Und was machst du am Wochenende?

By ZEIT ONLINE

Listen to a podcast, please open Podcast Republic app. Available on Google Play Store.


Category: Society & Culture

Open in Apple Podcasts


Open RSS feed


Open Website


Rate for this podcast

Subscribers: 175
Reviews: 0

Description

Jede Woche fragen Ilona Hartmann und Christoph Amend eine Gästin oder einen Gast “Und was machst du am Wochenende?“. Eine Stunde lang geht es um die zwei kürzesten Tage der Woche – um Rituale, Erinnerungen, Erholungsversuche und um jede Menge Empfehlungen für ein gelungenes Wochenende: Bücher und Spiele, Serien und Filme, Getränke und Snacks, der nächste große Hit und Produkte aller Qualität und Art. Bleibt zum Schluss noch zu klären, was eigentlich schlimmer ist: der Sonntagabend oder der Montagmorgen? Christoph Amend ist Editorial Director des ZEITmagazins, Herausgeber der Weltkunst und befragt außerdem im Podcast “Alles gesagt?” außergewöhnliche Menschen so lange, bis sie das Interview beenden. Ilona Hartmann ist Schriftstellerin und Kolumnistin des ZEITmagazins, 2020 erschien ihr Romandebüt “Land in Sicht.” Kontakt: wochenende@zeit.de

Episode Date
David Schütter frühstückt mit Kippe und Kaffee und hätte er einen Kamin, würde er ihn anmachen
3064
Er ist bekannt aus den Serien "4 Blocks" und "Para – Wir sind King", jetzt spielt er im Kinofilm "In einem Land, das es nicht mehr gibt" mit und ist zu Gast in der 60. Folge des Podcasts "Und was machst du am Wochenende?": der Schauspieler David Schütter aus Hamburg. Er bleibt am Wochenende am liebsten lange in Berliner Bars, weil die so lange aufhaben wie das Berghain. Er hat immer Besuch in seiner Wohnung, weshalb seine Freunde sie “Hotel Schütter” nennen. Am liebsten trinkt er Whisky Sour mit Eiweiß ("Da bin ich leider nicht vegan"), zur Vorbereitung vor dem Ausgehen isst er Döner mit allem. "Ich komme aus dem Arbeiterteil meiner Familie", sagt David Schütter, schwärmt von seiner Respekt einflößenden Mutter und von seinem Großvater, einem Schauspieler, der bekannt wurde als Sprecher in der TV-Serie "Bonanza". Die Wochenenden in seiner Kindheit haben frühmorgens angefangen, weil er dann stundenlang seine Lieblingscartoons wie "Woody Woodpecker" schauen konnte. Heute steht er nicht mehr wirklich früh auf, er frühstückt mit "Kippe und Kaffee" und geht dann mit seinen Freunden die Nacht wegspazieren. Die Sonntage dürfen bei ihm Sonntage sein. Welche Ziele David Schütter, Jahrgang 1991, hat? "Ich bin immer noch nicht vom Zehnmeterturm gesprungen, ich schäme mich." Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de In dieser Folge empfehlen David Schütter, Ilona Hartmann und Christoph Amend: - den neuen Film mit David Schütter "In einem Land, das es nicht mehr gibt", der am 6. Oktober ins Kino kommt - den Hamburger Dom, ein Volksfest, das jedes Jahr im Frühjahr, Sommer und Herbst stattfindet - das Bud Spencer Freibad in Schwäbisch Gmünd - die Berliner Bars Schlawinchen in der Schönleinstraße und Brutal 54 in der Hobrechtstraße - Davids Lieblingsgetränk beim Feiern: Whiskey Sour (auf jeden Fall die nicht vegane Variante mit Eiweiß) - den besten Snack vorm Feiern gehen: Döner - die Theatergastronomie Schütters im Ernst Deutsch Theater in Hamburg - die animierte Cartoonserie "Woody Woodpecker" und den argentinischen Episodenfilm "Wild Tales" (2014) - einen Spaziergang am Maybach-Ufer am Landwehrkanal - das Buch "Trance" von Leonhard Hieronymi - die Film- und Buchreihe "Herr der Ringe" und die Serie "Der Herr der Ringe: Ringe der Macht" auf Amazon Prime - das "goldene" Buch "An Artist who paints, exhibits and lives from her Work" von Cathy Jordan.
Sep 29, 2022
Jasmin Gerat kramt mit der Bettdecke und scrollt sich durch Instagram-Schrott
3682
In der 59. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" ist die Film- und Fernsehschauspielerin Jasmin Gerat zu Gast, die noch ein Teenager war, als sie als Moderatorin von Bravo TV bekannt wurde. Gleich am Anfang verrät sie, dass dies ihre Podcast-Premiere ist: "Ich musste mich jetzt trauen." Die Stimmung ihrer beiden Töchter rettet sie am Wochenende mit Bob Marley. Freitag ist Pizza-Glotz-Abend mit der ganzen Familie, samstags und sonntags gilt die 9-Uhr-Regel: Die Mutter darf vorher nicht gestört werden. Dann kickt sie sich mit Matchatee auf ein "Wachheitsplateau", das sie durch den ganzen Tag trägt, verweigert sich dem Bügeln und verrät dem Podcast-Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend ihr Lieblingskochrezept für den Herbst. Am Samstagabend ist sie dann "völlig fertig vom Nichtstun". Sie erzählt, dass sie ihr ganzes Leben auf der Suche nach Balance ist, und sagt: "Mal sehen, ob ich sie finde." Sie erinnert sich, wie es war, mit 15 TV-Moderatorin zu werden – und wie es dazu kam, dass sie mit Anfang 20 bei ihren Eltern in ihrem alten Kinderzimmer lag, aus Erschöpfung durchweinen musste und mit dem Moderieren aufgehört hat: "Ich konnte nicht mehr." In dieser Folge empfehlen Jasmin, Christoph und Ilona: - Das Lied "Buffalo Soldier" von Bob Marley & The Wailers - Die Filme "E.T.", "Charlie und die Schokoladenfabrik" und "Flubber" - Die Lieder "Show Me Love" von Robin S., "The Time is Now" von Moloko, "3 Tage wach" von Tobias Lützenkirchen und "Planet Rock" von Afrika Bambaataa - Die Serien "Shameless", "This is Us" und "Kleo" - Den Podcast "Madame Moneypenny" - Die Bücher "Madame Moneypenny: Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können" von Natascha Wegelin und "Chamäleon" von Annabel Wahba Außerdem Ilonas Tipps zum Thema "Macht doch mal wieder eine Party!" Und es gibt Rezeptempfehlungen: - Yotam Ottolenghis Süßkartoffel-Feigen-Rezept: Süßkartoffel vierteln, in Auflaufform geben, mit Olivenöl beträufeln und in den Backofen schieben. Währenddessen Chili und Frühlingszwiebel in der Pfanne glasieren, Feigen schneiden, ein bisschen Balsamico dazu, Ziegenkäse nach Bedarf zerbröseln. - Vegane Bolognese à la Jasmin Gerat: Möhren, Sellerie, Knoblauch, Oregano und Thymian, eine Tube Tomatenmark, passierte Tomaten, stückige Tomaten aus der Dose, Sojagranulat (muss kross wie Hackfleisch sein) mit Spaghetti oder Spaghettini Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Sep 22, 2022
