An diesem Sonntag dürfen in Österreich die Geschäfte ausnahmsweise aufsperren – zumindest jene, die im Lockdown geschlossen bleiben mussten. Das ist an sich schon ein Tabubruch. Seit Jahrzehnten gilt der verkaufsoffene Sonntag etwa bei den Gewerkschaften als rotes Tuch. Der Shopping-Sonntag sorgt aber noch aus einem anderen Grund für Aufregung: Das Lichtermeer zum Gedenken an die Corona-Toten, das auf dem Wiener Ring stattfinden soll, wurde den Einkaufsfreudigen und dem Handel zuliebe nach hinten verschoben. Geht Konsum vor Versammlungsfreiheit? Und ist der ausnahmsweise verkaufsoffene Sonntag eine absolute Ausnahme – oder vielleicht schon bald ganz normal? Das erklären Wirtschaftsredakteurin Verena Kainrath und Innenpolitikredakteurin Irene Brickner.
Dec 17, 2021
Omikron: Wie schlimm wird der Jänner?
1218
In Großbritannien ist die Omikron-Welle schon da – fast 80.000 Neuinfektionen wurden dort am Mittwoch verzeichnet, so viele wie noch nie. Die Mehrheit der Infektionen in London sind bereits Omikron-Fälle. Die Geschwindigkeit mit der sich die neue Variante ausbreitet, bereitet Politik und Fachkreisen auch in Österreich große Sorgen. Können wir die fünfte Welle noch stoppen? Welche Maßnahmen plant die Politik? Wie schützen wir uns am besten vor einer Omikron-Infektion? Und was bedeutet das alles für die kommenden Feiertage? Antworten liefert Gesundheitsressortleiterin Pia Kruckenhauser. (red, 16.12.2021)
Dec 16, 2021
Omikron, Ukraine-Krise, Klimawandel: Wie will die EU das schaffen?
2149
Braucht es eine EU-weite Impfpflicht? Was tun mit den russischen Drohgebärden an der ukrainischen Grenze? Sollte Europa die Olympischen Winterspiele in Peking boykottieren? Und wie läuft es eigentlich mit der Energiewende? Eines ist klar: An Diskussionsstoff wird es auf dem EU-Gipfel am Mittwoch und Donnerstag in Brüssel nicht mangeln. Es ist der erste EU-Gipfel für Österreichs neuen Kanzler Karl Nehammer und ebenso seinen deutschen Kollegen Olaf Scholz. Ob es ihnen und ihren Kolleginnen und Kollegen gelingen wird, Antworten auf diese brennenden Fragen zu finden, und wie diese aussehen könnten, darüber spreche ich mit den STANDARD-Korrespondenten Thomas Mayer in Brüssel und Birgit Baumann in Berlin.
Dec 15, 2021
Ukraine-Konflikt: Droht die russische Invasion?
941
Seit Wochen spitzt sich das ohnehin angespannte Verhältnis zwischen Russland und der Ukraine zu. Der russische Präsident Wladimir Putin ließ rund 90.000 Soldaten an der Grenze zur Ukraine aufmarschieren. Angeblich für eine Übung, doch viele befürchten eine direkt bevorstehende Invasion. Doch wie wahrscheinlich ist diese? Was erhofft sich Putin davon? Das erklärt Russland-Korrespondent André Ballin. Er analysiert zudem das Verhalten der USA und Europas und erklärt, wieso die Energiepolitik der EU in dem Konflikt langfristig für Entspannung sorgen könnte.
Dec 14, 2021
Wie gefährlich ist die Szene um die Corona-Demos?
1392
Zehntausende Menschen ziehen durch die Wiener Innenstadt, viele tragen keine Maske, bei noch weniger von ihnen bedeckt sie auch die Nase. Diese Bilder gab es am vergangenen Wochenende erneut in Wien, in kleinerer Form waren sie auch in den Bundesländern zu sehen. Auch wenn die Mehrheit der Demonstrierenden friedlich war: Einige wenige bewarfen Journalistinnen und Journalisten mit Eisbrocken und Schneebällen. Auf manchen Plakaten waren außerdem antisemitische Codes und Verschwörungstheorien zu lesen. Immer öfter kam zuletzt die Frage auf: Wieso dürfen diese Demonstrationen noch stattfinden? Das beantwortet Innenpolitikredakteurin Gabriele Scherndl. Sie erklärt außerdem, wie der Verfassungsschutz mit der Bedrohung durch Corona-Leugnende umgeht und worauf die Politik im Umgang mit ihnen setzt.
Dec 13, 2021
Impfpflicht: Was droht Ungeimpften?
1286
Seit einigen Tagen liegt der Gesetzesentwurf zur Corona-Impfpflicht vor. Damit wollen die Regierungsparteien ÖVP und Grüne die Pandemie in den Griff bekommen, auch SPÖ und Neos unterstützen diesen Ansatz. Aber greift das Gesetz in dieser Form auch? Wie die Impfpflicht laut derzeitigem Entwurf aussehen würde, erklärt Innenpolitikredakteurin Gabriele Scherndl. Welche Strafen Ungeimpften drohen und wieso Gefängnisstrafen explizit ausgeschlossen werden, erklärt Rechtsredakteur Jakob Pflügl.
Dec 10, 2021
Hohe Inzidenzen und Omikron: Endet der Lockdown zu früh?
1556
Ab kommenden Montag, dem 13. Dezember, sperrt Österreich langsam wieder auf. Bei der Aufhebung des Lockdowns gibt es allerdings regional große Unterschiede. Welche Vorschriften dann wo gelten, fassen wir für Sie zusammen. Eric Frey erklärt, wieso Wien trotz niedriger Infektionszahlen besonders strikt bleibt – während der Westen mit hohen Inzidenzen die lockersten Regeln verhängt. Und ob im Moment angesichts der Omikron-Variante überhaupt ans Aufsperren gedacht werden sollte, erklärt Gesundheitsredakteurin Pia Kruckenhauser.
Dec 09, 2021
Entscheiden, wer überlebt: Ein Intensivmediziner berichtet
1445
670 Menschen liegen in Österreich heute, am 7. Dezember, mit einer Corona-Infektion auf einer Intensivstation. Das sind so viele wie noch nie in diesem Jahr. In Vorarlberg belegen Covid-Erkrankte bald 50 Prozent der Intensivbetten, in Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten, Tirol und Salzburg ist mehr als ein Drittel der Betten mit Corona-Patienten belegt. Im Burgenland und der Steiermark wird es bald so weit sein, und auch in Wien ist an Normalbetrieb in den Spitälern nicht zu denken. Der Tiroler Intensivmediziner Walter Hasibeder schildert, wie es derzeit auf den Intensivstationen zugeht. Er erzählt, wie belastend die Triage-Situation ist, wie Ungeimpfte, wenn sie aus dem Koma aufwachen, reagieren, und warum für ihn die Impfpflicht unausweichlich ist.
Dec 07, 2021
Kanzler Nehammers Probleme: Corona und ein Dollfuß-Museum
1145
Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Montag Kanzler Karl Nehammer (ÖVP) und drei neue Minister angelobt. Den Kanzler und seine Regierungsmitglieder erwarten gleich einige Herausforderungen: Wie geht es mit dem Corona-Lockdown weiter? Greifen nach dem Niedergang der türkisen Truppe um Sebastian Kurz die ÖVP-Landeshauptleute wieder nach der Macht? Und wie brachten ein Dollfuß-Museum und eine Presseaussendung den neuen Innenminister Gerhard Karner schon am Wochenende vor seiner Angelobung in die Bredouille? Das erklären Rosa Winkler-Hermaden und Sebastian Fellner aus der Innenpolitik-Redaktion.
Dec 06, 2021
Kanzler Nehammer und seine Minister: Wer uns in Zukunft regiert
1471
Österreich hat einen neuen Bundeskanzler – schon wieder. Der bisherige Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) wird das Amt übernehmen. Mit dem Wechsel an der Staatsspitze werden auch eine ganze Reihe an Ministerposten neu besetzt. Wer Österreich in Zukunft regiert, welchen Kurs Kanzler Nehammer einschlagen dürfte und warum dieser Machtwechsel zu einem für Österreich ziemlich ungünstigen Zeitpunkt gekommen ist, erklärt Michael Völker, Innenpolitik-Chef des STANDARD.
Dec 03, 2021
Sebastian Kurz' Rückzug: Die Gründe und Folgen
1778
Österreichs doppelter Altkanzler und bald Ex-ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat heute Donnerstag seine politischen Ämter endgültig an den Nagel gehängt. Als Grund für den Entschluss nannte er die Geburt seines Sohnes vor wenigen Tagen. Doch steht wirklich das junge Familienglück im Vordergrund? Oder fürchtet Kurz möglicherweise bevorstehende Anklagen in Sachen Inseratenkorruption und Postenschacher? Darüber spricht die stellvertretende Chefredakteurin des STANDARD, Petra Stuiber. Sie erklärt auch, wieso Kurz' Rücktritt Karl Nehammer zum Kanzler machen könnte und ob uns womöglich schon bald Neuwahlen bevorstehen.
Dec 02, 2021
Lobautunnel gestoppt: Sieg fürs Klima, Niederlage für Pendler?
1222
Der Lobautunnel wird nicht gebaut. Das hat die Klimaministerin Leonore Gewessler (Grüne) Dienstagvormittag verkündet. Sie hatte im Frühsommer eine Neubewertung mehrerer umstrittener Straßenbauprojekte angeordnet. Deren Ergebnis bedeutet das Aus für den Lobautunnel, Österreichs wohl umstrittenstes Infrastrukturprojekt, nach fast 20 Jahren Planung, Protesten und politischen Diskussionen. Die Wiener SPÖ möchte das so nicht akzeptieren, und hat schon rechtliche Schritte angekündigt. Wieso bietet dieser gerade einmal acht Kilometer lange Tunnel so viel Zündstoff? Hängt wegen der Entscheidung auch der Haussegen in der Bundesregierung schief? Und welche Alternativen zum Lobau-Tunnel gäbe es eigentlich? Das erklären Rosa Winkler-Hermaden und David Krutzler aus dem Innenpolitik-Ressort.
Dec 01, 2021
Der Fahrplan zur Impfpflicht und was ein Intensivmediziner dazu sagt
1215
Die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht ist alternativlos – mit diesen Worten trat Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein von den Grünen heute, Dienstag, vor die Presse. Die Regierung hatte sich zuvor mit Fachleuten und Teilen der Opposition beraten, wie diese Impfpflicht genau aussehen soll. Was dabei besprochen wurde und worauf es noch keine Antworten gibt, fasst Gabriele Scherndl aus dem Innenpolitik-Ressort zusammen. Wie es derzeit in den Spitälern aussieht und warum auch er keinen anderen Weg als die Impfpflicht sieht, erklärt Intensivmediziner Walter Hasibeder.
Nov 30, 2021
Omikron in Österreich: Was wir wissen und was die Regierung tut
1410
Omikron, die Variante des Coronavirus, die im südlichen Afrikas entdeckt wurde, ist auch in Österreich nachgewiesen worden. Und nicht nur hier – immer mehr Länder bemerken, dass Omikron längst angekommen ist. Die Sorge vieler Fachleute: Omikron könnte deutlich ansteckender sein als die momentan vorherrschende Delta-Variante. Und: Womöglich schützt auch die Impfung weniger verlässlich vor einer Infektion. Was wir darüber bisher wissen erklärt Wissenschaftsredakteur Klaus Taschwer. Wie Österreich auf die neue Variante reagiert und ob der Lockdown trotz Omikron am 12. Dezember enden soll erklärt Innenpolitik-Redakteurin Rosa Winkler-Hermaden.
Nov 29, 2021
Omikron: Was die neue Corona-Variante so bedrohlich macht
1080
Im südlichen Afrika ist eine Variante des Coronavirus aufgetaucht, die Fachleute alarmiert. Sie könnte noch deutlich ansteckender sein als die Delta-Variante. Wie verbreitet ist sie? Schützen die Impfstoffe oder eine überstandene Infektion davor? Afrika-Korrespondent Johannes Dieterich und Wissenschaftsredakteur Klaus Taschwer erklären, was bisher bekannt ist.
Nov 26, 2021
Deutsche Ampel-Koalition: Cannabis legalisieren und gratis Verhütung
1210
Die deutsche Ampelkoalition steht – SPD, Grüne und FDP haben sich geeinigt. Sie haben sich sozialen Ausgleich, Klimaschutz und trotzdem keine Steuererhöhungen auf die Fahnen geschrieben. Im Koalitionsvertrag stehen außerdem einige große Neuerungen: Schwangerschaftsabbrüche werden bald leichter zugänglich, Verhütungsmittel von der Krankenkasse bezahlt, und Cannabis soll legalisiert werden. Was wir konkret über diese Änderungen wissen, welche Partei außerdem welches Ministerium bekommt und ob eine rot-grün-pinke Koalition in Österreich ähnlich aussehen könnte, erklärt Deutschland-Korrespondentin Birgit Baumann.
Nov 25, 2021
28 getötete Frauen 2021: Wieso nimmt die Gewalt an Frauen nicht ab?
1605
In Österreich sind im Jahr 2021 bereits 28 Frauen getötet worden, in über 40 Fällen haben die Opfer nur knapp überlebt. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs – für viel zu viele Frauen ist der gefährlichste Ort das eigene Zuhause. Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen, er soll auf die schwierige Situation vieler Frauen hinweisen. Wieso in Österreich so viele Frauen Gewalt erleben und warum die Zahl der Übergriffe nicht zurückgeht, darüber spreche ich mit Beate Hausbichler von dieStandard.at. Sie erklärt auch, welche Hilfsangebote und Kampagnen gegen Gewalt an Frauen es gibt und wieso es mehr Männer braucht, die sich in diesen engagieren.
Nov 24, 2021
Corona-Impfpflicht: Jobverlust und Strafen für Ungeimpfte?
1261
Wer sich in Österreich nicht gegen das Coronavirus impfen lässt, dem drohen ab Februar Strafen. Die Bundesregierung hat angekündigt, eine Impfpflicht einzuführen. Denn noch immer hat sich ein Drittel der Bevölkerung nicht impfen lassen. Das Ergebnis waren zuletzt überfüllte Intensivstationen und täglich zwischen 10.000 und 15.000 Neuinfizierte. Wie soll diese Impfpflicht genau funktionieren? Was droht Impfgegnern, die sich auch dann nicht impfen lassen wollen? Und welche Parteien tragen die Impfpflicht eigentlich mit? Das erklären Rechtsredakteur Jakob Pflügl sowie Gabriele Scherndl und Sebastian Fellner aus dem Innenpolitik-Ressort.
Nov 23, 2021
Chaotischer Schulstart im Lockdown: Auch den Kindern reicht es
1004
Die Schulen sind offen – allerdings soll nur hingehen, wer unbedingt muss. Wer das ist, das sollen Eltern sowie Schülerinnen und Schüler selbst entscheiden. Mit dieser Regelung für den neuen Lockdown waren viele überfordert und unzufrieden. Wie es in den Schulen heute zuging und welche Kritik es an der Regelung gibt, erklären die Innenpolitik-Redakteurinnen Rosa Winkler-Hermaden und Colette Schmidt. Außerdem haben wir Kinder und Jugendliche gefragt, wie sie selbst die aktuelle Schulsituation finden.
Nov 22, 2021
Lockdown ab Montag, Impfpflicht ab Februar: Was Sie wissen müssen
891
Freitagvormittag hat die Bundesregierung verkündet, was viele bereits seit Tagen auf sich zukommen sahen: Ab Montag muss Österreich wieder in den Lockdown, egal ob geimpft oder ungeimpft. Außerdem will die Regierung mit Februar eine Impfpflicht einführen – um weitere Lockdowns zu verhindern. Wie diese aussehen soll und welche Maßnahmen ab Montag auf uns zukommen, erklärt Innenpolitikredakteur Sebastian Fellner.
Nov 19, 2021
Bitte nehmen Sie keine Pferdemedikamente ein!
1234
Wer hätte gedacht, dass diese Warnung einmal nötig sein wird: Bitte nehmen Sie das Pferdeentwurmungsmittel Ivermectin nicht zur Corona-Prävention ein! Mit dieser Aufforderung ging nun sogar die Herstellerfirma selbst an die Öffentlichkeit, so groß ist das Problem mit dem Missbrauch des Präparats mittlerweile. In Österreich wurde nun zum ersten Mal bekannt, dass eine Person mit einer Ivermectin-Vergiftung auf der Intensivstation liegt. Wie es so weit kommen konnte, wie viele Ivermectin-Fälle das ohnehin bereits überlastete Gesundheitssystem beschäftigen und ob FPÖ-Chef Herbert Kickl für seine Ivermectin-Empfehlung rechtlich belangt werden könnte, erklären die Innenpolitikredakteurinnen Lara Hagen und Gabriele Scherndl.
Nov 18, 2021
Wer haftet für die Corona-Katastrophe?
1467
Mehr als 14.000 neue Corona-Fälle, verzweifelte Hilferufe vom intensivmedizinischen Personal – und die Politik sieht weiter zu. Immer mehr Expertinnen und Experten attestieren der Bundes- aber auch den Landesregierungen kolossales Fehlverhalten. Wird das noch Folgen haben? Bräuchte es einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum türkis-grünen Kurs durch die Krise? Oder muss man die Verantwortung am Ende doch bei den Impfgegnern suchen? Das haben sich die Innenpolitikredakteurinnen Colette Schmidt und Gabriele Scherndl genauer angesehen.
Nov 17, 2021
Überfüllte Intensivstationen – und die Regierung streitet?
1683
Die Corona-Situation droht zu entgleisen: Während die Regierungspartner öffentlich über Maßnahmen streiten, kollabiert in Teilen des Landes das Gesundheitssystem. Und nicht nur die Zahl der Infizierten auf den Intensivstationen lässt die Alarmglocken läuten: Immer mehr Menschen greifen zu fragwürdigen bis gesundheitsschädlichen Methoden, um einer Covid-Erkrankung oder der eigentlich schützenden Impfung zu entgehen. Innenpolitikredakteurin Katharina Mittelstaedt erklärt, wieso die Regierung in so einer Situation mit Streiten beschäftigt ist. Und ihre Kollegen Lara Hagen und David Krutzler schildern, welche drastischen Folgen fehlende Information und unzureichendes Krisenmanagement haben.
Nov 16, 2021
Kommt jetzt doch der Lockdown für alle?