Igor Levit macht Yoga und sucht die Liebe
3200
In der 58. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" ist Igor Levit zu Gast, Deutschlands bekanntester Pianist. Geboren 1987 in der damaligen Sowjetunion und aufgewachsen in Hannover, lebt er heute in Berlin, wo er gerade in eine neue Wohnung gezogen ist und endlich ungestört Klavier spielen kann. Im Podcast erzählt er, dass er auch am Wochenende um sechs Uhr morgens aufwacht, weil er grundsätzlich schlecht schläft. Mit seiner jahrelangen Leidenschaft Gewichtheben hat er vor Kurzem aufgehört, dafür macht er jetzt morgens Yoga. Und geht anschließend noch zum Sport. Igor Levit radelt für sein Leben gern, er besitzt sechs verschiedene Räder, "ich habe auch ein Angeberfahrrad, es ist eigentlich ein bisschen gaga". Er erklärt, warum ihm Russland fremd ist, warum sich in den vergangenen Jahren immer stärker mit seiner jüdischen Identität beschäftigt hat – und blickt zurück auf seine Twitter-Konzerte während der Pandemie. Er schwärmt von seiner Heimatstadt Hannover und spielt mit Podcastgastgeber Christoph Amend ein Lieblings-Café-Restaurant-Städte-Quiz. Am Sonntag macht er übrigens nichts – außer lesen, lesen, lesen. Und schaut möglichst viele Folgen seines Guilty Pleasures, der Serie "Family Guy". Am Schluss verrät er auch, was für ihn Liebe ist: "Ziel." In dieser Folge empfehlen Igor und Christoph: - das Café Ben Rahim Coffee Company in der Sophienstraße in Berlin-Mitte - das Buch "A letter in the scroll" von Jonathan Sacks - die Pâtisserie/Café Dukatz im Glockenbachviertel in München - das Hotel/Restaurant Die blaue Gans in Salzburg. Dort gibt es das von Christoph erwähnte "Schotterschnitzel". Ein klein gehacktes Schnitzel für die Pause. Das steht nicht dort auf der Karte, kann man aber beim Servicepersonal bestellen. - das Salzburger Restaurant St. Peter Stiftskulinarium - die Würstchenbude im Toscaninihof in Salzburg - das Restaurant Zurück zum Glück in Hannover - "Tristan", das neue Album von Igor Levit - den Film "Vengeance" von B. J. Novak, der leider noch kein deutsches VÖ-Datum hat - das Buch Flammen von Musikjournalist Volker Hagedorn - für "Family Guy"-Beginner: Einfach mal Family Guy Jewish oder Family Guy Rabbi bei YouTube eingeben Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Sep 15, 2022
Stefan Sagmeister schaltet alle Notifications aus und entwirft ein neues Wochenendlogo
3580
Für die 57. Folge des Podcasts "Und was machst du am Wochenende?" schalten Ilona Hartmann und Christoph Amend zum ersten Mal nach New York. Zu Gast ist Stefan Sagmeister, geboren 1962 in Bregenz, heute einer der weltweit einflussreichsten Gestalter und Künstler. Er erzählt von seiner Zusammenarbeit mit den Rolling Stones und Lou Reed – und von seiner jahrelangen Glücksforschung, die ihn unglücklicher gemacht hat, als er erwartet hatte. Stefan Sagmeister steht auch am Wochenende um fünf Uhr morgens auf und lässt sich von einem gar nicht berühmten, aber sehr guten Bagelbäcker das Frühstück schicken. Anschließend spaziert er durch Galerien. "Wenn etwas wirklich gut ist, spüre ich's im Magen, aber wenn ich schlecht beieinander bin, will ich lieber etwas von Warhol sehen", gesteht er. Und erklärt, was das Glück am Wochenende wirklich ausmacht. Zum Beispiel nachmittags ins Kino gehen oder im Schlafzimmer seine liebsten HBO-Serien schauen. Weil Stefan Sagmeister aber nun mal eine Designerlegende ist, entwirft er spontan innerhalb von zehn Sekunden ein neues Logo für den Wochenendpodcast. Obwohl er am Wochenende ja faulenzen will: "Das Hirn will eigentlich nicht denken." Was würden die zehn Sekunden normalerweise bei ihm kosten? "300 000 Dollar." [Ilona Hartmann](https://www.zeit.de/autoren/H/Ilona_Hartmann/index) und [Christoph Amend](https://www.zeit.de/autoren/A/Christoph_Amend/index.xml) haben dann doch ihr bisheriges behalten. In dieser Folge empfiehlt Stefan Sagmeister: - die App _See Saw Gallery Guide_ - das New Yorker Restaurant L&M Delicatessen, das auch Catering-Service anbietet - die Serien _Euphoria_, _Succession_, _The Sopranos_ und _Fett und fett_ - das Brettspiel _Mastermind_ Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Sep 08, 2022
"Ich fänd's total spannend, einen Mann zu spielen"
3231
Die Schauspielerin, Moderatorin und Hotelbesitzerin Jessica Schwarz ist zu Gast in der 56. Folge von "Und was machst du am Wochenende?". Sie hat Romy Schneider gespielt und Tony Buddenbrook im TV-Mehrteiler "Die Buddenbrooks", wurde mit dem Grimme- und dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Aufgewachsen ist sie in Michelstadt im Odenwald, gemeinsam mit ihrem Mann lebt sie mittlerweile in Portugal, dort führt sie ein kleines Hotel auf dem Land. Sie erzählt von ihren Wochenenden mit Hotelgästen und ihrer neuen Samstagsroutine: "Wir gucken 'Bares für Rares'", anschließend folgt der zweite Schlaf. Als Teenager hat sie im Zeitschriftenladen ihrer Eltern gejobbt und wollte unbedingt Bravo Girl werden, was dann auch geklappt hat – so begann ihre Karriere. Im Podcast erzählt sie von ewig schmutzigen Fingernägeln, ihrer schwarzen Gothicphase und von ihrem Lieblingsgericht Kochkäse, von wilden Abenden in anderen Hotels und den besten Tricks gegen den Kater am Tag danach. Gemeinsam mit dem Gastgeber-Team Ilona Hartmann und Christoph Amend meditiert Jessica Schwarz und verrät, von welcher Rolle sie träumt: einen Mann zu spielen. In dieser Folge empfehlen Christoph Amend, Ilona Hartmann und Jessica Schwarz: - Die TV-Sendung "Bares für Rares" - selbst gemachten Kochkäse - den Podcast "Ehrenwort" - das Buch von Amor Towles "Ein Gentleman in Moskau" - das Buch von Lois Hechenblaikner "Keine Ostergrüße mehr" - die Restaurants in Lissabon Taberna Do Mar und Cervejaria Ramiro - portugiesisches Bier - den neuen Kinofilm "Over & Out" mit Jessica Schwarz, ab dem 31. August im Kino Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Sep 01, 2022