1414
Ab heute gelten strenge Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte in Österreich. Die Rede ist vom Lockdown für Ungeimpfte. Doch der Gesundheitsminister hat durchblicken lassen, dass auch für Geimpfte bald eine Ausgangssperre in der Nacht kommen könnte. Was ab heute konkret gilt, welche Maßnahmen bald folgen könnten, ob es eine Impfpflicht braucht und wieso die Politik sich beim Kurs in der Corona-Pandemie wieder einmal nicht einigen kann, das erklärt Innenpolitikredakteurin Irene Brickner.
Nov 15, 2021
Wird die Klimakatastrophe doch noch verhindert?
1126
Unsere Erde wird jeden Tag ein bisschen wärmer. Und so steuern wir Stück für Stück auf eine echte Katastrophe zu. Was jetzt geschehen muss und wer den Kampf gegen den Klimawandel verzögert, darüber rede ich heute mit meinen Kollegen Philip Pramer und Aloysius Widmann. Sie berichten für den Standard von der 26. Weltklimakonferenz in Glasgow.
Nov 12, 2021
Die Corona-Krise eskaliert – und die Politik schaut weg?
1541
Das Gesundheitssystem stößt an seine Grenzen – doch die politisch Verantwortlichen zieren sich. Wie gefährlich ist das Wegschauen und Zaudern der Politik? Wieso sprechen die Verantwortlichen vom Gesundheitsminister bis zum Kanzler in Sachen Pandemie nicht Klartext? Werden Menschenleben riskiert, um die Corona-Leugner unter den Wählern nicht zu vergraulen? Das erklärt die stellvertretende Chefredakteurin des STANDARD, Petra Stuiber. Update: Der Podcast wurde vor Bekanntgabe des Lockdowns ab Montag in Oberösterreich aufgezeichnet.
Nov 11, 2021
Steht das Gesundheitssystem vor dem Kollaps?
1328
Fast 11.400 neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden – das gab es noch nie in Österreich. Das Gesundheitspersonal schlägt Alarm, in einigen Bundesländern werden schon jetzt die Intensivbetten knapp. Wie brisant die Situation wirklich ist, weiß Innenpolitikredakteur David Krutzler. Gleichzeitig fragen sich viele angesichts der bedrohlichen Infektionszahlen und der Engpässe im Gesundheitssystem: Wie geht es weiter? Die Antwort ist kompliziert, da viel von den Maßnahmen abhängt, die nun ergriffen werden. Innenpolitikredakteurin Irene Brickner hat sich mögliche Szenarien angesehen: vom Lockdown für alle bis zu Weitermachen wie bisher.
Nov 10, 2021
Leben in Gefahr: Wie Belarus die EU mit Flüchtlingen erpresst
1417
Die Lage an der polnischen-belarussischen Grenze gerät immer mehr außer Kontrolle: Am Montag versuchten Migranten, die Grenze zu durchbrechen. Mit Tränengas wurden sie von polnischen Kräften zurückgedrängt. Der Vorfall zeigt die Verzweiflung, die sich unter den Flüchtlingen im Grenzgebiet zunehmend breitmacht. Denn hinter der humanitären Krise steckt ein politisches Kräftemessen: Die Migranten sind ein Druckmittel des belarussischen Machthabers Alexander Lukaschenko, der mit dem Flüchtlingsstrom die EU unter Druck setzt. Was hinter dieser Machtdemonstration steckt, wieso die EU bisher tatenlos zusah und wie der kommende Winter die Lage zusätzlich verschärft, erklären Außenpolitikredakteur Gerald Schubert und Russland-Korrespondent André Ballin.
Nov 09, 2021
Ist 2G die Rettung vor dem Lockdown für alle?
1408
Wenn Sie noch nicht gegen das Coronavirus geimpft oder davon genesen sind, dann wird Ihr Alltag jetzt deutlich trister. Denn in ganz Österreich gilt seit Montag die 2G-Regel in fast allen Freizeiteinrichtungen und Kulturstätten sowie in der Gastronomie. Wie die Wirte damit umgehen und wie das kontrolliert werden soll, erklärt Rosa Winkler-Hermaden aus dem Chronik-Ressort. Wie sich 2G auf die Impfmotivation der Österreicherinnen und Österreicher auswirkt, hat sich Innenpolitik-Redakteurin Colette M. Schmidt angesehen. Und David Krutzler erklärt, ob damit ein Lockdown für alle noch einmal abgewendet wurde.
Nov 08, 2021
Wien impft bald Fünf- bis Elfjährige: Vernünftig oder riskant?
1304
Wien richtet eine Impfstraße für Kinder unter zwölf Jahren ein – obwohl es für sie in Europa noch keinen zugelassenen Impfstoff gibt. Die Stadt reagiert mit dem Angebot auf die angeblich riesige Nachfrage der Eltern. Empfohlen wird die Kinderimpfung damit aber nicht, betont Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ). Wer somit rechtlich haftet, ob Kinderärztinnen und -ärzte die Impfung empfehlen und ob andere Bundesländer ähnliche Angebote schaffen wollen, erklären Innenpolitikredakteur David Krutzler und Gesundheitsredakteurin Pia Kruckenhauser.
Nov 05, 2021
Steigende Corona-Zahlen: Lockdown für alle statt Impfpflicht?
1031
Mehr als 8.500 Corona-Neuinfektionen im Verlauf eines Tages bereiten nicht nur vielen Österreicherinnen und Österreichern, sondern auch der Politik zunehmend Sorgen. Oberösterreich und Wien haben deshalb am Donnerstag Verschärfungen der Corona-Regeln verkündet, Freitag werden bundesweite Maßnahmen diskutiert. Was an den Gerüchten dran ist, dass hinter verschlossenen Türen bereits ein Lockdown – auch für Geimpfte – diskutiert wird, welche Maßnahmen morgen verkündet werden dürften und wie 2,5G – also Zugang nur noch für Genesene, Geimpfte und PCR-Getestete – hinsichtlich fehlender Testangebote auf dem Land funktionieren soll, erklärt Innenpolitikredakteur Sebastian Fellner.
Nov 04, 2021
Booster-Impfung: Für wen, ab wann und wie oft denn noch?
1555
Jetzt sollen wir uns also alle noch ein drittes Mal gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Empfehlung für den dritten Stich für alle war bereits absehbar – kam nun aber für viele schneller als erwartet. Das Nationale Impfgremium empfiehlt ab sofort allen über 18-Jährigen, sich sechs Monate nach der Vollimmunisierung noch einmal "boostern" zu lassen. Ist der dritte Stich somit Pflicht für alle, die als geimpft gelten wollen? Wirkt die Corona-Schutzimpfung schlechter, als anfangs behauptet wurde? Und kommt in einem halben Jahr dann der vierte, in einem Jahr der fünfte Stich? Antworten liefert Gesundheitsredakteurin Pia Kruckenhauser.
Nov 03, 2021
Weltklimakonferenz: Wendepunkt oder wieder nix?
909
Wir schaufeln unser eigenes Grab – diese harten Worte fand UN-Generalsekretär António Guterres zum Auftakt des Weltklimagipfels in Glasgow in Schottland. Auch viele andere anwesende Staats- und Regierungschefs pflichteten ihm bei und forderten in drastischen Ansprachen Maßnahmen gegen den Klimawandel. Die große Frage bleibt aber: Werden diesen Worten auch Taten folgen? Sind Länder wie China und Russland überhaupt bereit, etwas gegen die Erderwärmung zu unternehmen? Und wenn nicht: Wie sollen globale Klimasünder zur Verantwortung gezogen werden? Antworten auf diese Fragen liefert Wirtschaftsredakteurin Nora Laufer.
Nov 02, 2021
Jan Marsalek: Wirecard-Betrüger mit Spionagenetzwerk in Österreich?
2088
Seit mehr als einem Jahr fahnden Behörden auf der ganzen Welt nach Jan Marsalek. Dem ehemaligen Wirecard-Boss wird vorgeworfen, im Bilanzfälschungsskandal bei dem Zahlungsdienstleister hauptverantwortlich gewesen zu sein. 1,9 Milliarden Euro wurden dort angeblich bilanziert, die es nie gab. Doch Marsalek hat auch verdächtige Kontakte in die Welt der Geheimdienste gepflegt. Seine Verbindungen nach Österreich spielen dabei eine entscheidende Rolle. Nach und nach kommen nun Informationen ans Licht, die nahelegen, dass er in eines der größten Sicherheitslecks der österreichischen Geschichte verstrickt sein könnte. Ist Jan Marsalek mehr als ein flüchtiger Wirtschaftskrimineller? Spionierte er womöglich auf internationaler Ebene – und nutzte Österreich dafür als Drehscheibe? All das erklärt Innenpolitikredakteur Fabian Schmid.
Oct 29, 2021
Ist ein Lockdown für Ungeimpfte unausweichlich?
1570
Wieso steigen die Corona-Zahlen plötzlich so stark an? Und: Was kann man dagegen tun? Diese Fragen bereiten gerade der Bundesregierung, aber auch vielen Corona-Expertinnen und -Experten in Österreich Kopfzerbrechen. Ob der Stufenplan zur Pandemiebekämpfung ausreichend ist, wieso einige Bundesländer schon jetzt einen Alleingang starten und ob so oder so alles auf einen Lockdown für die Ungeimpften hinausläuft, erklärt die Leiterin des Gesundheitsressorts des STANDARD, Pia Kruckenhauser.
Oct 28, 2021
Wie gefährlich ist der Waldbrand im Rax-Gebiet?
1532
Es ist einer der größten Waldbrände, die es in Österreich seit Jahren gegeben hat – und er ist noch lange nicht unter Kontrolle. In Hirschwang an der Rax im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich kämpfen seit Montag hunderte Einsatzkräfte gegen die Flammen. Wieso ein angekündigter Wetterumschwung ihnen Sorgen bereitet und ob auch Wohngebiete von den Flammen bedroht sind, erklärt Irene Brickner, die für den STANDARD vor Ort ist. Und Wissenschaftsredakteurin Julia Sica weiß, welcher Hauptgrund hinter Waldbränden steckt und wie diese in den allermeisten Fällen verhindert werden könnten.
Oct 27, 2021
Wieso uns grippale Infekte gerade öfter und heftiger erwischen
1560
Die Corona-Zahlen in Österreich steigen, und auch sonst hustet, niest und schnieft das Land kollektiv. Aber: Kommt uns das nur so vor, weil in den letzten Jahren so viel weniger Menschen einfach einmal krank waren? Oder sind unsere Immunsysteme nichts mehr gewöhnt? Könnte das für Kinder sogar richtig gefährlich werden? Das erklärt Pia Kruckenhauser, die das Gesundheitsressort beim STANDARD leitet.
Oct 25, 2021
Wiederholt sich der Corona-Herbst 2020?
1474
Die Corona-Zahlen steigen, immer mehr Erkrankte müssen im Spital behandelt werden. Kurzum: Es fühlt sich gerade alles an wie ein sehr, sehr unangenehmes Déjà-vu. Schon am Donnerstag hat die Ampelkommission mehrere Bundesländer auf rot geschaltet. Am Freitag besprechen die Bundesregierung und die Landeshauptleute, wie es weitergehen soll. Ob ein neuer Lockdown droht und welche weiteren Maßnahmen kommen könnten, weiß Gesundheitsredakteurin Pia Kruckenhauser. Sie erklärt außerdem, was die hohen Zahlen für Geimpfte bedeuten und was es mit der neuen Delta-Plus-Variante auf sich hat.
Oct 22, 2021
3G am Arbeitsplatz: Was Sie wissen müssen
1769
Die österreichische Bundesregierung führt die 3G-Regel am Arbeitsplatz ein. Am Donnerstag wird sie beschlossen, am 1. November tritt sie in Kraft. Nach einer zweiwöchigen Übergangsfrist darf nur noch arbeiten gehen, wer gegen Covid geimpft, darauf getestet oder davon genesen ist. Wie genau die Regelung funktioniert, welche Strafen drohen und welche Kritikpunkte es gibt, erklärt Wirtschaftsredakteur Aloysius Widmann. Wie fälschungssicher die PCR-Tests beim Wiener Modell Alles gurgelt sind, hat sich STANDARD-Redakteur Guido Gluschitsch angesehen.
Oct 21, 2021
Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Österreich – versagt die Politik?
1214
Soldaten des österreichischen Bundesheeres kontrollieren einen überfüllten Kleinbus an der burgenländischen Grenze – und finden zwei tote junge Männer unter den Passagieren. Bei den Toten handelt es sich um Flüchtlinge, der Fahrer des Autos, der mutmaßliche Schlepper, flüchtet. Dieser tragische Vorfall hat in Österreich erneut die Debatte über Migration und die steigenden Flüchtlingszahlen angefacht. Wieso derzeit wieder deutlich mehr Menschen nach Österreich flüchten, welche internationalen Konflikte mit hineinwirken und ob die Europäische Union einen Masterplan in Sachen Migration hat, das erklären Innenpolitikredakteurin Irene Brickner und Außenpolitikredakteur Kim Son Hoang.
Oct 20, 2021
Wer Kronzeuge gegen Kurz werden könnte
1012
Seit die Ermittlungen gegen Sebastian Kurz (ÖVP) und sein enges Umfeld sowie Meinungsforscherinnen und die Macher der Zeitung "Österreich" bekannt wurden, wird spekuliert: Könnte jemand zu seinem eigenen Vorteil auspacken und die anderen schwer belasten? Immer vorausgesetzt, es sind Straftaten begangen worden – es gilt die Unschuldsvermutung. Ob jemand als Kronzeuge aussagen könnte, welche Deals mit der Staatsanwaltschaft in Österreich überhaupt möglich wären und ob vielleicht sogar der ehemalige Kurz-Vertraute und Ex-Öbag-Chef Thomas Schmid noch zum Kronzeugen werden könnte, erklärt Michael Simoner aus dem Innenpolitik-Ressort.
Oct 19, 2021
Die Chats, die Sebastian Kurz zum Verhängnis wurden
1461
Am 6. Oktober 2021 erschüttern Hausdurchsuchungen im Bundeskanzleramt, im Finanzministerium und in der ÖVP-Zentrale die Republik. Die Ermittler der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft haben einen schwerwiegenden Verdacht: Das Team um Sebastian Kurz soll im Jahr 2016 Umfragen und die Berichterstattung in der Tageszeitung Österreich manipuliert und das alles mit Steuergeld finanziert haben. Das mutmaßliche Motiv: Kurz sollte im Vorfeld der Nationalratswahl 2017 als neuer Spitzenkandidat der ÖVP installiert werden. Beschuldigt werden Sebastian Kurz als Anstifter. Dazu sein engstes Umfeld wie der einstige Top-Beamte im Finanzministerium, Thomas Schmid sowie Pressesprecher Johannes Frischmann. Dem Medienmacher Wolfgang Fellner wird Bestechung vorgeworfen. Und der Meinungsforscherin Sabine B. Beitragstäterschaft zur Untreue. Alle Genannten bestreiten die Vorwürfe. Für sie gilt die Unschuldsvermutung. Der Plan, den die Staatsanwälte vermuten, lässt sich anhand von Chats rekonstruieren, die die Ermittler ausgewertet haben. DER STANDARD und die Schauspieler und Schauspielerinnen des Burgtheaters haben in 15 Kapiteln gemeinsam die wesentlichen Chats vertont. Und das hören Sie in der heutigen Folge von Thema des Tages. Warum? Ganz einfach: Damit sie sich selbst ein Bild von den Vorwürfen machen können. In diesen Chats kommen auch Presse-Chefredakteur Rainer Nowak sowie der damalige Finanzminister Hans Jörg Schelling und dessen Sprecherin vor. Sie alle werden nicht Beschuldigte geführt. Das tun wir tatsächlich. Alles zur Korruptionsaffäre werden wir weiter hier in Thema des Tages und auf derStandard.at berichten. Sie hörten Daniel Jesch als Sebastian Kurz. Nils Strunk als Thomas Schmidt, Christoph Luser als Johannes Fishman, Robert Reinagl als Wolfgang Fellner und Rainer Nowak, Regina Fritsch als Sabine B. und die Schelling-Sprecherin, Dörte Lyssewski war die Erzählerin. Das Drehbuch und die Zusammenstellung der Chatprotokolle stammte von Fabian Schmid. Regie führte Martin Kusej. Redaktion Martin Kotynek. Schnitt: Celik Harun. Ton: Maximilian Klamm.
Oct 18, 2021
Sollten im Kanzleramt Beweise vernichtet werden?
1301
Eine groß angelegte Löschaktion im Bundeskanzleramt sorgt für Aufregung. Zahlreiche Mails und Kalendereinträge, die älter als ein Jahr sind, sollten am 10. November gelöscht werden. Die Opposition protestierte – Türkis-Grün ließ die Aktion stoppen. Wollte man hier, wie SPÖ, FPÖ und Neos vermuten, mögliches Beweismaterial verschwinden lassen? Oder war die Aktion reine Routine, wie die Regierung behauptet? Darüber spreche ich mit Eric Frey vom STANDARD. Falls Sie in der aktuellen Regierungskrise drohen den Überblick zu verlieren: Morgen startet der Podcast "Inside Austria", der in Kooperation mit dem Spiegel den Aufstieg und Fall von Sebastian Kurz rekonstruiert. Eine große Rolle spielten dabei bekannterweise die Chats vom Handy des Ex-Öbag-Chefs Thomas Schmid. Diese ließ der STANDARD diese Woche von Burgschauspieler*innen einsprechen. Das Video erscheint morgen Samstag – gemeinsam STANDARD-Chefredakteur Martin Kotynek hören wir am Ende dieser Folge schon einmal rein.
Oct 15, 2021
Trailer: Sebastian Kurz' Aufstieg und Fall
141
Ein System aus Intrigen und Korruption? Zsolt Wilhelm vom STANDARD und Sandra Sperber vom SPIEGEL rekonstruieren anhand von hunderten Seiten vertraulicher Ermittlungsakten, die beiden Medien vorliegen, Sebastian Kurz unglaublichen Aufstieg und seinen Fall. Ab jetzt jeden Samstag mit einer neuen Podcast-Folge.
Oct 15, 2021
Wird es ein Comeback von Kurz als Kanzler geben?
1246
Sebastian Kurz (ÖVP) ist zurück im Nationalrat – wenn auch nicht auf der Regierungsbank. Am Donnerstag wurde er als Abgeordneter angelobt. Er übernimmt die Rolle des Klubchefs – bis er als Bundeskanzler zurückkehren will. Dafür müssen aber erst die Vorwürfe rund um angebliche Inseratenkorruption geklärt werden, die ihn zum Rücktritt gezwungen haben. Und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Falschaussage gibt es auch noch. Mit welchen Vorwürfen sich Kurz derzeit genau konfrontiert sieht, das erklärt Innenpolitikredakteur Jan Michael Marchart. Und unter welchen Umständen und ob überhaupt ein Comeback von Kurz als Kanzler denkbar ist, das erklärt der Leiter des innenpolitischen Ressorts des STANDARD, Michael Völker.
Oct 14, 2021
Wofür Österreich in Zukunft Milliarden ausgibt
1657
Dass Finanzminister Gernot Blümel von der ÖVP sein Budget am Mittwoch im Nationalrat präsentieren konnte, ist ein Sieg für die türkis-grüne Regierung. Vor ein paar Tagen hätte wohl noch niemand darauf vertraut, dass die Koalition heute überhaupt noch existiert. Die Regierungskrise rund um die Korruptionsermittlungen gegen Altkanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und sein engstes Umfeld hatte die Republik fest im Griff. Diese Krise ist vorerst überwunden – und Blümel gab sich in seiner Rede zum Budget ganz auf die Zukunft fokussiert. Aber hält das Budget, was Blümel verspricht? Wer zahlt die neuen Schulden? Und fließt das Geld überhaupt in die richtigen Bereiche? Das erklärt Eric Frey vom STANDARD.
Oct 13, 2021
Erste Festnahme: Wen Kurz mitnimmt, wenn er untergeht
1298
Es ist die erste Festnahme bei den Ermittlungen in der angeblichen türkisen Inseratenaffäre. Die Meinungsforscherin Sabine B. soll Beweismittel vernichtet haben, deshalb wurde sie am Dienstagvormittag festgenommen. Für sie und alle weiteren Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung. Wie ist B. in die Korruptionsermittlungen, wegen denen Sebastian Kurz als Kanzler zurücktreten musste, verstrickt? Wirtschaftsredakteurin Renate Graber und Innenpolitikredakteur Fabian Schmid erklären, welche Rolle sie gespielt haben soll, welche weiteren Akteurinnen und Akteure aus Kurz' engstem Umfeld involviert sind und ob sie mit Kurz untergehen würden oder doch jemand auspacken könnte.
Oct 12, 2021
Wie sehr schadet die Kurz-Affäre Österreich?
1466
Die neue Woche beginnt mit einem neuen Bundeskanzler: Der bisherige Außenminister Alexander Schallenberg wurde angelobt, die Regierungskrise rund um Korruptionsermittlungen gegen den nunmehrigen Altkanzler Sebastian Kurz und seine engsten Vertrauten sollte beendet sein. Aber ist dem wirklich so? Oder schmiedet die ÖVP im Hintergrund Pläne für Neuwahlen? Das erklärt Eric Frey vom STANDARD. Er führt außerdem aus, wie sehr diese Krise das Vertrauen der Bevölkerung in die Politik beschädigt hat – und wieso manche dennoch auf positive Nebeneffekte hoffen.
Oct 11, 2021
Sebastian Kurz: Österreichs neuer Schattenkanzler
1460
Am Freitag sah die Welt noch ganz anders aus. Da hieß es vonseiten der führenden ÖVP-Ministerinnen und -Minister, ohne Sebastian Kurz als Bundeskanzler würden die Türkisen nicht weiterregieren. Nur wenige Stunden später, am Samstagabend, kam es dann zum Knalleffekt: Kurz tritt doch zurück und überlässt sein Amt dem bisherigen Außenminister Alexander Schallenberg. Wie es zu diesem Rückzug in letzter Sekunde gekommen ist und wie es jetzt mit der türkis-grünen Regierung weitergeht, das erklärt uns gleich unser Innenpolitik-Ressortchef Michael Völker. Und wir sprechen auch über die strategischen Schachzüge hinter diesen Entscheidungen und die Frage, was das alles für die strafrechtlichen Ermittlungen gegen Kurz und dessen Team bedeutet.
Oct 10, 2021
Sind das Sebastian Kurz' letzte Tage als Bundeskanzler?
1666
Viele Österreicherinnen und Österreicher fragen sich: Haben wir eigentlich noch eine Bundesregierung? Seit die Grünen die Handlungsfähigkeit des Bundeskanzlers angezweifelt haben, steht die türkis-grüne Koalition auf wackligen Beinen. Hintergrund sind die Ermittlungen der WKStA gegen ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz und einige seiner Vertrauten in einer mutmaßlichen Korruptionsaffäre. Aber wie geht es nun weiter? Der STANDARD-Innenpolitik-Chef Michael Völker erklärt, wie viel Rückhalt Sebastian Kurz in der ÖVP noch hat, wieso die Grünen in einem ziemlichen Dilemma stecken und ob womöglich der Bundespräsident die Sache in die Hand nehmen muss. Und der STANDARD-Innenpolitik-Redakteur Fabian Schmid erzählt, welche Erkenntnisse neu aufgetauchte Ermittlungsakten liefern.
Oct 08, 2021
Neuwahl oder Bierlein 2: Wie geht's für Österreich weiter?
1021
Nachdem die türkis-grüne Koalition wegen Korruptionsermittlungen gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und sein engstes Umfeld in die Krise geschlittert ist, zweifelt der grüne Juniorpartner an der Handlungsfähigkeit des Regierungschefs. Deshalb hat der Bundespräsident am Donnerstag die Parteichefs von ÖVP, Grünen und der SPÖ zu sich bestellt. Am Freitag sind die FPÖ und die Neos dran. Die große Frage, die im Raum steht: Wie soll Österreich weiterregiert werden? Ob Neuwahlen, eine Expertenregierung oder eine Vierparteienregierung auf uns zukommt – wir besprechen die möglichen Szenarien mit Michael Völker und Katharina Mittelstaedt aus dem Innenpolitikressort.
Oct 07, 2021
Steht die türkis-grüne Regierung vor dem Aus?
488
Nach den Hausdurchsuchungen im Kanzleramt, dem Finanzministerium, der ÖVP-Zentrale und dem Medienhaus Österreich überschlagen sich die Ereignisse. Es geht um den Vorwurf der Inseratenkorruption. Die zentralen Fragen lauten: Wie lange ist Sebastian Kurz noch Bundeskanzler? Und übersteht die türkis-grüne Regierung diese Affäre? Darauf gibt es zum jetzigen Zeitpunkt am Donnerstagvormittag noch keine Antworten. Im Laufe des Tages dürfte bekannt werden, wie es weitergeht. Bis dahin fassen wir in aller Kürze die wichtigsten Ereignisse der letzten 24 Stunden für Sie zusammen und sehen uns an, wie die betroffenen Parteien, Politiker und weiteren Beteiligten bisher darauf reagiert haben.
Oct 07, 2021
Hausdurchsuchungen: Der Anfang vom türkisen Ende?
1391
Hausdurchsuchungen in der ÖVP-Zentrale und im Kanzleramt – der Mittwochmorgen startete mit einem innenpolitischen Erdbeben. Die Behörden erheben schwere Vorwürfe gegen die türkise Parteispitze – und auch Bundeskanzler Sebastian Kurz ist einmal mehr im Visier der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft. Die Vorwürfe wiegen schwer: Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit stehen im Raum. Und: ein mutmaßlicher Deal mit der Tageszeitung "Österreich". Mediale Manipulation für Inserate in Millionenhöhe, so der Verdacht. Was wir über die aktuellen Ermittlungen wissen und wie ernst es für Kurz und die ÖVP jetzt werden könnte, das erklären Innenpolitikredakteur Fabian Schmid und Renate Graber aus dem Wirtschaftsressort.
Oct 06, 2021
Mega-Ausfall und Anzeigen: Muss Facebook zittern?
1411
Facebook und die dazugehörenden Dienste Whatsapp und Instagram waren am Montag stundenlang weltweit nicht erreichbar. Was wir bis jetzt über den Ausfall von historischem Ausmaß wissen, erklärt Webredakteur Andreas Proschofsky. Außerdem sprechen wir über ein anderes Ereignis, das Facebook gerade zusätzlich in die Bredouille bringt: Eine Whistleblowerin sagt ausgerechnet am Dienstag vor dem US-Senat über den Konzern aus. Ob das ein Zufall ist und was diese ehemalige Mitarbeiterin gegen Facebook vorbringt, erklärt Webredakteurin Muzayen Al-Youssef.
Oct 05, 2021
Steuerreform: ÖVP-Klientel gewinnt, Klima verliert?
1536
Eine Steuerreform, durch die allen mehr Geld zum Leben bleibt – und die Umwelt entlastet wird, ohne dass die Menschen auf viel verzichten müssen: So bewirbt die Bundesregierung die ökosoziale Steuerreform, die Sonntag präsentiert wurde. Doch was ist dran an diesem Versprechen? Innenpolitikredakteur Gerald John erklärt, wer von der Reform wirklich profitiert. Wirtschaftsredakteurin Nora Laufer führt aus, wieso die Regierung gerade in Sachen Klimaschutz auch Kritik einstecken muss.
Oct 04, 2021
Kein Sprit, keine Milchshakes: DDR-Zustände in Großbritannien?
1440
Seit fast einer Woche bilden sich in Großbritannien lange Schlangen vor den Tankstellen – zeitweise waren in manchen Landesteilen neun von zehn Zapfsäulen leergetankt. Der Grund: Es fehlen zigtausende Lkw-Fahrerinnen und -Fahrer im Vereinigten Königreich. Wie das mit dem Brexit zusammenhängt und welche ernsten Folgen die Treibstoffkrise beispielsweise für das Gesundheitssystem haben könnte, weiß Großbritannien-Korrespondent Sebastian Borger. Er erklärt außerdem, wieso ihn die Situation an die Verhältnisse in der DDR erinnert.
Oct 01, 2021
Geheime Akten: Wovor hat die ÖVP Angst?
1573
Es laufen Ermittlungen gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz, gegen Finanzminister Gernot Blümel und weitere hochrangige ÖVP-Leute. Gerüchte, wonach es bald zu konkreten Maßnahmen gegen die türkise Partei kommt, verdichten sich – und zwar so weit, dass sich die ÖVP nun gezwungen sah, öffentlich zu erklären, dass an diesen Gerüchten nichts dran sei. Frei nach dem Motto "Hier gibt's nichts zu sehen, bitte weitergehen"? Ob das wirklich stimmt, weshalb die ÖVP sich präventiv in die Defensive begibt und wovor die Regierungspartei sich tatsächlich fürchten könnte, erklärt Innenpolitikredakteur Fabian Schmid.
Sep 30, 2021
VW-Chef als Klimaretter: Wie gibt's denn das?
1032
Ausgerechnet der Chef von Europas größtem Autohersteller fordert stärkere Maßnahmen im Kampf gegen den Klimawandel. Und diese will der VW-Chef Herbert Diess nicht irgendwann, sondern am besten gleich jetzt. Damit ist Diess nicht allein, Konzerne auch hier in Österreich setzen sich vermehrt für eine Beschleunigung der Energiewende und eine nachhaltigere Wirtschaft ein. Wenn sie sich jetzt fragen, wie das mit dem Bildern wie vom VW-Dieselskandal und von Bergen von Müll, zusammenpasst, die unsere Industrien produzieren: Sie sind nicht allein. Deshalb erklärt Karin Bauer was hinter diesem grünen Trend in der Konzernwelt steckt. Und als Leiterin des Ressorts Karriere kann sie auch einordnen, ob dieser Sinneswandel mehr als nur grüne PR-Strategie ist.
Sep 29, 2021
Wie eine Kommunistin Graz eroberte
1198
Eine kommunistische Partei wird mit fast 30 Prozent der Stimmen stärkste Kraft – und das in der zweitgrößten Stadt Österreichs. Wie um alles in der Welt ist das möglich? Ob die linke Revolution ein Grazer Unikum ist oder sich in ganz Österreich ausbreiten könnte, darüber sprechen wir heute mit unserer Kollegin und Innenpolitik-Redakteurin Katharina Mittelstaedt. Und wir sehen uns auch an, was andere linke Parteien, allen voran die SPÖ, vom Erfolg der KPÖ und deren Chefin Elke Kahr lernen können.
Sep 28, 2021
Deutscher Kanzler-Krimi: Hat die SPD sich zu früh gefreut?
1051
Die SPD hat bei der Bundestagswahl in Deutschland mit aktuell etwas mehr als 25 Prozent die meisten Stimmen erhalten und die Unionsparteien CDU und CSU überholt. SPD-Spitzenkandidat Olaf Scholz sieht darin einen Auftrag zur Regierungsbildung. Doch auch der Spitzenkandidat der Unionsparteien Armin Laschet will versuchen eine Regierung zu bilden – für ihn geht es um seine politische Zukunft. Die Große Koalition wollen beide aber nicht weiterführen – deshalb hängt erst einmal alles an Grünen und FDP. Wie zäh die Verhandlungen werden könnten, welche Dreierkoalition am wahrscheinlichsten ist und wieso Europa so gespannt auf das Ergebnis wartet, erklären Deutschland-Korrespondentin Birgit Baumann und STANDARD-Chefredakteur Martin Kotynek.
Sep 27, 2021
Deutschland hat gewählt: Rote Hoffnung aufs Kanzleramt
584
Die heutige Bundestagswahl in Deutschland läutet das Ende der Ära Angela Merkel ein – der erwartete Wahlkrimi ist Realität geworden und dürfte sich auch noch in die Länge ziehen. Der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und sein Konkurrent Armin Laschet von den Unionsparteien CDU und CSU liegen mit je rund 25 Prozent der Stimmen quasi gleichauf. Die Grünen kommen laut Hochrechnungen auf fast 15 Prozent – ein Rekordergebnis, das allerdings hinter den selbstgesteckten Zielen liegt. Die FDP darf sich mit über elf Prozent ebenfalls über einen Stimmenzuwachs freuen. Weniger zu feiern gibt es dagegen bei der AfD. Sie kommt ebenfalls auf elf Prozent und verliert damit Prozentpunkte. Die Linke hat mit rund fünf Prozent ebenfalls Stimmen verloren, sollte allerdings den Einzug in den Bundestag schaffen – was durchaus als Zitterpartie gehandelt wurde. Wie überraschend das Wahlergebnis laut dieser ersten Hochrechnungen ist und wieso in diesem inhaltsarmen Wahlkampf womöglich persönliche Fehltritte wahlentscheidend gewesen sein dürften, darüber sprechen wir mit Petra Stuiber. Sie ist stellvertretende Chefredakteurin vom STANDARD.
Sep 26, 2021
Wahlen in Oberösterreich und Graz: Corona-Weckruf für Türkis-Grün?
806
Bei den Wahlen in Oberösterreich hat es eine echte Überraschung gegeben. Laut den jüngsten Hochrechnungen hat es die Partei MFG bei ihrem ersten Antritt in den Landtag geschafft. Die Partei hat sich aus Maßnahmenkritikern und Impfskeptikern formiert und mehr als 7 Prozent der Stimmen gewinnen können. Klarer Sieger dieser Wahl ist aber die ÖVP mit einem leichten Plus – sie kommt auf rund 37 Prozent. Um Platz Zwei gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der FPÖ und der SPÖ. Die Freiheitlichen haben ein Drittel ihrer Stimmen verloren und halten bei rund 20 Prozent der Stimmen. Die Sozialdemokraten liegen unverändert bei gut 18 Prozent. Die Grünen haben leicht zugelegt und kommen auf über 11 Prozent. Zittern müssen die Neos, die an der 4-Prozent-Hürde kratzen. Und das war es noch nicht mit den heutigen Überraschungen: Denn in Graz wurde auch gewählt und zwar ging es da um das Amt des Bürgermeisters. Und wie es aussieht hat die KPÖ stark zugelegt und mit beinahe 30 Prozent die Bürgermeisterpartei ÖVP klar überholt. Über den Ausgang dieser beiden Wahen l und die Bedeutung für die politische Großwetterlage in Österreich sprechen wir jetzt mit Petra Stuiber. Sie ist stellvertretende Chefredakteurin beim STANDARD.
Sep 26, 2021
Fridays for Future: Bringen die Klimaproteste etwas?
1640
Fast auf den Tag genau zwei Jahre ist es her, dass die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg mit ihrer Rede vor Staats- und Regierungschefs eindrücklich Maßnahmen gegen den Klimawandel gefordert hat. Und der Kampf der von ihr begründeten Fridays-for-Future-Bewegung geht weiter – schon zum 8. Mal wurde heute, Freitag, weltweit gegen den Klimawandel protestiert. Auch in Österreich fanden in allen Landeshauptstädten Demonstrationen, Aktionen und Kundgebungen statt. Die größte davon in Wien mit Tausenden von Teilnehmenden. Während viele junge Menschen die Proteste unterstützen, kommt aus konservativen Kreisen immer wieder der Vorwurf: "Das bringt doch nichts! Mit Schule-Schwänzen und bunten Transparenten werdet ihr den Klimawandel nicht stoppen!" Was ist dran? Philip Pramer erklärt, was Fridays for Future bisher erreicht hat und woran die Klimabewegung zu scheitern droht.
Sep 24, 2021
Gabby Petito: Wieso dieser Mord die Welt bewegt
1845
Eine junge Influencerin und ihr Verlobter machen sich auf einen Roadtrip durch die USA und am Ende kehrt nur der Freund zurück. Wenige Wochen später wird die Leiche der Frau gefunden und ihr Verlobter ist untergetaucht. Der mutmaßliche Mord an Gabby Petito beschäftigt die ganze Welt. Aber wieso eigentlich? Wir schauen uns heute zunächst an, was wir bisher über die Ereignisse wissen und sprechen mit unserer Kollegin Nana Siebert darüber, wieso ein lokaler Kriminalfall international Wellen schlägt. Und danach sehen wir uns mit Petra Stuiber an, welche Faktoren dafür sorgen, dass das Verschwinden einer jungen weißen Frau besonders viel Aufmerksamkeit auf sich zieht und welche Probleme dieses selektive Interesse schafft.
Sep 23, 2021
Stürzt uns Evergrande in eine globale Wirtschaftskrise?
1201
Evergrande, einer von Chinas größten Immobilienkonzernen, droht pleitezugehen. Und das beunruhigt nicht nur Millionen Chinesinnen und Chinesen, deren Existenz bedroht ist, sondern auch die Weltwirtschaft. Denn der Fall Evergrande könnte eine fatale Kettenreaktion auf den Finanzmärkten auslösen. Wie schlimm dieser Fall für Millionen Menschen in China noch werden könnte und ob das womöglich der Beginn einer neuen weltweiten Finanzkrise ist, erklärt uns Korrespondent Philipp Mattheis.