Ana Marwan spinnt täglich und fühlt sich wie Snoopy
3115
Die Gewinnerin des Ingeborg-Bachmann-Preises 2022 ist diese Woche zu Gast im Podcast "Und was machst du am Wochenende?": Die slowenische Schriftstellerin Ana Marwan, geboren 1980, lebt seit einigen Jahren in Wolfsthal, einem Dorf in Niederösterreich. Am Wochenende steht sie früher auf, weil ihr Mann dann auch zu Hause ist, unter der Woche lebt er in Wien. Ihr Mann bereitet ihr samstagmorgens immer ein Spiegelei zu, auf das er sehr stolz ist. Mit dem Gastgeber-Team Ilona Hartmann und Christoph Amend spricht Ana Marwan über ihre Hemmungen und ihre Sammlung von Zufällen, die sie in einem Buch notiert, ihr "Schlechtes-Gewissen-Zimmer", ihre vier Widder, ihre zwei Hasen und ihren Hund - und über das Dorfleben, das im Wesentlichen von einem Bier-und-Zigaretten-Automaten geprägt ist, in dem es früher auch Butter und Käse gab, aber jetzt nur noch, genau, Bier und Zigaretten. "Letzte Woche habe ich anfangen zu spinnen und zu weben", erzählt Ana Marwan, "ich spinne jetzt täglich." Außerdem lernt sie gerade Akkordeonspielen und hat sich ein Häuschen in dem Garten gebaut, damit sie sich abends auf das Dach legen kann: "Dann fühle ich mich wie Snoopy." In dieser Folge empfehlen Christoph Amend, Ilona Hartmann und Ana Marwan: spinnen beziehungsweise weben, Café Zartl (Kaffeehaus in Wien), Zum Schwarzen Kameel (Kaffeehaus in Wien), "The Worst Person in the World" (Film), "Westworld" (Serie) und Soda Zitron. Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Aug 25, 2022
Markus Kavka schaut Pinguinen zu und erinnert sich an seine Zeit als Nachtleben-Waschbär
3283
Die Popkultur-Legende Markus Kavka ist zu Gast in der 54. Folge von "Und was machst du am Wochenende?". Bekannt wurde er als Moderator der Sender Viva und MTV, er ist Schriftsteller, Radiojournalist und DJ. Dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph erzählt Markus Kavka, Jahrgang 1967, von seinen Wochenenden im Jahr 1986 und heute, berichtet von seiner Vergangenheit als Vampir auf dem bayerischen Land, von seinem Faible für Totenköpfe und warum der Song "Fade To Grey" von Visage sein Leben für immer verändert hat. Er erinnert sich an seine größte Nachtleben-Katastrophe auf Klassenfahrt in Berlin, als ihn der Türsteher mit den Worten abgewiesen hat: "Der Waschbär kommt nicht rein." Um entspannt ins Wochenende zu kommen, bleiben Markus Kavka und seine Frau am Samstagmorgen länger im Bett liegen und schauen gemeinsam Tierpark-Sendungen in der ARD: "Wir lieben Pinguine." In dieser Folge empfehlen Christoph Amend, Ilona Hartmann und Markus Kavka: - den Song und das Musikvideo zu "Fade to Grey" von Visage (1980) und die Alben "More D4ta" der Band Moderat und "Fallen Paradise" der australischen Sänger Vancouver Sleep Clinic - das Linientreu war bis 2008 ein Club in Berlin-Wilmersdorf. Die Revival-Partys sind heute im Silverwings am Columbiadamm in Berlin-Kreuzberg - den Roman "Crying in H Mart" von Michelle Zauner - die Künstler T.Raumschmiere aus Heidelberg aus dem Genre der Punk- und Noisesounds und Haai aus London und Australien - die Bands DIIV aus Brooklyn und Jaguar Sun aus Kanada - Japanese Breakfast – ein Musikprojekt der koreanischen US-amerikanischen Musikerin und Autorin Michelle Zauner - den Podcast "The James Bond From A to Z Podcast" von den Journalisten Tom Butler und Tom Wheatley - die Serien "Shameless", "Modern Family" und "This Is Us" - und noch einen Wochenendtrip-Tipp: Karlsbad – eine Stadt in Tschechien, wo jährlich das Filmfest Karlovy Vary stattfindet. Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Aug 04, 2022
Nike van Dinther erinnert sich an wilde Pogo-Partys und debattiert über Naturwein
3845
Sie ist Deutschlands bekannteste Modebloggerin und Gründerin der Seite "This Is Jane Wayne": Nike van Dinther ist zu Gast der 54. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" Sie erzählt von Abenteuern zu Hause mit ihren zwei Monate und sieben Jahre alten Kindern und ihrem Mann, der viel besser ist im Haushalt als sie. Sie habe erst jetzt verstanden: "Familie ist keine Demokratie." Die Autorin, Jahrgang 1988, erinnert sich an ihre Kindheit auf dem alten Bauernhof ihrer Großeltern in Nordrhein-Westfalen, wilde Pogo-Partys und mit Roten-Augen-morgens-am-Kühlschrankstehen. Mit dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend führt sie eine Debatte über Naturwein, die dazu führt, dass die drei anschließend bei der Natur persönlich anrufen und erklärt ihren Weg vom Deathmetal-Fangirl auf dem Dorf in die internationale Modewelt. In dieser Folge empfehlen Christoph Amend, Ilona Hartmann und Nike van Dinther: - den Film "Die Fliege" von David Cronenberg (1986) - "Der scharfe Maxx" ist ein würziger mit Schweizer Rohmilch hergestellter Käse, der fünf Monate lang reift - die Bäckerei "Albatross" in Berlin-Kreuzberg und das Restaurant "Two Trick Ponys" im Berliner Bergmannkiez - die Romane "Trick Mirror" von Jia Tolentino, "Things I have noticed" von Sophia Hembeck, "Werden Sie uns mit Flixbus deportieren?" von Mely Kiyak und "Hitze" von Raven Leilani - den Naturwein "Nature is calling" vom Weingut Hannes Bergdoll in Landau in der Pfalz - das Kotz-Kollektiv aus Leipzig - und der immaterielle Tipp von Ilona: Einfach mal eine Nachricht, SMS, Whatsapp etc. an eine Person schicken, bei der man sich lange nicht mehr gemeldet hat. Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Jul 28, 2022
Sara Nuru strickt und töpfert – und fühlt sich wie eine 70-jährige
3621