Sep 22, 2021
Toter Kassier in Deutschland: Wie gefährlich sind Maßnahmenkritiker?
1165
Ein Streit über eine vergessene Corona-Schutzmaske eskaliert – und endet mit dem Tod eines 20-jährigen Studenten. Ihm wurde aus nächster Nähe in den Kopf geschossen, von einem Tankstellenkunden, den er auf die Maskenpflicht hingewiesen hatte. Der Fall aus Deutschland sorgt für Entsetzen – und wirft viele Fragen auf. War der Täter teil der maßnahmenkritischen Szene? Wie kann eine Schutzmaßnahme wie das Tragen einer Maske solche Gewalttaten auslösen? Und gibt es auch in Österreich den Nährboden für eine solche Eskalation? Darüber sprechen wir mit Vanessa Gaigg und Kim Son Hoang.
Sep 21, 2021
Legt die vierte Welle schon jetzt die Schule lahm?
1402
Die Schule hat gerade erst wieder begonnen, dennoch herrscht schon große Aufregung über die neuen Corona-Regeln: Hunderte Schulklassen in Österreich sind bereits in Quarantäne. Die Lösung des Bildungsministeriums – nämlich die Quarantäneregeln zu lockern – sehen Expertinnen und Experten kritisch. Was läuft schief an den Schulen? Ist das Chaos dort wirklich so groß – und hätte die Regierung es durch bessere Vorbereitung verhindern können? All das fragen wir heute Petra Stuiber. Und wir schauen uns an, wie es im Winter weitergehen soll und ob es womöglich doch wieder auf Homeschooling hinausläuft.
Sep 20, 2021
Freiheit den Geimpften!
1503
Stellen Sie sich eine Welt vor, in der alle Österreicherinnen und Österreicher geimpft sind. In der die Allgemeinheit geschützt und das normale Leben weitgehend zurückgekehrt ist. Doch anstelle dessen befinden wir uns mitten in der vierten Welle. Neue Corona-Maßnahmen prägen unseren Alltag, es gilt wieder einmal die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Dieser Zustand wirft viele Fragen auf: Wer hat diese Situation zu verantworten? Wie viel ist jenen Menschen noch an Einschränkungen zumutbar, die sich zum Schutz aller impfen lassen? Bestimmt hier eine Minderheit der Impfunwilligen zumindest indirekt über die Freiheiten aller? Und wie gefährlich ist dieses Ungleichgewicht für unser Zusammenleben? Über all diese schwierigen Fragen sprechen wir heute mit STANDARD-Textchef Eric Frey.
Sep 17, 2021
Es wird eng für Ungeimpfte: Wer kann sie überzeugen?
1283
Der Druck auf Österreicherinnen und Österreicher, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen, steigt. Schärfere Maßnahmen und kostenpflichtige Test sind bereits oder bald Realität. Und dazu kommen immer mehr Hürden am Arbeitsmarkt. Allen voran sorgt jetzt eine neue Vorgabe des Arbeitsministers Martin Kocher für Aufregung. Demnach soll Jobsuchenden das Arbeitslosengeld gesperrt werden, sofern sie eine zumutbare Stelle nur deshalb ablehnen, weil dort eine Impfung verlangt wird. Was es damit auf sich hat und wie stark Ungeimpfte in die Pflicht genommen werden dürfen, darüber sprechen wir heute mit Wirtschaftsredakteur András Szigetvari. Und danach erklärt uns Innenpolitikredakteur Theo Anders, wer die Menschen sind, die sich in Österreich nicht impfen lassen und wie man diese Personen doch noch zum Stich bringen könnte.
Sep 16, 2021
Blaue Rache: Der Machtkampf um Polizei und Verfassungsschutz
1561
Türkise Spitzenbeamte im Bundeskriminalamt und im Verfassungsschutz sehen sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert. Amtsmissbrauch und ernste berufliche Verfehlungen stehen im Raum. Geleakte Chats deuten auf ein ÖVP-Netzwerk hin, das den eigenen Erhalt dem Schutz Österreichs vorzieht. Gestohlene E-Mails und eine höchst umstrittene Geheimdienstaktion rund um einen syrischen Foltergeneral bringen die Akteure zusätzlich in Bedrängnis. Was zur Hölle hier im Innenministerium gerade vor sich geht und welche Folgen dieser Machtkampf auf die Arbeit der Behörden hat, erklärt Innenpolitkredakteur Fabian Schmid.
Sep 15, 2021
mRNA: Die neue Wunderwaffe der Medizin?
1636
Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Technologie, die Krebs besiegen könnte. Und nicht nur Krebs, sondern gleich auch eine Vielzahl anderer Krankheiten und Erreger – von Alzheimer bis hin zu Malaria und HIV. So eine Allzweckwaffe glauben Forscher tatsächlich gefunden zu haben und zwar in Form der mRNA-Technologie. Kommt bekannt vor: Denn diese Technologie hat uns auch schon die effektivsten Impfstoffe gegen das Coronavirus beschert. Wieso die mRNA-Forschung so vielversprechend ist, wo die Limitierungen liegen und wie es zu dieser bahnbrechenden Entdeckung kam, darüber sprechen wir heute mit Wissenschaftsredakteur Alwin Schönberger.
Sep 14, 2021
Geht es Arbeitslosen zu gut, oder sind die Jobs zu schlecht?
1575
Die Wirtschaft in Österreich boomt wieder. Der Arbeitsmarkt floriert, zehntausende Stellen warten darauf, besetzt zu werden. Trotzdem kehren viele Menschen derzeit nicht zurück ins Berufsleben. Und das hat jetzt eine politische Debatte über Verschärfungen für Arbeitslose ausgelöst. Aber geht es den Arbeitslosen in Österreich wirklich “zu gut”, wie manche Politiker propagieren? Oder sind einfach die Löhne und Konditionen in vielen Branchen zu schlecht? Genau darüber und was Arbeitslose und Arbeitnehmer:innen künftig erwartet, sprechen wir heute mit unserer Kollegin und Wirtschaftsredakteurin Verena Kainrath.
Sep 13, 2021
20 Jahre 9/11: Ist die Welt heute sicherer?
2257
Am 11. September 2001, morgen vor 20 Jahren, starben fast 3000 Menschen bei Terroranschlägen in den USA. Die Flugzeuge, die in die Zwillingstürme des World Trade Center fliegen, die Rauchschwaden über New York, die einstürzenden Gebäude, all das hat sich für immer ins kollektive Gedächtnis eingebrannt. Legendär wurde damals auch die Rede des damaligen US-Präsidenten George W. Bush, als er knapp eine Woche später den "Krieg gegen den Terror" verkündete. Doch was ist in der Terrorismusbekämpfung seit 9/11 geschehen? Welche Befürchtungen traten tatsächlich ein? Ist die Welt heute ein sicherer Ort?
Sep 10, 2021
Neue Corona-Regeln: Zu wenig und zu spät?
1724
Die FFP2-Masken-Pflicht kommt wieder, es gilt ein Stufenplan, und erstmals gibt es Unterschiede für Geimpfte und Ungeimpfte: So will die Bundesregierung die vierte Corona-Welle in den Griff bekommen. Einige Experten und Expertinnen bezweifeln allerdings, dass diese Maßnahmen wirklich greifen. Wieso die neuen Regeln nicht nur an den Kontrollen scheitern könnten, warum der Druck auf Ungeimpfte nicht stärker erhöht wird und ob eine ordentliche Kampagne die Impfmotivation der Österreicherinnen und Österreicher wieder ankurbeln könnte, darüber sprechen wir mit Gabriele Scherndl, Eja Kapeller und Gerald John.
Sep 09, 2021
Braucht Österreich einen neuen Teamchef?
906
Neue Coronamaßnahmen, Terrorprozess in Frankreich, globale Klimawandelsorgen – es gibt viel Stoff, sich aufzuregen und zu debattieren. Doch in Österreich beschäftigt dieser Tage mehr denn je der Zustand der Fußballnationalmannschaft. Nach Blamagen in der Qualifikation scheint die WM in Katar 2022 in weiter Ferne und die Rufe nach einem neuen Trainer werden immer lauter. Wieso der Fußball die Österreicher und Österreicherinnen wieder so aufregt, wer schuld an der schlechten Leistung der Nationalelf ist und ob Trainer Franco Foda reif für den Rücktritt ist, das erklärt uns heute Philip Bauer.
Sep 08, 2021
Kurz’ Corona-Plan: Sommer verschlafen, ausbaden im Herbst?
1522
Es geht in Österreich einfach nicht richtig voran mit dem Impfen – und die vierte Corona-Welle nimmt gleichzeitig immer weiter Fahrt auf. Eine gefährliche Kombination, auf die die Politik nun reagiert. Kanzler Sebastian Kurz von der ÖVP kündigte einen Fünf-Punkte-Plan an – auch Lockdowns für Ungeimpfte sind demnach möglich. Wie die neuen Maßnahmen für Ungeimpfte aussehen könnten, ob auch Geimpfte mit weiteren Verschärfungen rechnen müssen und ob die Regierung über den Sommer unnötig Zeit verspielt hat und jetzt die Notbremse ziehen muss, erklären uns David Krutzler, Gabriele Scherndl und Gerald John.
Sep 07, 2021
Der Fall Theranos: Blutiger Betrug einer Self-Made-Milliardärin
1682
Es klingt wie ein Traum für Hypochonder mit Nadelphobie: ein Gerät, das mit nur einem winzigen Tröpfchen Blut hunderte Krankheiten feststellen kann. Mit diesem Produkt schafften es das US-Unternehmen Theranos und dessen gerade einmal 19-jährige Gründerin Elizabeth Holmes zur Milliardenbewertung. Das Problem: Das Gerät funktionierte nie. Nun steht Holmes in Kalifornien vor Gericht, und damit beginnt der wohl größte Betrugsprozess in der Geschichte des Silicon Valley. Wie Holmes es zur jüngsten Selfmade-Milliardärin brachte, aber dabei mutmaßlich Investoren täuschte und sogar Menschenleben gefährdete, erklärt Zsolt Wilhelm.
Sep 06, 2021
Alles wird teurer: Droht eine Hyperinflation?
1309
Nicht nur gefühlt wird gerade vieles teurer: Die Inflation sorgt dafür das Preise im Supermarkt steigen oder auch das Häuserlbauen nicht billiger wird. Während wir das als Konsumenten zähneknirschend hinnehmen müssen, bringen sich Investoren an den Börsen bereits in Stellung, um von möglichen Schreckensszenarien profitieren zu können. Wie die Chancen aber wirklich stehen, dass die Inflation aus dem Ruder läuft, was die Teuerung befeuert und warum konträr dazu manche Börsianer tatsächlich auf eine Deflation also genau das Gegenteil spekulieren, darüber sprechen wir heute mit Alexander Hahn.
Sep 03, 2021
Warum ein Badetag für Frauen eine Welle des Hasses auslöst
1557
Eine bekannte Influencerin kündigt auf Instagram einen Badetag nur für Frauen an – und erntet einen Shitstorm, der seinesgleichen sucht. Was absurd klingt, ist der österreichischen Unternehmerin Madeleine Alizadeh diese Woche tatsächlich passiert. Ihr für morgen Freitag geplantes Event in einem Freibad nahe Wiens löste eine Welle des Hasses aus. Da fragt man sich schon, wieso ein Badeevent für Frauen so aufregt. Ob es vielleicht auch berechtigte Kritik an der Veranstaltung gibt und wieso es sogenannte Safe Spaces für Frauen wie etwa einen Frauenschwimmtag dennoch braucht, erklärt Lara Hagen.
Sep 02, 2021
Wie die Daten tausender Corona-Infizierter geleakt wurden
1337
Die Geschichte der Tiroler Corona-Pannen ist um ein Kapitel reicher: Tausende positive Corona-Testergebnisse wurden geleakt – auch prominente Politikerinnen und Unternehmer sind betroffen. Verschickt wurde die geleakte Mail ausgerechnet vom ehemaligen Chef der skandalträchtigen HG Lab Truck, Ralf Herwig. Wieso er überhaupt noch Zugriff auf diese sensiblen Daten hatte, wie diese an die Öffentlichkeit gelangten und ob auch das Land Tirol Schuld an der mutmaßlichen Sicherheitslücke trifft, erklärt Steffen Arora.
Sep 01, 2021
Wie gefährlich wird der Corona-Herbst für Kinder?
1521
Viel wurde in letzter Zeit über Corona-Impfgegnerinnen und -gegner gesprochen – dabei vergisst man allerdings oft auf die, die sich noch immer nicht gegen das Virus impfen lassen können, selbst wenn sie wollten. Gemeint sind Kinder unter zwölf, für sie ist in Österreich noch immer kein Impfstoff zugelassen. Das könnte jetzt im Herbst, wenn die vierte Welle Fahrt aufnimmt, zu einem großen Problem werden. Wien stockt bereits die Intensivbetten für Kinder auf, auch die Schulen bereiten sich vor. Wieso die nächsten Wochen und Monate für die Jüngsten besonders gefährlich werden könnten, wo wir bei der Zulassung einer Impfung für unter Zwölfjährige stehen und ob es womöglich zu ihrem Schutz doch noch einen Lockdown geben könnte, erklären Pia Kruckenhauser und Eja Kapeller.
Aug 31, 2021
Kann der Kapitalismus den Klimawandel stoppen?
1906
Der Kapitalismus und die ständige Forderung nach Wirtschaftswachstum haben uns den Klimawandel eingebrockt, heißt es immer wieder von Klimaaktivistinnen und -aktivisten. Aber muss deshalb auch der freie Markt die Erderwärmung wieder stoppen? Diese These vertreten zumindest jetzt ganz aktuell einige Expertinnen und Experten am Forum Alpbach in Tirol. Sie fordern Europäer und Europäerinnen auf: Wer etwas gegen den Klimawandel tun will, der soll sein Geld in grüne Unternehmen und Anlageformen stecken. Dabei hieß es bisher meist, dass die Klimawende durch Ökosteuern und staatliche Förderungen finanziert werden soll. Ist der Einfluss von Kleinanlegerinnen und -anlegern groß genug, um wirklich etwas zu bewegen? Und ist eine grüne Finanzwelt mit unserem Bankensystem überhaupt denkbar? Darüber sprechen wir mit Aloysius Widmann und Thomas Mayer vom STANDARD.
Aug 30, 2021
Afghanistan-Desaster: Der Anfang einer neuen Terrorspirale?
1325
Die Lage in Afghanistan ist nun endgültig eskaliert. Bei Anschlägen rund um den Flughafen in Kabul sind mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen. Und das wenige Tage vor dem Abzug der letzten US-Truppen. Wer hinter diesen Anschlägen steckt, ob nun ein blutiger Machtkampf in Afghanistan droht und ob das der Anfang einer neuen Terrorwelle ist, die auch uns im Westen erreichen könnte, darüber sprechen wir heute mit Gudrun Harrer und Eric Frey.
Aug 27, 2021
Wer schweigt gewinnt? Der irre Wahlkampf in Deutschland
1532
Wer wird Angela Merkel nach 16 Jahren als Kanzlerin ablösen? Das ist die Frage, die sich aktuell ganz Deutschland stellt. Und so klar das Rennen zum Start ausgesehen hat, ein Monat vor der Wahl am 26. September stehen die ursprünglichen Prognosen tatsächlich Kopf. Wie und wieso sich die favorisierte Union und die Grünen selbst demontiert haben, warum jetzt die SPD wortwörtlich still heimlich in die Poleposition vorgerückt ist und warum diese Wahl noch nicht geschlagen ist, darüber spreche ich heute mit Birgit Baumann, die für uns aus Berlin berichtet.
Aug 26, 2021
Sebastian Kurz, Kanzler der leeren Worte?
1353
Wann immer Bundeskanzler Sebastian Kurz etwas sagt: Man kann sich sicher sein, dass Österreich darüber redet. Corona, Flüchtlinge, Klimawandel: Auf große Ankündigungen folgen scharfe Worte und gerne mal schockierende Aussagen. Kurz weiß eben, wie er aufregt und Themen setzt. So erfolgreich diese politische Strategie bisher war, die vergangenen Wochen und Monate haben auch gezeigt, wie riskant sie ist. Nämlich immer dann, wenn Krisen eintreten und es tatsächliche, nachhaltige Lösungen braucht. Das meint unter anderem SPÖ-Politiker Max Lercher in einem aktuell viel beachteten Beitrag. Ob Kurz außer Ankündigungen und Aufregern wirklich so wenig zu bieten hat, wieso das für uns und Österreich problematisch ist und ob diese Strategie zum Scheitern verurteilt ist , darüber spreche ich heute mit Michael Völker.
Aug 25, 2021
Pandemie der Ungeimpften: Gefährdet die FPÖ ihre Wähler?
1671
Die Corona-Pandemie entwickelt sich zunehmend zur Pandemie der Ungeimpften – also jener 40 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen, die sich bisher nicht immunisieren lassen haben. Und dass sich so viele Menschen hierzulande nicht impfen lassen, liegt zu einem großen Teil an Falschinformationen, die unter anderem auch von Spitzenpolitikern verbreitet werden. Allen voran der Chef der FPÖ, Herbert Kickl. Mit welchen Unwahrheiten Kickl die Pandemie befeuert, was er damit beabsichtigt und wie gefährlich das für uns alle ist, darüber sprechen wir heute mit Pia Kruckenhauser und Jan Michael Marchart.
Aug 24, 2021
Afghanische Flüchtlinge: Kurzsichtige ÖVP, stumme Grüne
1897
Die Situation in Afghanistan verschlimmert täglich. Weiterhin versuchen tausende Menschen aus Angst vor Verfolgung aus dem Land zu kommen. In Österreich ist unterdessen wieder einmal eine heftige politische Debatte über den Umgang mit Flüchtlingen ausgebrochen. Die ÖVP unter Kanzler Sebastian Kurz zeigt Härte - und will trotz der akuten Gefahrenlage keine Migranten in Österreich aufnehmen. Der grüne Koalitionspartner wiederum fällt eher durch stillen Protest auf und läuft dadurch Gefahr seine Basis zu verjagen. Wieso die türkise Haltung nicht nur umstritten, sondern auch kurzsichtig ist, ob die Grünen dadurch wirklich in der Klemme stecken und was wir über afghanische Flüchtlinge und Afghanen in Österreich wissen müssen, erklären uns heute Eric Frey, Gabriele Scherndl und Gerald John.
Aug 23, 2021
Was passiert, wenn die Weltmacht USA scheitert?
1716
Die Welt, wie wir sie heute kennen, ist zu großen Teilen das, was die USA daraus gemacht haben. Keine andere Supermacht hatte seit dem Zweiten Weltkrieg so viel Einfluss auf Länder und Kulturen rund um den Globus wie die vereinigten Staaten von Amerika. Doch das Scheitern der USA in Afghanistan könnte symbolisch für einen Wendepunkt in der Geschichte sein. Wieso die US-Interventionen der jüngeren Vergangenheit – nicht nur jene in Afghanistan – zum Scheitern verurteilt waren, wie sich die geopolitischen Machtgefüge dadurch verschieben und was das für die liberale Gesellschaft, in der wir leben, bedeutet, darüber sprechen wir heute mit Eric Frey.
Aug 20, 2021
Die größten Corona-Lügen im Faktencheck
1903
Die Coronapandemie will kein Ende nehmen. Weltweit und auch in Österreich steigen die Infektionszahlen und die Anzahl der schweren Erkrankungen wieder rapide an. Ein Grund dafür ist die aggressive Delta-Variante des Virus, der andere, dass die Durchimpfungsrate stagniert. Und, dass sich beispielsweise hierzulande rund 30 bis 40 Prozent der Bevölkerung nicht oder nur zögerlich impfen lassen wollen, hat wiederum ganz viel mit fehlendem Wissen und Falschinformationen zu tun . Deshalb gehen wir heute mit Pia Kruckenhauser den größten Corona-Mythen auf die Spur und unterziehen sie einem Faktencheck.
Aug 19, 2021
Bahn statt Auto: Wie gut, grün und günstig ist das Klimaticket?
1325
Pünktlich zum Nationalfeiertag am 26. Oktober soll das lange erwartete Klimaticket in Österreichs Bahnhöfen einrollen. Damit sollen dann Bürger und Bürgerinnen zum Pauschalpreis durchs Land reisen können und so kostengünstig den Straßenverkehr und die Umwelt entlasten. Ob diese Rechnung aufgehen kann und alles, was wir sonst noch zum Klimaticket wissen müssen, erklärt uns heute Guido Gluschitsch.
Aug 18, 2021
Afghanistan: Westliches Versagen, österreichische Härte
1643
Fast im Minutentakt erreichen uns verstörende Bilder von den Szenen, die sich gerade in Afghanistan abspielen. Exekutionen, Enteignungen – Männer, Frauen und Kinder auf der Flucht vor dem Taliban-Regime. Was beim Abzug der US-amerikanischen Truppen schief gelaufen ist, wer schuld am raschen Sturz der Regierung ist und welche Länder vom westlichen Fiasko in Afghanistan profitieren könnten, darüber spreche wir heute mit Gudrun Harrer. Und im Anschluss daran erklären uns dann Gabriele Scherndl und Johannes Pucher, wieso Österreichs Regierung den tausenden Menschen in Not die kalte Schulter zeigt.
Aug 17, 2021
Wie gefährlich ist der Sieg der Taliban?
1556
Militärisch gesehen ist es eine Niederlage und menschlich eine Katastrophe: 20 Jahre lang haben die USA die Taliban in Afghanistan bekämpft, doch nach dem Rückzug der US-Truppen hat die radikale islamistische Bewegung in Windeseile das Land zurückerobert. Und am Montag wurde jetzt offiziell der Sieg verkündet. Wie es zu diesem Sieg der Taliban gegen die größte Supermacht der Welt kommen konnte und welche wirklich besorgniserregenden und auch weltweiten Folgen er haben könnte, darüber spreche ich heute mit Gudrun Harrer.
Aug 16, 2021
Corona-Impfgegner: Die Freiheit, andere anzustecken?
1087
Corona spaltet die Gesellschaft – die einen wünschen sich eine Impfpflicht – andere verweigern die Coronaimpfung komplett. Schon jetzt steigen die Infektionszahlen und Experten warnen vor einer vierten Welle, je näher der Herbst rückt. Eine neue Umfrage liefert jetzt Informationen darüber, wie die Österreicherinnen und Österreicher derzeit zur Corona-Situation stehen. Wieso viele zum Beispiel für kostenpflichtige Tests sind, wie politisch die Haltung zur Impfung ist und warum der Optimismus in der Bevölkerung entscheidend über den Impffortschritt ist, erklärt Conrad Seidl vom STANDARD.
Aug 13, 2021
Hitze und Gier: Was die Waldbrände am Mittelmeer befeuert
779
Es sind Bilder wie aus Katastrophenfilmen – Feuerwehrleute stehen vor unaufhaltbar wütenden Flammenwänden, Rauchschwaden verhängen einen rotgefärbten Horizont, zurück bleiben meist nur verkohlte Baumskelette und verbrannte Erde. Seit Wochen halten Waldbrände den Mittelmeerraum von der Türkei bis Italien in Atem, begünstigt von einer verheerenden Hitzewelle. Wo die Flammen gerade am schlimmsten wüten und worauf sich die Menschen in den Brandregionen noch vorbereiten müssen, erklärt Kim Son Hoang vom STANDARD. Und wir sprechen auch darüber, wieso Profitgier und die Mafia ebenso Schuld an den Waldbränden tragen wie der Klimawandel.
Aug 12, 2021
Taliban auf dem Vormarsch: Wie geht es weiter mit Afghanistan?
1396
Die Taliban befinden sich in Afghanistan auf dem Vormarsch – innerhalb weniger Tage fielen zuletzt mehrere Provinzhauptstädte in die Hände der radikalen Islamisten. US-Geheimdienste halten es für wahrscheinlich, dass sie auch die Hauptstadt Kabul schneller als gedacht einnehmen werden. Nun reagieren erste Länder in Europa, die Niederlande und Deutschland wollen nicht mehr nach Afghanistan abschieben. Wieso können die Regierung in Kabul und die afghanische Armee dem Vormarsch der Taliban so wenig entgegensetzen? Und was geschieht, wenn Kabul fällt? Das erklärt Gudrun Harrer.
Aug 11, 2021
Wie mächtig und unabhängig ist der neue ORF-Generaldirektor?
1421
Der ORF bekommt einen neuen Generaldirektor – am Dienstag wurde auf dem Küniglberg gewählt. Nicht ganz überraschend entschied sich der Stiftungsrat für Roland Weißmann, den Wunschkandidaten der ÖVP und der Grünen. Aber: Was haben die politischen Parteien eigentlich mit der Wahl des ORF-Chefs zu tun? Wieso sorgen sich manche jetzt um die Unabhängigkeit des Österreichischen Rundfunks? Und wie mächtig ist der ORF-Generaldirektor eigentlich? Darüber spreche ich heute mit Harald Fidler.
Aug 10, 2021
Was heißt die Klimakrise für Österreich? Und gibt es noch Hoffnung?
1265
Verheerende Waldbrände an den beliebtesten Urlaubszielen rund um das Mittelmeer, tödliche Hochwasser in Deutschland, ein Tornado an der österreichischen Grenze – und das alles innerhalb nur weniger Wochen. Diese Extremwetterereignisse zeigen bereits, dass die Klimakrise sich immer weiter zuspitzt. Und nun verdeutlicht ein Bericht des Weltklimarats IPCC: Es dürfte noch deutlich schlimmer werden. Welche Prognose der IPCC-Bericht stellt, was in den kommenden Jahren auf Österreich zukommen dürfte und ob Expertinnen und Experten überhaupt noch Hoffnung haben, erklärt Julia Sica.
Aug 09, 2021
Wie grün, leistbar und alternativlos sind E-Autos?
1508
Die Europäische Union will den Verkauf von Autos mit Verbrennungsmotor ab dem Jahr 2030 verbieten – wer dann einen Neuwagen kauft, muss auf neue Technologien setzen. Den meisten dürften da vor allem E-Autos einfallen – also Fahrzeuge, die mit Batterien und Elektromotor angetrieben werden. Dabei stellen sich Konsumenten viele Fragen: Wie leistbar und ökologisch sind Elektroautos wirklich? Wie sieht es mit alternativen Technologien wie Wasserstoff aus? Und sind Innovationen bei Autos überhaupt der richtige Weg, um der Klimakrise etwas entgegenzusetzen? Darüber sprechen wir heute mit Guido Gluschitsch.
Aug 06, 2021
Lockdowns und Ende der Gratistests für Ungeimpfte?
1259
Testen, testen, testen – so hieß einst die Devise im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Und Österreich hat im Laufe der letzten Monate tatsächlich ein System an kostenlosen Testmöglichkeiten aufgebaut, um das uns viele andere Länder in Europa beneiden. Mittlerweile gibt es allerdings flächendeckende Impfangebote und nun mehren sich die Stimmen, die die Einstellung der Gratistests fordern. So nach dem Motto: Wer sich nicht impfen lassen will, soll künftig selbst die Kosten fürs Testen tragen. Was für und was gegen Gratistests spricht, wie viel uns Steuerzahlende das alles kostet und warum im Fahrwasser dieser Debatte nun auch über Lockdowns für Nicht-Geimpfte diskutiert wird , darüber sprechen wir heute mit Gudrun Springer.
Aug 05, 2021
Wie gut sind Geimpfte geschützt? Und was ist mit Kindern?
1670
Je näher der Herbst rückt, umso größer wird die Angst vor der nächsten Corona-Welle. Auch wer schon doppelt geimpft ist, fragt sich: Bin ich wirklich ausreichend geschützt? Eine neue Studie liefert dazu nun Antworten, deshalb sprechen wir heute mit Pia Kruckenhauser darüber. Wenig bringen die Erkenntnisse hingegen den unter Zwölfjährigen – für sie ist noch immer keine Impfung zugelassen. Wie der nahende Schulstart trotzdem möglichst sicher über die Bühne gehen kann, dazu hat das Bildungsministerium heute, Mittwoch, seinen Plan präsentiert. Welche Vorsichtsmaßnahmen geplant sind, ob sich Lehrpersonen wirklich impfen lassen müssen und ob auch die Kindergärten diesmal endlich mitgedacht werden, erklärt Theo Anders.
Aug 04, 2021
Warum wieder Aufregung um Flüchtlinge herrscht
1256
Die Situation an den Grenzen ist alarmierend, sagt Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. Immer mehr Migranten und Migrantinnen werden in Österreich aufgegriffen – darauf sei das Land und speziell das Innenministerium nicht vorbereitet. Wie prekär die Lage an den Grenzen wirklich ist, woher die vielen Menschen kommen, die bei uns Zuflucht suchen und wie laut Regierungsvertretern eine Situation wie 2015 verhindert werden könnte, darüber spreche ich heute mit Michael Völker und Manuel Escher.
Aug 03, 2021
Der Fall Timanowskaja: Olympia-Athletin auf der Flucht
1008
Stellen Sie sich vor, Sie schaffen es, sich für die Olympischen Spiel zu qualifizieren – und es endet damit, dass sie sich noch vor Ihrem großen Auftritt auf der Flucht befinden. Genau das ist der belarussischen Athletin Kristina Timanowskaja bei den Olympischen Spielen in Tokio passiert. Ihr Hilferuf sorgt nun weltweit für Aufregung. Wie die Läuferin in einer Nacht-und-Nebel-Aktion zurück nach Belarus gebracht werden sollte, wieso sie Angst um ihre Freiheit hat und wie es jetzt für sie weitergeht, erklärt Martin Schauhuber vom STANDARD. Und wir sprechen auch darüber, ob Diktaturen überhaupt bei den Olympischen Spielen teilnehmen dürfen sollten und wieso Österreich so zögerlich in dem Fall agiert.
Aug 02, 2021
Ibiza-Ausschuss: Wie lautet das Fazit zu Türkis-Blau?
1577
Eineinhalb Jahre lang hat uns der Ibiza-Untersuchungsausschuss beschäftigt. Es ging um Vorwürfe der versteckten Parteispenden, Bestechlichkeit und Postenschacher in der türkis-blauen Regierung. Nun hat der unabhängige Verfahrensrichter seinen Abschlussbericht präsentiert. Zu welchen Schlüssen er kommt, wer darin be- und wer entlastet wird und wie es mit dem U-Ausschuss nun weitergeht, erklären Fabian Schmid und Renate Graber vom STANDARD.
Jul 30, 2021
Feiern künftig nur noch geimpft und getestet?
1400
Eine Woche lang auf einer Insel feiern, sich von den größten DJs beschallen lassen und tagsüber Strand und Meer genießen: All das hat das "Austria goes Zrće"-Festival auf der kroatischen Insel Pag versprochen, nur nicht, dass viele österreichische Besucher und Besucherinnen mit einer Corona-Infektion zurückkehren. Es ist tatsächlich nicht der erste Event in diesem Sommer, der zur Virenschleuder wurde, doch der aktuelle Fall stellt bisher am deutlichsten die etablierten Corona-Sicherheitskonzepte infrage. Was in Zrće schiefgelaufen ist und was das für künftige Großveranstaltungen bedeutet, darüber spreche ich mit Lara Hagen und Jan Michael Marchart. Und Pia Kruckenhauser erklärt uns, wieso in den jüngsten Clustern auch einige Geimpfte zu finden sind und wieso PCR-Testergebnisse trügerisch sein können.
Jul 29, 2021
Wieso Eltern ihre Kinder töten
1203
Ende Dezember tötet ein junger Familienvater aus Tirol seine beiden Töchter. Das jüngere Mädchen war erst neun Monate alt, ihre Schwester gerade einmal 2,5 Jahre. Es sei ein Mord aus Verzweiflung gewesen, wie der geständige Täter später erklärte. Am Dienstag wurde er nun zu 20 Jahren Haft verurteilt. Ende Dezember tötet ein junger Familienvater aus Tirol seine beiden Töchter. Das jüngere Mädchen war erst neun Monate alt, ihre Schwester gerade einmal 2,5 Jahre. Es sei ein Mord aus Verzweiflung gewesen, wie der geständige Täter später erklärte. Am Dienstag wurde er nun zu 20 Jahren Haft verurteilt. Und jedes Mal, wenn ein so genannter "Filizid" begangen wird, herrscht Entrüstung und Unverständnis: Was bringt Eltern dazu, das eigene Kind zu töten? Wie konnte das passieren? Wieso hat das niemand verhindert? Weil wir das das genauso schwer nachvollziehen können, wie die allermeisten von uns, sprechen wir heute mit Sebastian Fellner über all diese schwierigen Fragen.
Jul 28, 2021
Wieso ein Mafia-Jäger einem Kardinal den Prozess macht
1084
Es ist das erste Mal in der Geschichte des Vatikans, dass dort einem Kardinal der Prozess gemacht wird. Und dabei geht es noch dazu um richtig viel: Geldwäsche, Erpressung, Amtsmissbrauch und Betrug in Millionenhöhe. Die Italienische Presse spricht von einem Jahrhundertprozess. Geleitet wird das Verfahren von einem der berühmtesten Mafia-Jäger des Landes. In welche krummen Geschäfte der Kardinal verstrickt gewesen sein soll, ob er dafür ins Gefängnis wandern könnte und warum der Fall wahrscheinlich bis zum europäischen Gerichtshof für Menschenrechte vordringen dürfte, erklärt STANDARD-Korrespondent Dominik Straub aus Rom.
Jul 27, 2021
Zerbricht die türkis-grüne Regierung am Klimaschutz?
1058
In der türkis-grünen Regierung kriselt es – aber diesmal so richtig. Grund dafür sind die Differenzen in Sachen Klimaschutz. Bundeskanzler Kurz stellt sich auf die Seite der Autofahrerlobby und Industrie, Vizekanzler Kogler sieht darin eine Klimapolitik von gestern, die dem aktuellen Stand der Wissenschaft widerspricht. Und nicht nur hier gibt es Differenzen, auch in Fragen der Justiz gehen die Parteien auseinander. So gab Kurz erst jüngst bekannt, dass er bei einer drohenden Anklage gegen ihn wegen Falschaussagen im Ibiza-Untersuchungsausschuss nicht zurücktreten würde. Was es mit all diesen Streitigkeiten auf sich hat und ob die türkis-grüne Regierung am Scheidepunkt steht, erklärt uns heute Katharina Mittelstaedt.
Jul 26, 2021
Was ist faul an Kurz' Klimapolitik?
1119
Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich zum ersten Mal seit langer Zeit zum Klimaschutz geäußert. Ihm zufolge muss der technologische Fortschritt uns den Sieg gegen die Erderwärmung bringen, dass wir unser eigenes Verhalten ändern und so unseren ökologischen Fußabdruck verkleinern sei für Kurz ausgeschlossen. Das wäre laut dem Kanzler ein Schritt zurück in die Steinzeit. Was zunächst sehr bequem für uns alle klingt, wäre laut Experten und Expertinnen aber ein fataler Irrweg und auch Umweltministerin Leonore Gewessler zeigt sich irritiert. Wie daneben oder richtig die Einstellung des Kanzlers zur Klimapolitik ist und ob wir für Klimaschutz wirklich zu einem primitiven Leben zurückkehren müssen, erklärt uns Nora Laufer. Und wir sprechen auch darüber, welche politischen Konsequenzen das für die türkis-grüne Regierung haben könnte.
Jul 23, 2021
Olympia 2021: Rekordjagd zwischen Fake-Fans und Kartonbetten
1112
Am Freitag starten mit einem Jahr Verspätung die olympischen Sommerspiele in Tokio. Bereits im Vorfeld wurde die Austragung aufgrund der Pandemie heftig kritisiert. Deshalb spreche ich heute mit meinem Kollegen Philip Bauer darüber, wie hart Corona diese Spiele wirklich trifft, ob sie zu einem riesigen Verlustgeschäft werden, aber vor allem auf welche sportlichen Neuerungen und Höchstleistungen wir uns auch aus österreichischer Sicht freuen dürfen. Und ich frage ihn auch, welche Rolle Doping und Geld bei der Medaillenjagd spielen und wieso manche Weltrekorde unschlagbar scheinen.
Jul 22, 2021
Ist eine Impfpflicht unausweichlich?