Die Unternehmerin Sara Nuru ist zu Gast in der 55. Folge von "Und was machst Du am Wochenende?" Sie wurde 1989 im bayerischen Erding geboren und 2009 bekannt - als Gewinnerin von "Germany's Next Topmodel". Seit 2016 führt das Model gemeinsam mit ihrer Schwester die Firma Nuru Coffee, die Kaffee aus Äthiopien, dem Heimatland ihrer Eltern, importiert. Heute lebt sie in Zürich, arbeitet freitags im Homeoffice, geht am Nachmittag in ihre Markthalle und kauft Wochenendblumen. "Ich freu mich immer, wenn's regnet, dann muss ich nicht raus", sagt sie, "ich habe kein Problem damit, bei 30 Grad draußen zu Hause einen Film zu schauen." Sie bleibt überhaupt lange im Bett und wechselt direkt auf die Couch, "ich habe keine Bettflucht – ohne shame". Ansonsten klaut sie ihre Kochrezepte aus ihrem Lieblingsrestaurant und macht sich gegen den Kater eine Grapefruitschorle. Dem Gastgeber-Team Ilona Hartmann und Christoph Amend erzählt sie von ihren lebensverändernden Reisen nach Äthiopien und von ihren Gefühlen aus der Zeit von "Germany's Next Topmodel" – und dass sie in ihrer Familie früh gelernt hat, wie heilig Wochenenden sind: "Meine Eltern standen stundenlang am Fließband, die waren froh, wenn mal nichts los war." So hält das Sara Nuru übrigens auch im teuren Zürich, aus anderen Gründen: "Ich bin die schlimme Deutsche, die sich in der Schweiz über die Preise beschwert." Sonntags gibt es in ihrer WG immer Kaffee und Kuchen und viel Jazz. Außerdem strickt und töpfert sie, weil sie das beruhigt. "Eigentlich", sagt Sara Nuru, "bin ich eine 70 Jahre alte Frau." In dieser Folge empfehlen Christoph Amend, Ilona Hartmann und Sara Nuru: - Die Markthalle Im Viadukt in Zürich - Schnupf – Cocktail Bar & Restaurant in Zürich - San Gennaro - Pizzeria in Zürich - Grapefruit-Schorle zum Frühstück, vor allem wenn man einen Kater hat - “Being Jan Ullrich” – Dokuserie, zu finden in der ARD Mediathek, und “Jan Ullrich. Held auf Zeit” als Podcast in der ARD Audiothek - “Spitzweg” – Roman von Eckhart Nickel - “Summer of Soul” - Dokumentarfilm über ein sechswöchiges Festival in Harlem im Jahr 1969, im Stream auf Disney Plus, wurde 2022 mit dem Oscar in der Kategorie Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet - “What happened, Miss Simone?” – Dokumentarfilm über Nina Simone, im Stream auf Netflix - Grand Café Lochergut – Restaurant in Zürich, Sara empfiehlt vor allem die Cheesecakes Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Jul 21, 2022
Maren Kroymann zieht sich Flossen an und findet den Sinn des Lebens
3442
In der 54. Folge von Und was machst Du am Wochenende? ist die Schauspielerin und Comedienne Maren Kroymann zu Gast. Deutscher Fernsehpreis, Grimme-Preis, Rose d'Or: Sie wurde für Ihre Arbeit so oft ausgezeichnet, dass man die Übersicht verliert. Bekannt wurde sie in den Achtzigerjahren durch ihre Hauptrolle in der TV-Serie "Oh Gott, Herr Pfarrer", seit einigen Jahren ist sie der Star von "Kroymann" in der ARD. Ihr Wochenende beginnt, wenn sie den letzten Zug zurück nach Berlin bekommen hat. Zu Hause wäscht sie erst einmal ihre Wäsche – so findet sie den Sinn im Leben wieder. Und sie geht schwimmen. Kraulen, natürlich mit Flossen. Im Wasser trifft sie wichtige Entscheidungen und freut sich auf ihren ganz persönlichen Samstagnachmittagsgenuss: den Besuch bei ihrer Osteopathin. Dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend erzählt sie, dass sie im Alter von acht Jahren Elvis helfen wollte, die Mittlere Reife zu bekommen, dass ihre erste Platte von den Beatles war und sie vor Kurzem die Musik von Danger Dan für sich entdeckt hat. Sie erklärt auch, was für sie guter Humor und was das Geheimnis eines glücklichen Lebens ist. Am Ende der Folge macht Ilona Hartmann Maren Kroymann einen Heiratsantrag – auf Schwäbisch. Fürs Wochenende empfiehlt Maren Kroymann: - "Elvis" - Filmbiografie über Elvis Presley vom Regisseur Baz Luhrmann - "Der geschenkte Gaul: Bericht aus einem Leben" - Autobiografie von Hildegard Knef - Die Victoria Bar in der Potsdamer Straße in Berlin: Erst wird kalter Wodka getrunken, dann läutet man eine Glocke und die Bar stößt auf "Hilde" mit Champagner an. Diese Getränk-Kombination heißt dort "Hilde" zur Erinnerung an Hildegard Knef. - Die Serie "Bella Block", die auf der Idee von Doris Gercke basiert. - Ihren eigenen Podcast "War’s das?", der am 14. Juli gestartet ist. Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Jul 14, 2022
Heiko und Roman Lochmann chillen in Darmstadt
3822
Sie waren Youtube-Millionäre und auf Platz eins der Charts, aber dann hatten sie genug von ihrem alten Namen. Seitdem nennen sich die Zwillinge Heiko und Roman Lochmann, geboren 1999, nicht mehr Die Lochis, sondern nach der Abkürzung ihrer Vornamen: He/Ro. Und sind jetzt zu Gast in der 53. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" – live aus ihrem Studio in Darmstadt. Dem Podcast-Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend erklären sie das Lebensgefühl von Zwillingen, was es bedeutet, auch beruflich voneinander abhängig zu sein, warum ihr ideales Wochenende mit Fußballkicken beginnen und im Stadion von Eintracht Frankfurt weitergehen muss – und warum Roman seit Jahren keinen Alkohol mehr trinkt. In dieser Folge empfehlen Christoph Amend, Ilona Hartmann, Heiko und Roman Lochmann: - einen Stadionbesuch bei Eintracht Frankfurt - den Besuch eines Flohmarkts - den Herrngarten und das Woodrich Café in Darmstadt - die Filmreihe "Phantastische Tierwesen" - den Roman "4 3 2 1" von Paul Auster - das Musikalbum "Kleinstadt" von RIN - die Filme "Elvis", "Chihiros Reise ins Zauberland" und "Everything Everywhere All at Once" - die Doku "Tokio Hotel - Hinter die Welt" - und die Spotify-Playlist "Früher nicht gecheckt heute mind blown"
Jul 07, 2022
Alli Neumann ist Flohmarktprofi – und macht Limo mit allem, was in ihrem Garten wächst
3842
Die Musikerin und Schauspielerin Alli Neumann ist zu Gast in der 52. Folge von "Und was machst du am Wochenende?". Abgesehen von ihren ersten Filmhauptrollen und ihrer ersten Goldenen Schallplatte sagt sie: "Ich bin gerade in einem unruhigen Zustand." Mit dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend unterhält sich Alli Neumann über ihre polnischen Wurzeln, ihre Lust, Tabus zu zerstören – und über eine lebensverändernde Zufallsbegegnung mit dem legendären Produzenten Dangermouse in New York. Die Wochenend-Tipps von Alli Neumann, Christoph Amend und Ilona Hartmann aus dieser Folge: - auf Kleinstadtflohmärkte gehen - der Dokumentarfilm "Full Metal Village" - ein Wochenendtrip nach Krakau, Görlitz, Dresden oder Meißen - "Alchemia", ein Restaurant mit Bar in Krakau - der Aloe-Vera-Drink von Allgroo - der Film "Top Gun: Maverick" von Joseph Kosinski und mit Tom Cruise - der Film "Massive Talent" von Tom Gormican und mit Nicolas Cage, der sich selbst spielt - der Film "Paddington 2" von Paul King und mit Hugh Grant - Borschtsch mit Roter Beete und Weißkohl - die Spotify-Playlist "früher nicht gecheckt heute mind blown" von Max Kersting: https://open.spotify.com/playlist/7J38xCAgwXpkqPKW6GmT0D?si=207c0fc4e43e48e4&nd=1 Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Jun 30, 2022
Marina Weisband stickt Schimpfwörter und verziert sie mit Blumen
3505
Die Politikerin und Publizistin Marina Weisband ist zu Gast in der 51. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" und erzählt, dass ihr Wochenende liegend beginnt: "Ich bin körperlich ein Wrack, aber ich habe gute Laune." Dann hält sie mit ihrem Mann und ihrer fünfjährigen Tochter Schabbat, den Ruhetag im Judentum, und erklärt dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend, wie sie im Alter von 17 über die Lektüre von Dostojewskis "Krieg und Frieden" zum Glauben gefunden hat. Im Podcast verrät sie das Rezept für den perfekten Umgang mit Social Media – und für den perfekten Borschtsch. Sie schwärmt von ihren Leidenschaften, dem Tangotanz und Vintagekleidern – und analysiert die politische Situation in der Ukraine. In dieser Folge empfehlen Christoph Amend, Ilona Hartmann und Marina Weisband: - die Accounts BreadTube und ContraPoints (Natalie Wynn) - das Lied "Teardrops" von Womack & Womack - das Lied "Smooth Operator" von Sade - das Lied "Via Con Me" von Paolo Conte - die Werke von Timothy Snyder - das Buch "True Facts: Was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft" von Katharina Nocun und Pia Lamberty - das Buch "Die Schule am Meer" von Sandra Lüpkes - das Buch "Der Hobbit" von J. R. R. Tolkien - das Buch "die cops ham mein handy" von Lukas Adolphi - das Buch "The World Is On Fire But We're Still Buying Shoes" von Alec Leach - das Kinderbuch "Sun und Shiro und die gelb gepunktete Schlange" von Hiyoko Imai - die Serie "The Americans" - die Serie "Inside Job" - die Serie "Lower Decks" - die Serie "The Good Place" - die Serie "Wilsberg" - auf der Promenade, dem Prinzipalmarkt und im Hafen in Münster flanieren - das Antiquariat Michael Solder an der Frauenstraße in Münster - das Café Pension Schmidt im Alten Steinweg in Münster Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Jun 23, 2022
Wana Limar schaut für ihre Mental Health die "Kardashians"
3511
Die 50. Folge! Und dazu noch die erste von "Und was machst du am Wochenende?", die live auf dem ZEIT ONLINE Podcast-Festival aufgezeichnet wurde. Dafür hat sich das Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend eine besondere Gästin eingeladen: Die Moderatorin, Internet-Versteherin und DJ Wana Limar, die 1990 in Afghanistan geboren wurde und nach der Flucht ihrer Familie in Hamburg-Langenhorn aufgewachsen ist. "Helmut Schmidt ist der bekannteste Langenhorner Deutschlands", sagt Wana Limar im Podcast, "nach mir natürlich". Seit der Geburt ihrer Tochter vor einem Jahr bestehen ihre Wochenenden vor allem aus Familienbesuch, Eltern und Schwiegereltern kommen vorbei und kochen gleich selbst – "uns trauen sie das irgendwie nicht zu." Wana Limar verrät das Rezept der Lieblingssauce ihrer afghanischen Mutter, das beste Nagelstudio von Berlin - und Hacks, wie man leichter durch Schule und Studium kommt. Für das Wochenende empfehlen dir Wana, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem "arte.de" auf YouTube abonnieren, das Buch "Azzurro. Mit 100 Songs durch Italien" von Eric Pfeil, die Realityshow "Keeping up with the Kardashians", das Nagelstudio Ohlala in Berlin-Mitte und das YouTube-Video "Stringtheorie, Weltformel, Standardmodell, Dimensionen – vom Rand der Erkenntnis" von Harald Lesch.
Jun 16, 2022
Sam Vance-Law blendet mit Tulpen in chilligen Farben sein protestantisches schlechtes Gewissen aus
3340
In der 49. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" ist der kanadische Musiker Sam Vance-Law zu Gast, der in Oxford in England aufgewachsen ist und heute in Berlin lebt. Am Wochenende liest er am liebsten Fantasyromane mit Drachen und Dämonen und schaut sich Tulpen in chilligen Farben an, die er frisch auf dem Markt gekauft hat. Spätestens am Sonntag packt Sam Vance-Law sein protestantisches schlechtes Gewissen, dann spielt er Geige – oder denkt an seinen Traum: "Ich habe voll Bock auf einen eigenen britischen Garten." Für das Wochenende empfiehlt dir Sam in dieser Folge unter anderem die Fantasybuchreihe "The Serpentwar Saga" von Raymond E. Feist, das Album "Wet Leg" der gleichnamigen britischen Indie-Rock-Band, die Buchreihe "Take me to the lakes" von Karolina Rosina-Meisen und Nils Kraiczy, sowie das Album "Hands" der irischen Musikerin Wallis Bird.
Jun 09, 2022
Düzen Tekkals Plan ist: kein Plan
3722
Die Menschenrechtsaktivistin Düzen Tekkal ist zu Gast in der 48. Folge von "Und was machst du am Wochenende?". Sie ist bekannt geworden als Kriegsreporterin und leitet heute den Verein Háwar.help. Sie erzählt, dass sie nach ihren anstrengenden Jahren in Kriegsgebieten erst wieder lernen musste, was es heißt, ein schönes Wochenende zu haben. Im Gespräch mit dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend verrät sie das Lieblingsrestaurant in ihrer Heimatstadt und was sie von Barack Obama gelernt hat. Am Wochenende telefoniert Düzen Tekkal immer zur selben Zeit mit ihrer Mutter und mit ihrem Vater. Ansonsten gilt ihr Motto: "Mein Plan ist: kein Plan." Für das Wochenende empfehlen dir Düzen, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem die arte-Doku "Faszination Achterbahn", "This is Badland" von Rafaela Kacunic mit Düzen Tekkal im Interview, die Essaysammlung "Dinner for One – Vom Glück in der Küche eine Verabredung mit sich selbst zu haben" von Friederike Schilbach, die Herrenhäuser Gärten, Linden, die Altstadt und List in Hannover und das griechische Restaurant "Aresto" am Leineufer in Hannover Mitte.