1537
Es ist einer der vielen Widersprüche dieser Coronapandemie: Die Infektionszahlen steigen wieder - dank Deltavariante - und gleichzeitig lassen sich immer weniger Österreicher und Österreicherinnen gegen das Virus impfen. Rund ein Drittel der Bevölkerung ist Umfragen zufolge nicht gewillt, sich immunisieren zu lassen. Und dadurch wird die Pandemie mit all ihren Unannehmlichkeiten und Gefahren weiter in die Länge gezogen. Deshalb hat sich nun die Debatte über eine Impfpflicht verschärft. Was für und was gegen einen verpflichtenden Coronastich spricht und ob und wie diese Impfpflicht in Österreich zur Realität werden könnte, das erklären uns Gabriele Scherndl und Pia Kruckenhauser vom STANDARD.
Jul 21, 2021
Wer ist schuld an der Flutkatastrophe?
1451
Die Berichte, die uns seit vergangener Woche erreichen, sind wirklich dramatisch. Überschwemmungen in Deutschland und Regionen in Westeuropa haben hunderte Todesopfer gefordert. Und auch in Österreich stehen Menschen nach der Flut vor Trümmern und Millionenschäden. Während die Aufräumarbeiten seit dem Wochenende auf Hochtouren laufen, wird jetzt die Debatte über die Fehler und Schuldigen in dieser Katastrophe immer lauter. Deshalb sprechen wir heute mit Stefanie Ruep über die Situation in Salzburg und Hallein und welche Umstände dort zu den massiven Überschwemmungen geführt haben. Danach erzählt uns Colette Schmidt aus Berlin über das angebliche Versagen des Katastrophenschutzes in Deutschland und wie die Politik die Situation ausschlachtet. Und im Anschluss erklärt uns noch Julia Sica, wieso der menschgemachte Klimawandel und die zunehmende Bodenversiegelung uns noch viele Katastrophen dieser Art bescheren dürften und ob und was wir dagegen tun können.
Jul 20, 2021
Pegasus: Wieso die Spyware so gefährlich ist
1564
Hunderte Journalisten, Menschenrechtsaktivisten und Politiker, darunter auch Staatsoberhäupter, sind offenbar ins Visier von Geheimdiensten und Polizeibehörden geraten. Dafür genutzt wurde eine israelische Spionagesoftware namens Pegasus. Was wir über diese Lauschangriffe wissen, wer dabei wen ins Visier nimmt und welche Implikationen der Fall für Österreichs lange geplanten Bundestrojaner hat, darüber sprechen wir mit Georg Pichler und Fabian Schmid vom STANDARD.
Jul 19, 2021
Ist die Flutkatastrophe in Deutschland erst der Anfang?
1125
Über hundert Menschen sind durch Starkregenfälle und Überflutungen in Deutschland und Belgien ums Leben gekommen – mehr als tausend Personen werden noch vermisst. Wie es nach der verheerenden Flutkatastrophe weitergeht, ob es womöglich auch Österreich noch erwischen könnte und ob solche Hochwasser durch den Klimawandel bald zum Alltag gehören, erklären Manuel Escher und Julia Sica vom STANDARD.
Jul 16, 2021
Corona-Maßnahmen: Ist der unbeschwerte Sommer schon vorbei?
1305
Seit gerade einmal zwei Wochen ist in Österreich wieder weitgehend die vorpandemische Normalität eingekehrt – und schon steigen die Neuinfektionen wieder markant. Und das, obwohl die Drei-G-Regel und die Maskenpflicht noch immer in vielen Lebensbereichen gelten. Die Regierung diskutiert heute, Donnerstag, deshalb wieder über strengere Maßnahmen. Wer künftig noch Bars und Discos aufsuchen darf, wer seinen grünen Pass womöglich zurückgeben muss und ob der unbeschwerte Sommer aufgrund der Delta-Variante schon wieder vorbei ist, erklären Vanessa Gaigg und Eja Kapeller vom STANDARD.
Jul 15, 2021
E-Autos und hohe Steuern: Wie die EU das Klima retten will
1362
Die EU hat ihr Klimaschutzprogramm präsentiert – und es ist durchaus ambitioniert. Viele Staaten müssen wohl erst noch überzeugt werden, auch die Wirtschaft dürfte mit manchen Punkten keine Freude haben. Wie grundlegend das Klimaschutzprogramm unser Leben verändern könnte – ob wir zB wirklich schon bald keine Autos mit Verbrennungsmotoren mehr kaufen können – ob das Programm noch scheitern könnte und wie die EU andere Länder mit an Bord holen will, erklärt Eric Frey vom STANDARD.
Jul 14, 2021
Abschiebungen: Tritt Österreich Kinderrechte mit Füßen?
1184
Als Anfang des Jahres Schülerinnen mit ihren Familien nach Georgien und Armenien abgeschoben wurden, war das Entsetzen in Österreich groß. Eine Kommission rund um die ehemalige OGH-Richterin Irmgard Griss sollte klären, ob das Kindeswohl bei Abschiebungen gebührend berücksichtigt wird. Am Dienstag hat die Kommission ihre Ergebnisse präsentiert – und diese sind besorgniserregend. Ob Österreich bei Abschiebungen Kinderrechte mit Füßen tritt, was laut der Kommission geändert werden sollte und ob diese Reformen realistisch sind, erklärt Irene Brickner vom STANDARD.
Jul 13, 2021
EM-Finale: Wieso die England-Fans die wahren Verlierer sind
929
Italien ist Europameister – im Elfmeterschießen setzte sich die Squadra Azzurra gegen die Three Lions durch. Ob sich die Italiener den EM-Sieg verdient haben, wieso die Reaktionen vieler England-Fans kein gutes Licht auf den englischen Fußball werfen und wieso sich viele Österreicher jetzt wie Vizeeuropameister fühlen, erklärt Philip Bauer vom STANDARD.
Jul 12, 2021
Wieso der Strache-Prozess erst im August weitergeht
1027
Der Ex-Vizekanzler und ehemalige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache musste sich diese Woche vor Gericht verantworten, wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit. Er soll gegen Parteispenden einem Privatklinikbetreiber Gesetzeswünsche erfüllt haben. Heute Freitag gab es allerdings kein Urteil – stattdessen soll der Prozess im August fortgesetzt werden. Welche neuen Entwicklungen der Grund dafür sind, wie sie die bisherigen Prozesstage vor Ort erlebt hat und was beim Prozess im August ansteht, erklärt Renate Graber vom STANDARD. Ergänzung: Bei 11:05 ist die Rede von Johann Gudenus. Dabei handelt es sich um einen Irrtum, gemeint ist Johannes Hübner.
Jul 09, 2021
Wieso die Lage in Afghanistan auch Österreich betrifft
1267
Nach 20 Jahren verlassen die US-Truppen Afghanistan. Von Stabilität kann dort nach wie vor nicht die Rede sein – der Vormarsch der Taliban nimmt zunehmend an Fahrt auf. Wieso der Einsatz der USA gescheitert ist, ob in Afghanistan nun ein Bürgerkrieg ausbricht und welche Folgen dieser für das Land und auch für Europa hätte, erklärt Gudrun Harrer vom STANDARD.
Jul 08, 2021
Baba, Badespaß? Wieso immer mehr Freibäder zusperren
940
In weiten Teilen Österreichs klettern die Thermometer dieser Tage wieder auf über 30 Grad. Für viele ist die Flucht ins Freibad der einzige Weg, mit der Hitzewelle zurechtzukommen. Umso erschreckender erscheint die Aussicht, dass immer mehr Bäder in Österreich ans Zusperren denken. Viele haben in den letzten Jahren bereits Ernst gemacht – die Zahl der Bäder sinkt. Welche Gründe hinter dem "Bäder-Sterben" stecken, wie Bäder noch gerettet werden könnten und weshalb die Schwimmstätten gerade für viele Regionen so wichtig sind, erklärt Gudrun Springer vom STANDARD.
Jul 07, 2021
Sind Geimpfte vor der Delta-Variante ausreichend geschützt?
1334
Haben wir uns womöglich zu früh gefreut? Diese Frage dürften sich viele voll Geimpfte beim Anblick einer neuen Studie aus Israel gestellt haben. Laut dieser schützt das Vakzin von Biontech/Pfizer auch nach zwei Impfdosen deutlich weniger gut vor der Delta-Variante als bisher angenommen. Wie große Sorgen wir uns deshalb machen sollten, ob wir den Sommer trotzdem mit gutem Gewissen genießen dürfen und wie wir der Delta-Variante auf längere Sicht am besten entgegentreten, erklärt Pia Kruckenhauser vom STANDARD.
Jul 06, 2021
Strache vor Gericht: Der erste Ibiza-Korruptionsprozess beginnt
1393
Heinz-Christian Strache muss sich diese Woche vor dem Straflandesgericht Wien verantworten. Der Vorwurf lautet Bestechlichkeit. Strache soll einem Klinikbetreiber Gesetzeswünsche erfüllt und dafür Parteispenden und einen Griechenland-Urlaub bekommen haben. Was die Staatsanwaltschaft gegen Strache in der Hand hat, wieso der Fall auch eine türkise Tangente hat und ob Strache von dem Prozess sogar profitieren könnte, erklären Renate Graber und Fabian Schmid vom STANDARD.
Jul 05, 2021
Getötete 13-Jährige: Wo hat das System versagt?
1139
Der Fall des in Wien-Donaustadt getöteten 13-jährigen Mädchens hat eine Welle des Schocks und der Trauer in Österreich ausgelöst – aber auch Wut und Fassungslosigkeit. Im Zentrum steht die Frage: Wie sollen Staat und Gesellschaft mit straffällig gewordenen Asylsuchenden umgehen? Auch in der Politik ist die Debatte darüber erneut aufgeflammt. Wo das System versagt hat, wieso die Asyldebatte zwar allzu oft Wahlkampfthema ist, es aber kaum echte Lösungsansätze gibt und welche Folgen der schreckliche Fall haben könnte, erklärt Michael Völker vom STANDARD.
Jul 02, 2021
Die Suche nach Trumps Leichen im Keller beginnt
1302
Vier Jahre lang hat Donald Trump als US-Präsident die Politik auf den Kopf gestellt und dabei das eigene Land zutiefst gespalten. Machtmissbrauch und Korruption wurden ihm vorgeworfen. Und man muss sagen: nur die blinde Treue seiner republikanischen Parteikollegen hat ihn gleich zweimal vor einer Amtsenthebung bewahrt. Jetzt allerdings könnte es Trump doch noch an den Kragen gehen und zwar auf strafrechtlicher Ebene. Was genau dahintersteckt und ob das der Anfang vom Ende der Ära Trump sein könnte, erklärt uns mein Kollege Eric Frey.
Jul 01, 2021
Ein Tornado in Tschechien: Wie gefährdet ist Österreich?
1814
In Tschechien hat ein Tornado vergangene Woche verheerende Schäden angerichtet, mehrere Menschen kamen ums Leben. Gerald Schubert vom STANDARD war vor Ort und berichtet, was ihm die Menschen dort erzählt haben und welche Spuren der Sturm hinterlassen hat. Wie es zu solchen Extremwetter-Ereignissen kommt, ob Tornados mitten in Europa durch den Klimawandel womöglich bald keine Seltenheit mehr sein werden, und wie gefährdet Österreich durch Wirbelstürme ist, erklärt Georg Pistotnik von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.
Jun 30, 2021
Getötete 13-Jährige: Die unbequemen Fragen nach der Tat
892
Die mutmaßliche Ermordung eines 13-jährigen Mädchens in Wien am vergangenen Wochenende beschäftigt ganz Österreich. Was wir bisher über den Fall wissen und wieso die Tat eine heftige Debatte über Asylverfahren und die Sicherheit in der Bundeshauptstadt ausgelöst hat, erklären uns Jan Michael Marchart und Michael Völker vom STANDARD.
Jun 29, 2021
Ist SPÖ-Chefin Rendi-Wagner am Ende?
1137
Die EM-Niederlage des österreichischen Nationalteams am Samstag war bitter – doch ebenso schmerzlich dürfte der Parteitag der Sozialdemokraten Parteichefin Pamela Rendi-Wagner in Erinnerung bleiben. Sie wurde zwar als SPÖ-Bundesvorsitzende bestätigt – allerdings mit rekordverdächtig schlechter Zustimmung von nur 75 Prozent. Und dann verließen auch noch so viele Abgeordnete frühzeitig den Parteitag, dass er nicht einmal mehr beschlussfähig war. Viele fragen sich nun: Wie kam's zu dem Streichkonzert auf dem Parteitag? Wer hat im Hintergrund die Fäden gezogen? Und: Kann die SPÖ mit Rendi-Wagner an der Spitze Wahlen gewinnen? Antworten darauf liefert Katharina Mittelstaedt vom STANDARD.
Jun 28, 2021
Inflation, Immobilienblase, Aktiencrash: Droht die nächste Krise?
1829
Die Inflation steigt, Experten warnen vor einer Immobilienblase, und manche sehen auch schon den nächsten Aktiencrash am Horizont – droht uns nach der Pandemie womöglich schon die nächste Wirtschaftskrise? Ob jetzt der große Absturz kommt oder uns vielleicht aber auch goldene Zwanziger bevorstehen, fragen wir Eric Frey vom STANDARD. Er erklärt, was es mit den Warnungen so mancher Experten auf sich hat und was wir als Konsumenten und Kleinanleger wissen müssen.
Jun 25, 2021
Vertuscht Finanzminister Blümel etwas?
1714
Vertuscht Finanzminister Gernot Blümel etwas? Das ist die große Frage, die seit Wochen den Ibiza-Untersuchungsausschuss beschäftigt. Denn wegen Korruptionsvorwürfen und laufender Ermittlungen gegen ihn wurde das Finanzministerium vom U-Ausschuss aufgefordert, sämtliche relevanten Akten inklusive E-Mail-Korrespondenz auszuhändigen. Das ist dann zunächst nur sehr zögerlich passiert, und jetzt steht der Verdacht im Raum, dass viele potenziell wichtige Dokumente zurückgehalten wurden. Deshalb hat sich nun sogar der Bundespräsident eingeschaltet und das Straflandesgericht Wien mit der Exekution beauftragt. Kurzum, man kann sagen, die Staatsaffäre Blümel ist endgültig eskaliert. Was diese aktuellen Entwicklungen bedeuten und wie es mit den Ermittlungen gegen den Finanzminister jetzt weitergeht, erklärt uns heute Kollege Fabian Schmid. Und mit Katharina Mittelstaedt sprechen wir über die historische Rolle, die Präsident Van der Bellen in dieser Causa spielt.
Jun 24, 2021
Eine Schande für die EU
1184
Eigentlich sollte es egal sein, welche sexuelle Orientierung ein Mensch hat, könnte man meinen. Das ist es aber nicht – auch nicht in vielen Ländern der Europäischen Union. Für einen regelrechten Aufschrei in der Staatengemeinschaft sorgt jetzt ein neues Gesetz in Ungarn, das die Rechte von Menschen, die nicht heterosexuell sind, massiv einschränkt. Die EU-Kommission spricht von einer "Schande" und will rechtliche Schritte einleiten. Was es damit auf sich hat und wieso Österreichs Reaktion auf die Beschneidung von LGBTQI-Rechten nur zögerlich ausfiel, darüber spreche ich heute mit meinen Kollegen Manuel Escher und Michael Völker. Und wir reden auch darüber, wieso Regenbogenflaggen auch zum Spielball der aktuellen Fußball-Europameisterschaft geworden sind.
Jun 23, 2021
Hitzewelle: Jetzt wird es gefährlich
1476
Ganz Österreich schwitzt und ächzt unter der anhaltenden Hitzewelle. Während es sich im Freibad für viele noch recht gut aushalten lässt, kann die Hitze in anderen Situationen lebensbedrohlich werden. Wer besonders gefährdet ist und wie wir uns im Moment Kühlung verschaffen können, erklärt Pia Kruckenhauser. Wie die Hitzeperioden und die extremen Temperaturunterschiede mit dem Klimawandel zusammenhängen, welche Regionen weltweit am stärksten von Hitzesommern geplagt werden und ob wir die Erderwärmung noch stoppen können, erklärt Bianca Blei. Und neben der Hitze dreht sich noch immer alles um die Fußball-EM. Philip Bauer erklärt, wie die Chancen für Österreich im Achtelfinale gegen Italien aussehen.
Jun 22, 2021
Grüner Pass: Wieso Österreich digital scheitert
982
Ist der Grüne Pass einmal da, soll trotz Corona vieles leichter werden. So lautete zumindest das einstige Regierungsversprechen. Nun ist der digitale Nachweis für Getestete und Genesene auch für Geimpfte verfügbar, doch wirklich rund läuft das System, das eigentlich schon im April zum Einsatz hätte kommen soll, auch Ende Juni noch nicht. Wie der Grüne Pass funktioniert und woran es noch happert, darüber spreche ich gleich mit Gabriele Scherndl und Mickey Manakas vom STANDARD. Und Muzayen Al-Youssef erklärt uns anschließend, wieso Österreich bei der Digitalisierung so oft versagt.
Jun 21, 2021
Pralinen bis Parteispenden: Wie korrupt ist Österreich?
1512
Nicht erst seit dem Ibiza-Video hegen viele Österreicher den Verdacht, dass in der heimischen Politik oft eine Hand die andere wäscht. Aber nicht nur dort wird geschmiert, bestochen und gemauschelt. Ein aktueller Bericht von Transparency International zeigt, dass Österreich im Europavergleich zu den korruptesten Ländern gehört. Katharina Mittelstaedt vom STANDARD erklärt, wie es auch im Sprachunterricht und beim Autoservice zu Korruption kommt. Und Fabian Schmid erklärt die Korruptionsermittlungen gegen den Finanzminister und wie ein Volksbegehren mit der Freunderlwirtschaft im Land aufräumen will.
Jun 18, 2021
Ein Sommer wie früher – trotz Delta-Variante?
1518
Clubbesuche, volle Stadien, Fortgehen ohne Sperrstunde – ab 1. Juli ist das endlich wieder möglich. Nur die gelockerte Maskenpflicht und die Drei-G-Regel bleiben bestehen, ansonsten steht uns ein Sommer wie früher bevor. Experten warnen allerdings, dass die Delta-Variante des Coronavirus sich ausbreitet und unterschätzt wird. Wie die Öffnungen konkret aussehen, wie gut Impfungen wirklich vor der neuen Variante schützen und ob wir mit dem großen Aufsperren in die nächste Welle der Pandemie schlittern, erklären Sebastian Fellner und Klaus Taschwer vom STANDARD.