Jun 02, 2022
Francesco Wilking ist noch nicht richtig in die Erwachsenenwelt reingekommen
4219
Er ist der wahrscheinlich italienischste Popmusiker aus Deutschland: Der Sänger Francesco Wilking aus Lörrach in der Nähe der Schweizer Grenze und mit Familie in Rom ist bekannt durch seine Bands Tele, Die Höchste Eisenbahn und Crucchi Gang. Mit seiner Lagerfeuergitarre ist er zu Gast bei "Und was machst du am Wochenende?" – und singt sich auf Italienisch durch die 47. Folge. Er verrät dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend sein liebstes Kochrezept und erzählt von seinen Führerscheinprüfungstraumata. Und am Wochenende? "In meiner Familie gibt es einen Wettbewerb: Wer kann länger ausschlafen?", sagt er über die zwei kürzesten Tage der Woche, die er mit seiner Frau und den drei Kindern verbringt, "wir hängen ewig durch". Für das Wochenende empfehlen dir Francesco, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem die Punkrockvand The Linda Lindas, ein Rezept für ligurische Pasta mit grünen Bohnen und Kartoffeln, den Song den Song "Paracetamolo" von Calcutta, Das kleine Grosz Museum in der Bülowstraße in Berlin-Schöneberg, den Film "Pleasantville" (1998) von Gary Ross, den Song "Der goldene Reiter" von Joachim Witt in der italienischen Version von Francesco Wilking und den Roman "Die Glasglocke" von Sylvia Plath.
May 26, 2022
Die Drinnies schalten die Türklingel stumm
3147
Die Drinnies sind zu Gast in der 46. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" – und natürlich zugeschaltet von "drinnen", vom wahrscheinlich bekanntesten Dachboden Deutschlands in ihrer gemeinsamen Wohnung in Köln. Die Drinnies sind Giulia Becker, Schriftstellerin, und Chris Sommer, Gagschreiber, die seit 2020 in ihrem wöchentlichen Podcast die Welt aus der Sicht von Introvertierten betrachten – Drinnies eben. Am Wochenende schalten sie ihre Wohnungsklingel aus, tauchen ab in ihre Lieblingsserien, bestellen Samstagsburritos und stellen fest, dass sie mittlerweile manchmal denselben Gag machen. Als Experten für das Leben drinnen verraten sie dem Podcast-Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend natürlich auch den perfekten Wochenendsnack. Für das Wochenende empfehlen die Drinnies, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem: die Dramaserie "Better Call Saul", die Comedyserie "Arrested Development", die Serie "Goodbye Deutschland", Heckenschnitt- und Restaurierungsvideos auf YouTube, den Roman "Die Diplomatin" von Lucy Fricke, Blini (gerollte Pfannkuchen mit verschiedenen Füllungen) und das Videospiel "Die Sims 4".
May 19, 2022
Clueso liegt gerne bei seinen Eltern auf dem Boden und erinnert sich an seine Verhaftung
3322
Er ist einer der erfolgreichsten deutschen Musiker mit drei Nummer-eins-Alben: Clueso ist zu Gast in der 45. Folge des Podcasts "Und was machst du am Wochenende?" Im Gespräch mit dem Gastgeberteam Christoph Amend und Ilona Hartmann erzählt er, dass er am liebsten gemeinsam mit seinem Bruder durch seine Heimatstadt Erfurt stromert, Computerspiele zockt und zu seinen Eltern fährt, die haben nämlich eine Fußbodenheizung: "Ich liege bei meinen Eltern gerne auf dem Boden." Er gibt den Udo-Lindenberg-Imitator, erklärt, woran er als gelernter Friseur einen misslungenen Haarschnitt erkennt und was ihm der FC-Bayern-Trainer Julian Nagelsmann vor Kurzem als WhatsApp-Nachricht gesungen hat. Clueso hat immer ein Lyrikband dabei und hört gerne Hörspiele, weil er damit so gut einschlafen kann. Und er gibt zu: "Ein 1A-Polizeizeugnis habe ich leider nicht." Wie es dazu kam und warum sein Lieblingsspruch "Gute Idee, falscher Zeitpunkt" ist, verrät er natürlich auch. Für das Wochenende empfehlen Clueso, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem: "The Last of Us" (Videospiel), "Sherlock Holmes" (Maritim-Hörspiele), "Das lyrische Stenogrammheft" von Mascha Kaléko, Musik von Schmytt, Sharaktah und Edo Saiya, das Hühnerfrikassee von Cluesos Mutti, die ZDF-Doku "Xavier Naidoo – Comeback eines Verschwörungs-Stars?" und den neuen ZEIT ONLINE-Fußballpodcast "Kicken kann er" (https://www.zeit.de/serie/kicken-kann-er). Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de. Sie wollen wissen, was Anke Engelke, Ayumi Paul oder David Hasselhoff am Wochenende machen? Alle Folgen dieses Podcasts finden Sie hier. (https://www.zeit.de/serie/und-was-machst-du-am-wochenende)
May 12, 2022
Emily Cox kennt die besten Entspannungshacks und klaut den Hund ihrer Mutter
3763
In der 44. Folge des Podcasts "Und was machst du am Wochenende?" ist die Schauspielerin Emily Cox zu Gast, bekannt aus Filmen wie "Dutschke" und Serien wie "Jerks" und vor allem "The Last Kingdom", seit sieben Jahren eine der international erfolgreichsten Netflix-Produktionen. Emily Cox ist in Wien geboren, ihr Vater ist Brite, ihre Mutter Irin, beide Eltern sind Pianisten. Am Wochenende stiehlt Emily Cox in Wien so oft sie kann den Hund ihrer Mutter, weil ihr Spazierengehen mit Hund guttut – und kocht das eine Gericht, das sie extrem gut kann: Chicken Curry in allen Variationen. Ilona Hartmann und Christoph Amend verrät sie ihre Strategie, um in jeder Situation zu entspannen, was auch aus anderen Gründen wichtig ist: "Ich bin die größte Handysüchtlerin der Welt", sagt sie. "Wenn ich nachts aufwache, ist mein erster Griff zum Handy, irgendwas stimmt nicht, ich muss das ändern." Sie erzählt dem Gastgeberteam auch, dass sie keinen Abschiedsschmerz hat, sonntags heimliche Dinge tut – und dass sie einmal am Set von Jerks vor laufender Kamera bei einer Szene mit Christian Ulmen eingeschlafen ist. Für das Wochenende empfehlen Emily, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem: das Klarinettenquintett von Wolfgang Amadeus Mozart, "Love" (Serie), "Unorthodox" (Serie), "The Flight Attendant" (Serie), "The Kids Are All Right" (Film), "Halbe Treppe" (Film), "Kojiro" (japanisches Restaurant im Wien), "Blumen für Algernon" von Daniel Keyes (Buch). Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de. Sie wollen wissen, was Anke Engelke, Ayumi Paul oder David Hasselhoff am Wochenende machen? Alle Folgen dieses Podcasts finden Sie hier.
May 05, 2022
Ulrich Wickert verrät das Geheimnis eines glücklichen Lebens – und kennt die besten Wochenendweine
3937
In der 43. Folge des Podcasts "Und was machst du am Wochenende?" ist Ulrich Wickert zu Gast, Fernsehlegende, Journalist und Bestsellerautor, der selbst kaum glauben kann, dass er dieses Jahr 80 wird. Ins Studio zu Ilona Hartmann und Christoph Amend kommt er direkt aus seinem Haus in Südfrankreich, wo er am liebsten gar nichts tut. Davor hat er sein neues Buch fertig geschrieben. Warum alle seine Krimis in Frankreich spielen? "Die Deutschen sind im Verbrechen auch nur Mittelmaß." Dem Gastgeberteam empfiehlt er die Käsesorten und Weine für ein gelungenes Wochenende – morgens bringt er aber erst mal seiner Frau ein heißes Glas Wasser ins Bett und geht für seine Kinder Croissants kaufen. Er verrät außerdem, wie man sich beim Schenken geschickt anstellt, was er an seiner alten Sendung "Tagesthemen" gerade besonders mag, und er gibt sein Geheimnis eines glücklichen Lebens preis. In dieser Folge empfehlen Ilona, Christoph und Ulrich Wickert: - Tooth Gems (ISLA Berlin) - das Buch: Robert Harris – "Ghost" - das Buch: Robert Harris – "Munich" - das Buch: John Berger – "Ways of Seeing" - das Buch: Annie Ernaux – "Erinnerungen eines Mädchens" - das Buch: Marie NDiaye – "Die Rache ist mein" - das Buch: Camille Kouchner – "La familia grande" - den Erzählband: Clemens Meyer – "Gewalten" - das Buch: Hendrik Bolz – "Nullerjahre" - den Film: "Der Pfad" - das Magazin Wochenmarkt aus dem ZEIT-Verlag: https://shop.zeit.de/sortiment/die-zeit-magazine/lifestyle-magazine/6128/zeitmagazin-wochenmarkt-1/21 - Roquefort-Käse, Saint-Félicien Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Apr 28, 2022
Clemens Schick schwärmt vom Fallschirmspringen und lernt Bäumeschneiden
3069
Der Schauspieler Clemens Schick ist zu Gast in der 42. Folge des Podcasts "Und was machst du am Wochenende?". Bekannt wurde er als einer der Bösewichte, der in "Casino Royal" gegen James Bond kämpft, heute ist er einer der wenigen Schauspieler aus Deutschland mit einer internationalen Filmkarriere. "Ich wurde beim Casting eines französischen Films gefragt", erzählt er dem Gastgeber-Team Ilona Hartmann und Christoph Amend, "ob ich schon mal Fallschirmspringen war, und wie man als Schauspieler so ist, habe ich gesagt: 'Natürlich.'" Stimmte natürlich nicht. Und dennoch sagt er heute: "Fallschirmspringen war der beste Rausch, den ich je hatte." Heute verbringt er seine Wochenenden vor allem in der Uckermark, dort heizt er mit Holz, lernt gerade Bäumeschneiden und lernt immer seine Texte laut sprechend im Wald. Im Podcast erklärt Clemens Schick, warum Versteckspielen bis heute sein Lieblingsspiel ist, was der Tod seiner Mutter im vergangenen Jahr mit dem ersten Drehbuch, das er geschrieben hat, zu tun hat – und wie es war, als Kind eines Staatsanwalts, der gegen Terroristen ermittelt, unter Polizeischutz zu stehen. Er gesteht: "In Musik bin ich der größte Honk." Und erzählt, was er sich bis heute aus seiner Zeit im Kloster bewahrt hat, als er Mönch werden wollte. Für das Wochenende empfehlen Ilona, Christoph und Clemens in dieser Folge unter anderem: Fallschirmspringen Verstecken spielen Doku: "Jim & Andy: The Great Beyond" Radiosender: EgoFM, "Chelsea Hotel" (Moderatorin Sandra Gern) Werbespot CK1 Palace Film: "The Rider" (Regisseurin: Chloé Zhao) Film: "Kidnapping Stella" (Regisseur: Thomas Sieben) Buch: Carolin Emcke: "Für den Zweifel" Buch: Edgar Selge: "Hast du uns endlich gefunden" Buch: Hans Rosling: "Factfulness" Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Apr 21, 2022
Axel Hacke liebt die Sonntagmorgengespräche mit seiner Frau
3665
Der Schriftsteller und Kolumnist Axel Hacke ist zu Gast in der 41. Folge des Podcasts "Und was machst du am Wochenende?". Er erzählt, dass er an Wochenenden nie ausschläft, sondern ganz früh an den See geht – und nichts lieber hat als die Sonntagmorgengespräche mit seiner Frau. Die beiden sind seit 30 Jahren zusammen, im Podcast verrät Axel Hacke das Geheimnis einer langen, glücklichen Beziehung – und eines glücklichen Lebens überhaupt. Bekannt geworden ist Axel Hacke als Kolumnist des "SZ-Magazins" und als Autor zahlreicher Bestseller. Dem Gastgeber-Team Ilona Hartmann und Christoph Amend erzählt er auch von den Wochenenden seiner Kindheit in Braunschweig, heute verbringt er sie in Italien und im Chiemgau. Unter der Woche lebt Axel Hacke in München. "Münchner", sagt er, "leben in einem permanenten Wochenende." Er berichtet von seiner eigenen Olivenernte, vom Schweigen seines Vaters, erklärt, wie er seine eigene Schüchternheit überwunden hat und was ihm beim Schreiben wichtig ist: "Es kommt mir darauf an, dem Ernst des Lebens eine Leichtigkeit abzugewinnen." Und dann entdecken Ilona Hartmann, Axel Hacke und Christoph Amend gemeinsam, dass sie alle drei in ihrer Kindheit Traktorfahr-Abenteuer erlebt haben, die sie nie vergessen haben. Für das Wochenende empfehlen Ilona, Christoph und Axel in dieser Folge unter anderem das Buch "Other People's Clothes" von Calla Henkel, den Film "Unsere Seelen bei Nacht" von Kent Haruf und den Film "Pappa ante Portas" von Loriot. Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Apr 14, 2022
Monchi ist Abendbader und bekommt von der Musik von Vicky Leandros nie genug
3077
Die 40. Folge von "Und was machst Du am Wochenende?"! Zu Gast ist der Musiker Jan Gorkow, den alle nur als Monchi kennen, er ist Sänger und Kopf der Punkband Feine Sahne Fischfilet. Dem Gastgeberteam Christoph Amend und Ilona Hartmann erzählt Monchi von seinem Lieblingsfilm, den er schon zehnmal gesehen hat und von der Musik, die er zurzeit am liebsten hört: Keimzeit, Hinterlandgang und, ja, Vicky Leandros. Er verrät die besten Ausflugsziele in seiner Heimat Mecklenburg-Vorpommern und erzählt, wie er es geschafft hat, in der Pandemie über 60 Kilogramm abzunehmen – vorher war er über 180 Kilogramm schwer. Für das Wochenende empfehlen Ilona, Christoph und Monchi in dieser Folge unter anderem: - die Band Keimzeit - die Dokureihe "nordstory" vom NDR - der Spruch von Nam June Paik: "When too perfect lieber Gott böse" - das Lied "Männer lol" von Futurebae Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de