Jun 17, 2021
Geld, Macht und die Schattenseiten der Euro 2021
1922
Egal ob sportbegeistert oder nicht – man kommt im Moment kaum umhin, zumindest ein bisschen von der Fußball-EM mitzubekommen. Aber während die meisten sich insbesondere Gedanken über das Abschneiden ihrer Lieblingsteams machen, geht es im Hintergrund des Turniers vor allem um zwei Dinge: Geld und Macht. Wir gehen heute deshalb den Fragen nach: Wer verdient eigentlich an der EM? Wird für den Profit auf die Pandemie vergessen? Und wie sehr spielt der Fußball Autokraten und Diktatoren in die Hände? Die Antworten auf diese Fragen liefern uns heute Fabian Sommavilla und Aloysius Widmann vom STANDARD.
Jun 16, 2021
Sollten Migranten leichter Österreicher werden?
1226
Sollte es für Migranten und Migrantinnen leichter sein, Österreicher oder Österreicherinnen zu werden? Die SPÖ sagt Ja und fordert nun "einen Rechtsanspruch auf die Staatsbürgerschaft nach sechs Jahren des rechtmäßigen Aufenthalts". Und in Österreich geborene Kinder sollen "automatisch die Staatsbürgerschaft" erhalten. FPÖ und ÖVP sprechen sich klar gegen den Vorschlag aus. Die Volkspartei warnt gar vor massenhaften Einbürgerungen. Was für und was gegen einen leichteren Zugang zur Staatsbürgerschaft spricht, ob der Alarmismus der ÖVP angebracht ist und wieso es im Hintergrund um viele neue Wählerstimmen geht, erklären uns heute Michael Völker, David Krutzler und Gabriele Scherndl vom STANDARD.
Jun 15, 2021
Euphorie und Schock zum Start der Euro 2021
1091
So schnell kann sich die Stimmung drehen: Mit dem Auftaktsieg Österreichs gegen Nord Mazedonien am Sonntag ist die Fußball-Europameisterschaft auch hierzulande Thema Nummer 1. Denn es war nicht nur der erste Sieg Österreichs bei einer Euro überhaupt, sondern auch ein wichtiger Schritt, um ins Achtelfinale zu kommen. Wie gut oder schlecht die Nationalelf wirklich gespielt hat, welche Spieler aus der Reihe tanzten und wie stark die Konkurrenz ist, erklärt und Philipp Bauer vom STANDARD. Und mit ihm sprechen wir auch über den schockierenden Zusammenbruch des dänischen Spielers Christian Eriksen.
Jun 14, 2021
Kriminalfall ÖVP: Müssen Kurz und Co vor Gericht?
2007
"Du schuldest mir was", "reisen wie der Pöbel" oder "kriegst eh alles, was du willst" – die Chats des zurückgetretenen Öbag-Alleinvorstands Thomas Schmid, die auch den Kanzler und den Finanzminister betreffen, sorgten in Österreich diese Woche erneut für Furore. Darüber gerät fast schon in Vergessenheit, weshalb genau die WKStA eigentlich gegen die "türkise Familie" ermittelt. Was die Ermittler Kurz, Blümel und Co vorwerfen, ob sie tatsächlich vor Gericht landen könnten und wie viele Ermittlungsverfahren eine Regierung verträgt, erklärt Fabian Schmid vom STANDARD.
Jun 11, 2021
Euro 2021: Wird Österreich Europameister?
1029
Am Freitag startet mit einem Jahr Verspätung die Fußball-Europameisterschaft 2020. Über die ungewöhnlichen Umstände dieser Euro, die Außenseiterchancen Österreichs und die großen Favoriten, berichtet uns Philip Bauer vom STANDARD.
Jun 10, 2021
Wie die Mafia auf eine FBI-App hereinfiel
1483
Bei der Aktion "Trojan Shield", wie sie in Europa genannt wurde, haben Ermittler weltweit hunderte Mitglieder krimineller Organisationen gefasst. Möglich machten den Megacoup manipulierte Handys, die in den Kreis der Verdächtigen eingeschleust wurden. Über diese konnten das FBI und zahlreiche weitere Ermittlungsbehörden die Kommunikation der Verdächtigen mitverfolgen. Wer den Ermittlern bei dem Schlag gegen das organisierte Verbrechen ins Netz ging, welche Verbrechen gestoppt oder aufgeklärt wurden und wieso ein "Unterwelt-Influencer" unfreiwillig die Aktion erst ermöglichte, erklären Gianluca Wallisch, Muzayen Al-Youssef und Vanessa Gaigg vom STANDARD.
Jun 09, 2021
Schmid-Rücktritt und Löger-Affäre: Es wird eng für Kurz
2046
Thomas Schmid ist nach monatelanger Kritik als Öbag-Alleinvorstand zurückgetreten. Durch seine umstrittene Bestellung und die öffentlich gewordenen Chats wurde der Druck nun scheinbar doch zu groß. Ein herber Schlag für die türkise ÖVP – und nicht der einzige. Zudem wurde der Verdacht öffentlich, dass Sebastian Kurz in der Casinos-Affäre den Ex-Minister Hartwig Löger vor einer Hausdurchsuchung gewarnt hat. Was es damit auf sich hat und, ob die neuesten Entwicklungen weitere Rücktritte nach sich ziehen werden und sogar die Regierung Kurz ins Wanken bringen könnten, erklärt Fabian Schmid vom STANDARD.
Jun 08, 2021
Schlechte Nachrichten für Amazon und Co
1712
Die größten Unternehmen zahlen oft am wenigsten Steuern – ein Paradoxon, das sich bald ändern könnte. Denn: Die G7 haben sich am Wochenende für eine Mindeststeuer für große Konzerne ausgesprochen. Ob dieser Plan wirklich durchgehen kann, wieso Großkonzerne überhaupt so wenig Steuern zahlen und was diese Mindeststeuer für uns Konsumenten und Konsumentinnen bedeuten könnte, erklärt Andras Szigetvári vom STANDARD.
Jun 07, 2021
Beginnt mit Brandstetter die türkise Rücktrittswelle?
1137
Es waren einige wenige Chatnachrichten, die den ehemaligen Justizminister Wolfgang Brandstetter seinen Job als Verfassungsrichter kosten sollten. Er hat – nachdem diese Nachrichten diese Woche an die Öffentlichkeit kamen – seinen Rückzug vom Verfassungsgerichtshof bekanntgegeben. Was diese Nachrichten zwischen Brandstetter und dem suspendierten Sektionsleiter Christian Pilnacek so brisant macht und ob der Rücktritt der erste von vielen im türkisen Umfeld sein könnte, erklärt Fabian Schmid vom STANDARD.
Jun 04, 2021
FPÖ-Chef Hofer ist weg - die ÖVP hat ein Problem
836
Norbert Hofer tritt nach nur zwei Jahren als Obmann der Freiheitlichen zurück. Damit hat er nicht nur seine Wähler und Wählerinnen und die Medien, sondern auch seine eigenen FPÖ-Kollegen und -Kolleginnen überrascht. Wie es zu dieser plötzlichen Entscheidung kam, wer jetzt das Ruder im rechten Lager übernimmt und welche politischen Folgen dieser Machtwechsel haben könnte, darüber sprechen wir heute mit Katharina Mittelstaedt vom STANDARD.
Jun 02, 2021
Tiroler Testskandal: Die Drahtzieher des dubiosen Millionen-Deals
1607
Das Land Tirol hat einem Wiener Arzt einen millionenschweren Auftrag erteilt, um hunderttausende Corona-Tests durchzuführen. Der Haken: Der beauftragte Arzt namens Ralf Herwig hat keine Zulassung mehr, gegen ihn laufen Verfahren wegen schwerer Körperverletzung. Und seine Firma HG Pharma hatte den Millionenauftrag ohne Ausschreibung vom Land Tirol erhalten. Anfang Mai flog der Skandal auf – in diesem Podcast hatten wir die anfänglichen Recherchen geschildert. Seither hat der Fall hohe Wellen geschlagen, die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft prüft jetzt, ob Ermittlungen gegen die beteiligten Personen aufgenommen werden. STANDARD-Korrespondent Steffen Arora aus Tirol über den Stand der Ermittlungen, das Netzwerk hinter der dubiosen Auftragsvergabe, die handelnden Personen und die Folgen dieses Skandals.
Jun 01, 2021
Stammt das Coronavirus doch aus dem Labor?
1679
US-Präsident Joe Biden hat die Geheimdienste beauftragt, den Ursprung des Coronavirus noch einmal zu untersuchen. Dabei soll speziell auf die Frage eingegangen werden, ob das Virus nicht doch aus einem chinesischen Labor entkommen sein könnte. Wieso diese Theorie mehr sein könnte als eine reine Verschwörungserzählung, welche Folgen die Untersuchungsergebnisse haben könnten und wieso sich trotz Impffortschritts schon wieder bedenkliche neue Entwicklungen rund um das Coronavirus abzeichnen, erklärt Klaus Taschwer vom STANDARD.
May 31, 2021
Öffnungsschritte: Wie "normal" wird der Sommer?
1211
Die Bundesregierung hat heute, Freitag, erneut Öffnungen für den 10. Juni und in einem zweiten Schritt für den 1. Juli angekündigt. Ab dann soll laut Bundeskanzler Sebastian Kurz wieder ein "normales" Leben möglich sein. Was damit gemeint ist, ob wirklich alle Corona-Regeln im Sommer fallen könnten oder ob sich womöglich bereits der nächste Lockdown abzeichnet, erklären Eja Kapeller und Gerald John vom STANDARD.
May 28, 2021
Der mächtigste Mann der Porno-Industrie – ein Österreicher?
1839
Pornhub gehört zu den meistbesuchten Websites weltweit, doch seit dem Jahr 2020 erheben immer mehr Menschen schwere Vorwürfe gegen das Unternehmen. Auf der Pornoseite sollen Videos von Missbrauch und Vergewaltigungen gezeigt worden sein. Pornhub deaktivierte daraufhin Millionen von Videos, mehrere Verfahren laufen. Im Zuge derer wurde die Frage immer lauter, wer eigentlich an der Spitze des Unternehmens hinter Pornhub steht. Wer von diese Klicks um jeden Preis am meisten profitiert und wer letztlich verantwortlich dafür ist, was auf der Plattform zu sehen ist. Die Spur führte tatsächlich zu einem Österreicher. Wer dieser vielleicht der mächtigste Mann der Pornoindustrie ist, und wieso die Spurensuche so schwierig war, erzählen Georg Eckelsberger und Nikolai Atefie von "Dossier".
May 27, 2021
Seilbahnunglück: 14 Tote wegen Profitgier?
1055
Das Seilbahnunglück in Italien wäre wohl zu verhindern gewesen. Mitarbeiter haben laut Staatsanwaltschaft ausgesagt, die Notbremse manipuliert zu haben. Was hinter dieser tragischen Fehlentscheidung steckt, ob womöglich Profitgier 14 Menschenleben gefordert hat und mit welchen Konsequenzen die Betreiber rechnen müssen, erklärt Italien-Korrespondent Dominik Straub vom STANDARD.
May 26, 2021
Ryanair-Flug 4978: Kommt Europas “letzter Diktator” damit durch?
1252
Eine Passagiermaschine wird auf dem Weg von Athen nach Vilnius in Belarus zur Landung gezwungen. Angeblich wegen einer Bombendrohung – tatsächlich aber offenbar, um einen Oppositionellen namens Roman Protassewitsch festzunehmen. Was klingt wie aus einem Agententhriller, hat sich Anfang der Woche tatsächlich in Minsk ereignet. Wie es dem Regimekritiker geht, wieso die Flugzeugaffäre Europa und die USA auf den Plan ruft und ob sie dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko gefährlich werden könnte, erklärt Russland-Korrespondent André Ballin vom STANDARD.
May 25, 2021
Drohungen und Lügen: Die Wirecard-Whistleblower packen aus
1211
Vor knapp einem Jahr kam der Betrugsskandal um die deutsche Wirecard AG ans Licht. Der Zahlungsdienstleister hatte jahrelang Bilanzen gefälscht und so Behörden und Anleger hinters Licht geführt. Dass der Skandal um Wirecard überhaupt aufflog, ist auch einer Handvoll Whistleblower zu verdanken. In der Dokumentation "Wirecard – Die Milliarden-Lüge" von Sky und ARD treten sie vor den Vorhang. Bettina Pfluger vom STANDARD hat zwei von ihnen interviewt. Sie erzählt, wie Wirecard nicht nur Bilanzen frisiert, sondern auch Geld gewaschen und Menschen bedroht hat, während die Behörden jahrelang zusahen.
May 21, 2021
Ufos gibt es wirklich – und die USA sind nervös
1316
Über den USA werden immer wieder Flugobjekte gesichtet, von denen das Militär nicht weiß, worum es sich handelt. Das bestätigte kürzlich auch Ex-US-Präsident Barack Obama in einer TV-Show, und brachte das Thema in die Schlagzeilen. Eine Untersuchungskommission des US-Kongresses beschäftigt sich bereits mit diesen Ufos. Wer in den fliegenden Untertassen sitzen könnte, wieso sie jetzt zum Thema werden und was die Sichtungen politisch und militärisch bedeuten, erklärt Manuel Escher vom STANDARD.
May 20, 2021
Das große Problem hinter dem Grünen Pass
894
Der grüne Pass soll ab Anfang Juni die Eintrittskarte für Gastronomie, Sportstätten, Theater und Stadien sein. Auch für den Urlaub dürfte der Ausweis essenziell werden. Doch die Regierung will im dazugehörigen epidemiologischen Melderegister nun auch sensible Daten wie Beschäftigungszeiten, Krankenstände und Reha-Aufenthalte speichern. Wieso deshalb bei Datenschützern alle Alarmglocken läuten, ob Impfwillige dadurch abgeschreckt werden könnten und was diese Daten überhaupt mit dem grünen Pass zu tun haben sollen, erklärt Muzayen Al-Youssef vom STANDARD.
May 19, 2021
Lockdown-Ende: Wie wir ins Kino und Beisl kommen
1383
Morgen, Mittwoch, öffnen Gastronomie, Kultureinrichtungen, Sportstätten und Co wieder ihre Türen. Rein dürfen alle, die getestet, geimpft oder genesen sind. Wie genau man zu einem passenden Attest kommt, was im privaten Raum gilt und wann auch die letzten Regulierungen fallen könnten, erklären Gabriele Scherndl und Verena Kainrath vom STANDARD.
May 18, 2021
"Kurz muss weg": Kommt die ÖVP da noch raus?
1505
Die Opposition will Finanzminister Gernot Blümel und Bundeskanzler Sebastian Kurz (beide ÖVP) angesichts der Ermittlungen gegen sie zum Rücktritt bewegen. Wie die ÖVP damit umgeht, warum die Grünen immer mehr unter Druck geraten und ob es tatsächlich Neuwahlen geben könnte, erklären Fabian Schmid und Gerald John vom STANDARD.
May 17, 2021
Sind Kryptowährungen Betrügereien oder die Zukunft?
1415
Tesla-Gründer Elon Musk versetzt die Krypto-Bubble in Aufruhr. Eigentlich war Musk ein großer Befürworter von Bitcoin und Co – doch jetzt hat er innerhalb einer Woche gleich zweimal den Kurs auf Talfahrt geschickt. Zuletzt am Donnerstag, als er ankündigte, Tesla werde Bitcoin nicht mehr als Zahlungsart akzeptieren. Und zwar, weil das sogenannte Schürfen der Kryptowährung nicht nachhaltig sei. Warum Kryptowährungen schlecht fürs Klima sind, wieso sie so anfällig für Kursmanipulationen sind und ob das digitale Geld dennoch die Zukunft ist, erklären Stefan Mey und Alexander Hahn vom STANDARD.
May 14, 2021
Wo am Handy der Raketenalarm läutet
777
Raketen auf Tel Aviv, Luftangriffe auf Gaza, Tote und Verletzte auf beiden Seiten – und das innerhalb weniger Tage. Der Konflikt zwischen Israel und Palästinensern ist so heftig eskaliert, wie seit Jahren nicht mehr. Viele Faktoren spielten dabei zusammen: Die abgesagte Palästinenser-Wahl, geplante Delogierungen palästinensischer Familien in Ostjerusalem, der von Gewalt überschattete Jerusalem-Tag. Für den STANDARD berichtet Korrespondentin Maria Sterkl aus Israel. Wir erreichten sie im Grenzgebiet, wo sie uns vor dem Hintergrund heulender Sirenen und in Mitten kriegsähnlicher Zustände von ihren Eindrücken berichtet.
May 13, 2021
Beschuldigter Kurz: Ist der Kanzler rücktrittsreif?
1625
Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) ermittelt gegen Sebastian Kurz (ÖVP). Ihm wird Falschaussage im Ibiza-Untersuchungsausschuss vorgeworfen. Konkret soll er in der Causa Öbag die Unwahrheit gesagt haben. Was es mit den Vorwürfen auf sich hat, welche politischen und juristischen Konsequenzen drohen und ob der Kanzler rücktrittsreif ist, erklärt Fabian Schmid vom STANDARD.
May 12, 2021
Will die EU das Bargeld abschaffen?
1249
Die EU möchte in Zukunft nur noch Barzahlungen bis zu 10.000 Euro erlauben. So soll Geldwäsche unterbunden werden. Wie das genau funktionieren soll, ob die Union Bargeld auf lange Sicht ganz abschaffen will und wieso viele Menschen dagegen Sturm laufen, erklären Leopold Stefan und Aloysius Widmann vom STANDARD.
May 11, 2021
Großes Aufsperren: Was gilt und was Tests und Impfungen bringen
1817
Am 19. Mai macht Österreich einen großen Schritt in Richtung Normalität. Restaurants und Cafés sperren auf, Kultur und Sport können wieder umfangreicher stattfinden, und auch Urlaub wird wieder möglich sein. Welche Regeln gelten und wo es mit diesen Probleme geben könnte, erklären Irene Brickner und Klaus Taschwer vom STANDARD. Und wir sprechen über die Probleme von Eintrittstests und wieso wir trotz Impfungen die Herdenimmunität wohl nicht mehr erreichen werden.
May 10, 2021
Stellen sich Blümel und die Kurz-ÖVP über das Gesetz?
870
Das gab's noch nie: Bundespräsident Alexander Van der Bellen musste bei Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) intervenieren, damit dieser Mails an den Ibiza-U-Ausschuss weitergibt. Das tat er dann zwar – allerdings in ausgedruckter Form, wobei die Korrespondenz mehrere Kartons füllt. Angeblich, da der Inhalt der Geheimhaltung unterliegt. Warum die Opposition kocht, was es mit den Mails auf sich hat und ob Blümel und die Kurz-ÖVP sich über das Gesetz stellen, erklärt Sebastian Fellner vom STANDARD.
May 07, 2021
Strandurlaub 2021? So geht's
873
Unkompliziertere Corona-Tests, immer mehr Geimpfte und sinkende Infektionszahlen – der Sommer 2021 verspricht eine Rückkehr in ein normaleres Leben. Die meisten können es deshalb schon fast nicht mehr erwarten, endlich wieder einen Sommerurlaub im Ausland zu verbringen. Ob wir schon jetzt buchen sollten und wo welche Corona-Regeln gelten, erklärt Markus Böhm vom STANDARD.
May 06, 2021
Der Tiroler Corona-Testskandal, erklärt
1253
Das Unternehmen HG Pharma hat im Auftrag der Tiroler Landesregierung hunderttausende PCR-Tests durchgeführt – und damit Millionen verdient. Allerdings gab es dafür keine Ausschreibung und jetzt steht auch die Qualität der Tests in der Kritik. Wieso Experten dem Labor nicht trauen, warum die Tiroler Landesregierung dem Unternehmen trotzdem den Auftrag erteilte und welche politischen Folgen das nun hat, erklärt Tirol-Korrespondent Steffen Arora vom STANDARD.
May 05, 2021
Frauenmorde in Österreich: Versagt die Regierung?
1993
Neun Frauen sind im Jahr 2021 in Österreich bereits ermordet worden, fünf sind dem Tod nur knapp entronnen. Und diese Taten sind nur die Spitze des Eisbergs. Die österreichische Regierung hat nun nach einem Gipfeltreffen Maßnahmen gegen Gewalt an Frauen angekündigt. Wieso diese Versprechen auf scharfe Kritik stoßen und wie Femizide in Österreich wirklich verhindert werden könnten, erklären Lara Hagen und Beate Hausbichler vom STANDARD.
May 04, 2021
Wie gefährlich sind indische Mutation und Impfmuffel?
1240
Österreich kehrt aus der "Osterruhe" zurück – in Wien und Niederösterreich sperrt damit auch der Handel wieder auf. Die Hoffnungen liegen auf den Fortschritten des staatlichen Corona-Impfprogramms. Was die Lockdown-Lockerungen bringen und wieso Experten die Verbreitung der sogenannten indischen Mutation alarmiert, erklären Gabriele Scherndl und Klaus Taschwer vom STANDARD. Und wie fatal Impfverweigerer und Impflücken in der Bevölkerung für den Kampf gegen die Pandemie sind, erklärt Eja Kapeller vom STANDARD.
May 03, 2021
Wie schlecht geht es der SPÖ?
790
Die Feierlichkeiten 1. Mai fallen schon zum zweiten Mal in Folge aufgrund der Corona-Pandemie aus. Die SPÖ begeht den Tag der Arbeit vorwiegend online. Doch gibt es für die Sozialdemokraten in Österreich überhaupt Grund zum Feiern? Zuletzt sorgten der Rückzug des burgenländischen Landeshauptmanns Hans Peter Doskozil aus der Bundespartei und ÖVP-Anschuldigungen an die Wiener Stadtpartei rund um Freunderlwirtschaft für Schlagzeilen. Katharina Mittelstaedt vom STANDARD erklärt, was sich aktuell hinter den Kulissen der SPÖ tut.
May 01, 2021
Vom Hass im Netz zum Femizid?
1317
Schon wieder ist in Österreich eine Frau umgebracht worden. Ausgerechnet jener Bierwirt, der der Grünen-Politikerin Sigi Maurer obszöne Nachrichten geschickt haben soll, ist anscheinend dringend tatverdächtig. Er soll seiner 35-jährigen Ex-Freundin in der Nacht auf Freitag in den Fuß und in den Kopf geschossen haben. Die Frau erlag kurze Zeit später ihren Verletzungen. Nina Weißensteiner vom STANDARD erklärt, was wir bis jetzt über den Fall wissen. Ihre Kollegin Beate Hausbichler erläutert, warum Gewalt an Frauen auch strukturelle Ursachen hat. Und STANDARD-Redakteurin Muzayen Al-Youssef erklärt, warum das "Hass im Netz"-Gesetz, das durch den Fall Maurer ins Rollen gebracht wurde, ausgerechnet jetzt zu kippen droht.
Apr 30, 2021
Impfung für alle: Ist es noch zu früh?
929
Ab 3. Mai können sich alle Niederösterreicher für die Corona-Schutzimpfung anmelden. Die Termine werden gestaffelt nach Altersgruppen über eine Woche vergeben. Wieso Niederösterreich diesen Vorstoß wagt, ob auch andere Bundesländer bald nachziehen und warum manche Experten den Schritt für verfrüht halten, erklärt Irene Brickner vom STANDARD.
Apr 29, 2021
Wie Österreich Terroropfer im Stich lässt
1226
Vor rund einem halben Jahr erschütterte ein Terroranschlag in Wien das ganze Land. Damals gab es in der Öffentlichkeit Beileidsbekundungen und Hilfsversprechen, seitdem fühlen sich Opfer und Angehörige von der Republik allerdings im Stich gelassen. Sie gehen jetzt sogar mit einer Klage gegen den Staat vor. Was es damit auf sich hat und wo die Ermittlungen sechs Monate nach dem Anschlag stehen, erklären Vanessa Gaigg und Colette Schmidt vom STANDARD.
Apr 28, 2021
Wie gefährlich ist das Lockdown-Ende für junge Menschen?
1651
Die österreichische Bundesregierung hat Öffnungsschritte ab Mitte Mai angekündigt. Experten sehen diesen Plan kritisch, da die Inzidenzen weiterhin hoch sind und der Großteil der Bevölkerung nach wie vor auf eine Impfung wartet. Wie fatal ein verfrühtes Aufsperren wäre und welche Folgen wir befürchten müssten, erklären Klaus Taschwer und Eja Kapeller vom STANDARD. Und wir sprechen auch darüber, wie gut eine einmalige Corona-Impfung schützt und man sich die zweite Impfung keinesfalls entgehen lassen sollte.
Apr 27, 2021
Türkis-grüner Klimaplan: Zu gut, um wahr zu werden?
1230
Motivierte Ziele, hohe Strafen und Mechanismen, durch die die nächste Regierung das Gesetz nicht gleich wieder kippen könnte – der Entwurf der Klimaschutz-Gesetzesnovelle ist ambitioniert. Wirtschaftsvertreter laufen schon jetzt gegen das geplante Gesetz Sturm, was für Spannungen in der Koalition sorgt. Wie Österreich bis 2040 klimaneutral werden soll, ob die Grünen dieses Gesetz tatsächlich durchbringen werden und wer das noch verhindern könnte, erklärt Nora Laufer vom STANDARD.
Apr 26, 2021
#allesdichtmachen: Steilvorlage für Corona-Leugner?
1074
Wenn die Schauspieler Nicholas Ofczarek, Manuel Rubey und Nina Proll einen "Lockdown für immer" fordern, ist schnell klar, dass sie das nicht ernst meinen. Sie stellen diese Forderung in Videos im Rahmen der Satirekampagne #allesdichtmachen, bei der noch rund 50 weitere Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum mitgemacht haben. Diese hat allerdings einen gewaltigen Shitstorm ausgelöst. Warum den Schauspielern vorgeworfen wird, Corona-Leugnern in die Hände zu spielen, was Satire denn jetzt darf und was nicht und wieso die Schauspieler eigentlich so sauer wegen der Corona-Maßnahmen sind, erklärt Margarete Affenzeller vom STANDARD.
Apr 23, 2021
Wie gefährlich ist Kickls Corona-Politik?
1809
FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl kritisiert die Corona-Maßnahmen der Regierung, schürt Impf-Ängste und tritt auf "Querdenker"-Demos auf. Dabei legt er sich mit dem Gesetz, der Regierung und Teilen seiner eigenen Partei an. Wieso Kickl nun eine Strafe droht und wie er unter Corona-Leugnern auf Stimmenfang geht, erklären die STANDARD-Redakteure Jan Michael Marchart und Gabriele Scherndl. Hans Rauscher und Eric Frey führen aus, welche Folgen das Verhalten der FPÖ hat und ob die Auslieferung Kickls der Partei noch zugutekommen könnte.
Apr 22, 2021
Fall George Floyd: Was bewirkt das Urteil gegen den Ex-Polizisten?
801
Der Prozess gegen Derek Chauvin endet mit einem Schuldspruch – die Jury befindet den ehemaligen Polizisten für schuldig am Tod des Afroamerikaners George Floyd. Ein Video davon, wie Chauvin bei einer Festnahme auf Floyds Hals kniete, bis dieser verstarb, ging viral. Floyds Tod stand am Beginn der Black-Lives-Matter-Proteste im Vorjahr. Wieso das Urteil gegen Chauvin weltweit für Aufsehen sorgte, ob es womöglich doch noch gekippt werden könnte und ob der Fall etwas am strukturellen Rassismus in den USA ändert, erklärt Bianca Blei vom STANDARD.
Apr 21, 2021
Österreichs Comeback-Plan: Zu viel Geld für die Falschen?
1236
Die Regierung hat Wirtschaftshilfen in Milliardenhöhe für Investitionen, gegen Langzeitarbeitslosigkeit und für Klimaschutzprojekte angekündigt. Das Ziel: Ein möglichst schnelles wirtschaftliches "Comeback" nach der Corona-Krise. Ob das am Dienstag vorgestellte Hilfspaket dazu taugt und ob die Regierung das Geld nicht besser einsetzen könnte, erklärt Andras Szigètvari vom STANDARD.
Apr 20, 2021
Ruiniert die Super League den Fußball?
1230
Die Super League soll die neue VIP-Liga im Fußball werden. Zwölf Clubs stehen bis jetzt dahinter – für kleinere Clubs und die UEFA ist es eine echte Hiobsbotschaft. Warum die neue Liga die Welt des Fußballs so ins Wanken bringt, um wie viel Geld es dabei geht und ob mit der Super League der Fußball, so wie wir ihn kennen, ruiniert wird, erklärt Lukas Zaher vom STANDARD.
Apr 19, 2021
Der Fall Nadine: Wieso so viele Männer ihre (Ex-)Frauen töten
1493
Eine Frau wird von ihrem Partner oder Ex-Partner angezündet. Wochenlang kämpft sie danach um ihr Leben – und erliegt schließlich ihren Verletzungen. Der Fall der Trafikantin Nadine hat in ganz Österreich eine Welle des Entsetzens ausgelöst. Nadine war bereits die siebte Frau, die 2021 in Österreich getötet wurde. Gabriele Scherndl und Lara Hagen vom STANDARD haben versucht, den Fall zu rekonstruieren, und gehen der Frage nach, warum Frauenmorde in Österreich leider keine Einzelfälle sind.
Apr 16, 2021
Long Covid: Wieso Corona auch für Junge so gefährlich ist
1056
Zehn bis 20 Prozent der Corona-Patienten leiden auch Monate nach der Erkrankung noch unter Spätfolgen. Bleierne Müdigkeit, Gedächtnisprobleme und Konzentrationsschwierigkeiten sind nur einige der Symptome. Das Phänomen Long Covid kann jeden treffen – egal wie alt man ist oder wie schwer man an Covid-19 erkrankt war. Was wir bisher über die "Krankheit nach der Krankheit" wissen, welche Therapieansätze es gibt und wie schwer die Erkrankung das österreichische Gesundheitssystem trifft, erklärt Julia Palmai vom STANDARD.
Apr 15, 2021
Johnson & Johnson: Wie schlimm trifft uns der Ausfall?
1296
Verursacht der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson in seltenen Fällen gefährliche Blutgerinnsel? Nachdem unter knapp sieben Millionen Geimpften sechsmal solche Gerinnsel aufgetreten sind, gibt es in den USA nun einen Impfstopp. Der Impfstoffhersteller liefert zudem nicht nach Europa, bis mehr über die mögliche Nebenwirkung bekannt ist. Was wir bisher über diese wissen und wie fatal der Ausfall für Österreichs Impfplan sein könnte, erklärt Klaus Taschwer vom STANDARD.
Apr 14, 2021
Anschober-Rücktritt: Rettet uns jetzt Mückstein aus der Pandemie?
1295
Genau 14 Monate nachdem Österreich in den ersten Lockdown gegangen war, trat Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) zurück. Dienstagvormittag erklärte er, dass er sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage fühlt, dem Amt nachzukommen. Was Anschober gelungen ist, wo er gescheitert ist und ob Anschober nun mit dem ungeliebten Koalitionspartner ÖVP abrechnet, erklärt Eric Frey vom STANDARD. Außerdem sprechen wir darüber, was über Anschobers Nachfolger Wolfgang Mückstein bekannt ist und welche Probleme dieser jetzt lösen muss.
Apr 13, 2021
Ablenken und anpatzen: Wie Kurz Trump kopiert
1944
Die Grünen hätten Vertraute in Machtpositionen gehievt und Postenschacher betrieben – das unterstellt die ÖVP ihrem Koalitionspartner. Und das, während Bundeskanzler Sebastian Kurz und seine Vertrauten wegen der Besetzung des Öbag-Vorstands mit Thomas Schmid gerade selbst scharf kritisiert werden. Was hinter den Vorwürfen des grünen Machtmissbrauchs steckt, welche Tricks sich der Kanzler bei Donald Trump abgeschaut hat und wieso diese Entwicklungen der Demokratie in Österreich schaden, erklären Hans Rauscher und Petra Stuiber vom STANDARD.
Apr 12, 2021
Sofagate: Erdoğans sexistischer Sesseltanz?
955
Ein verdutztes "Ähm" – so klang die Reaktion von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, als sie beim Gipfeltreffen in der Türkei aufs Sofa verbannt wurde. Und das, während der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan dem EU-Ratspräsidenten Charles Michel einen Sessel neben sich anbot. War das jetzt Frauenfeindlichkeit, schlechte Manieren oder einfach das Protokoll? Darüber spalten sich die Meinungen. Wie es zu dem schon als "Sofagate" bezeichneten diplomatischen Affront kam, welche politischen Ränkespiele dahinterstecken und welche ähnlichen Szenen sie selbst schon erlebt hat, erklärt Gudrun Harrer vom STANDARD.
Apr 09, 2021
Ibiza-Drahtzieher und Blümel: zwei Beschuldigte im U-Ausschuss
1503
Privatdetektiv Julian H. ist der Mann hinter dem Ibiza-Video – am Donnerstag hat er vor dem U-Ausschuss ausgesagt. Und er ist nicht der einzige prominente Befragte diese Woche: Bereits am Mittwoch wurde Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) einvernommen. Was der Ibiza-Drahtzieher und der Finanzminister zu sagen hatten und welche neuen Fragen die Einvernahmen aufgeworfen haben, erklärt Fabian Schmid vom STANDARD.
Apr 08, 2021
Sind wir in 100 Tagen wirklich geimpft?
1443
Das Osterversprechen des Bundeskanzlers Sebastian Kurz (ÖVP), dass in 100 Tagen alle Menschen in Österreich, die wollen, (erst-)geimpft werden, klingt gut. Doch dann wiederum fragt man sich, ob dieses Ziel überhaupt so ambitioniert ist – schließlich spricht die Regierung schon seit Monaten von Anfang Sommer als Ziel. Gleichzeitig wächst die Sorge, ob Österreich im Wettlauf um den Impfstoff noch weiter zurückfallen könnte als bisher. Zwei Gründe: Der Astra-Zeneca-Impfstoff könnte künftig nur noch an Menschen über 40 Jahren verabreicht werden, und beim russischen Impfstoff Sputnik V, den sich der Kanzler so sehr für Österreich wünscht, kommt das Zulassungsverfahren ins Stocken. Was es mit diesen Problemen auf sich hat und ob wir bis zum Sommer wirklich geimpft sein werden, erklären Gabriele Scherndl, Gerald Schubert und Klaus Taschwer vom STANDARD.
Apr 07, 2021
Endemie: Wieso wir Corona wohl nie mehr loswerden
1362
Die Corona-Pandemie hält die Welt seit über einem Jahr in Atem – ein Ende der Krise ist nicht in Sicht. Warum die Wissenschaft nicht davon ausgeht, dass wir je wieder ohne das Coronavirus leben werden, erklärt Klaus Taschwer vom STANDARD. Wie das Leben in manchen Ländern trotz der Pandemie bereits wieder normaler aussieht, erklärt Manuel Escher. Und Bettina Pfluger spricht darüber, ob der Wirtschaft nach dem Einbruch durch die Krise ein umso größerer Aufschwung winkt.
Apr 06, 2021
Was zur Hölle sind NFTs?
1424
Würden Sie Geld für ein Katzen-GIF zahlen? Sagen wir, so 470.000 Euro? Und was ist mit einem Tweet? 140 Zeichen für 2,1 Millionen Euro? Richtig, wieso zur Hölle sollten Sie das tun? Aber genau das passiert gerade immer häufiger. Digitale Inhalte von Kunst über Sportclips bis hin zu Texten werden für Unsummen versteigert – obwohl wirklich jeder sie ansehen und mit einem Klick kopieren kann. Die Technologie, die diesen neuen Sammelboom möglich macht, heißt NFT – Non-Fungible Token. Wie NFTs funktionieren und was sie so einzigartig und wertvoll macht, darüber sprechen wir heute mit Philip Pramer und Stefan Mey vom STANDARD. Wir reden natürlich auch über die Schattenseiten dieses Booms und die Frage, ob da gerade sehr viele Menschen ihr Geld zum Fenster hinauswerfen.
Apr 02, 2021
Was für und gegen Sputnik V und Astra Zeneca spricht
1548
Ende 2020 hieß es noch, dass uns vor allem der Impfstoff von Astra Zeneca aus der Corona-Pandemie führen würde. Dann kam es zu Lieferengpässen und zum großen Streit mit der EU um zusätzliche Impfdosen. Gleichzeitig sorgen Berichte über Nebenwirkungen für Verunsicherung in der Bevölkerung. So kommt es, dass die Regierung jetzt Verhandlungen mit Russland über den Einsatz des Sputnik-Impfstoffs verhandelt. Aber auch hier gibt es beträchtliche Imageprobleme. Daher stellt sich die Frage, welchen Studien kann man trauen? Ob Sputnik V in Österreich überhaupt zugelassen wird, ob man sich trotz der Bedenken mit dem Astra Zeneca-Impfstoff impfen lassen und ob es die EU trotz all dieser Schwierigkeiten wirklich schaffen wird bis zum Sommer ein