Apr 07, 2022
Bas Kast meditiert und verrät ein Fischrezept, das jeder kochen kann
3160
Der Wissenschaftsjournalist und Ernährungspapst Bas Kast ist zu Gast in der 39. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" Er hat Bestseller über die Liebe und über unser Gehirn geschrieben – und den legendären "Ernährungskompass". Dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend erzählt er, wie er sich als Hausmann um seine drei Jungs kümmert, die zwei, vier und acht sind, und warum ihm die Meditationsmethode des Amerikaners Sam Harris die Augen geöffnet hat. Er verrät sein Lieblingsfischrezept, das man auch kochen kann, wenn man nicht kochen kann, und erklärt das Zwei-Husten-Kriterium, das man braucht, um das beste Olivenöl zu finden. Für das Wochenende empfehlen Ilona, Christoph und Bas in dieser Folge unter anderem: - den Film "Die Fliege" von David Cronenberg - das Buch "Werden sie uns mit Flixbus deportieren?" von Mely Kiyak - das Buch "Der Buchspazierer" von Carsten Henn - das Buch "Jenseits des Selbst" von Wolf Singer und Matthieu Ricard - das Buch "Verändere dein Bewusstsein" von Michael Pollan - das Buch "Eine neue Erde" von Eckhart Tolle - das Buch "Wer dem Glück hinterherrennt, läuft daran vorbei" von Russ Harris Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de. Sie wollen wissen, was Anke Engelke, Ayumi Paul oder David Hasselhoff am Wochenende machen? Alle Folgen dieses Podcasts finden Sie hier.
Mar 31, 2022
Ronja von Rönne kocht "falsch afghanisch" und lehnt frühstücken ab
2956
Die Schriftstellerin und Moderatorin Ronja von Rönne ist zu Gast in der 38. Folge von "Und was machst du am Wochenende?". In diesem Jahr erschien ihr Bestseller "Land in Sicht", seit fünf Jahren präsentiert sie die Sendung "Street Philosophy" auf arte, und am Wochenende kocht sie am liebsten genauso so „falsch afghanisch“, wie sie das von ihrer Mutter gelernt hat - das Rezept verrät sie im Podcast. Morgens ist sie jedenfalls froh, dass es ihr Mann Ben ist, neben dem sie aufwacht, dann gibt es erst mal eine Zigarette und schwarzen Kaffee: "Frühstücken lehne ich grundsätzlich ab." Dem Wochenend-Gastgeber-Team Ilona Hartmann und Christoph Amend erzählt sie von den ersten drei Dates mit ihrem Mann, ist sich plötzlich nicht sicher, ob sie eine Verlobungsparty hatten und verrät, welche Bücher sie geprägt haben. Ach ja, eine Botschaft hat sie auch: "Verlebt eure Wochenenden nicht wie ich es tue!" Für das Wochenenende empfehlen Ilona, Christoph und Ronja in dieser Folge unter anderem: - anbaden - Oma anrufen - das Album "Die Verlierer" der gleichnamigen Band, speziell den Song "Nichts funktioniert" - das Buch "Nacht Beeren" von Elina Pe - "Die Mitte der Welt" von Andreas Steinhöfel - "Krabat" von Otfried Preußler - "Ein komplizierter Akt der Liebe" von Miriam Toews Sie erreichen das Team per Mail unter wochenende@zeit.de
Mar 24, 2022
Caroline Peters entspannt bei "Stirb langsam" und gesteht einen Sardinen-Fetisch
3350
Die Schauspielerin Caroline Peters, bekannt aus der TV-Serie "Mord mit Aussicht", ist zu Gast in der 37. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" Sie pendelt zwischen Wien und Berlin, wurde bereits viermal als Theaterschauspielerin des Jahres ausgezeichnet und ist zurzeit in der Serie "Kolleginnen" zu sehen. Dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend verrät sie ihre Wien-Tipps, das Geheimnis von entspannten Zugfahrten, wer der beste Batman aller Zeiten ist – und dass sie einen Sardinen-Fetisch hat. Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt Caroline Peters in Wien einen Postkartenladen, schaut abends am liebsten Filmreihen wie "Stirb langsam" auf dem Beamer, und an grauen Sonntagen geht sie dreimal hintereinander ins Kino. Im Podcast schwärmt sie von Katharina der Großen, Katharine Hepburn und macht ein Geständnis: "Ich bin der weltschlechteste Krimigucker. Ich kann mich auf Krimis, wenn ich die im Fernsehen gucke, nicht konzentrieren." Für das Wochenende empfehlen Carolin, Ilona und Christoph in dieser Folge unter anderem: - den Kunst- und Poskartenverlag art postal - das Hotel Am Brillantengrund - die Netflix-Serie "Anxious People" - das Buch "Serge" von Yasmina Reza - die Serie "The Marvelous Mrs. Maisel" - das Freibad Strombad Kritzendorf - den Song "Kabinenparty" von Skero feat. Joyce Muniz - Malakofftorte Sie erreichen das Team per Mail unter wochenende@zeit.de
Mar 17, 2022
Stefanie Stahl ist süchtig nach Onlineskat und weiß, wie die nächste Party gut wird
3525
Die Psychologin, Autorin und Podcasterin Stefanie Stahl ist zu Gast in der 36. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" Ihr Bestseller "Das Kind in dir muss Heimat finden" ist seit 2017 das meistverkaufte Paperback-Sachbuch in Deutschland, Stefanie Stahl ist in Hamburg geboren und lebt seit vielen Jahren in Trier. Ihr Wochenende beginnt schon am Freitagmorgen im Bett in ihrem Waldhaus, ihr Mann bringt ihr Kaffee und mundgerechte Häppchen ans Bett, "er macht das gern.“ Sie liest währenddessen ein Buch auf ihrem Handy und spielt im Bett Onlineskat, "das ist leider eine Sucht von mir, ich kann mir das nicht abgewöhnen". Dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend verrät sie außerdem, wie man sofort auf andere Gedanken kommen kann, wenn man gestresst oder genervt ist, worauf man achten muss, damit die Party gut wird – und worauf bei der Wahl des Therapeuten oder der Therapeutin. Sie erzählt auch von jahrelangen Versagensängsten als Psychologin und dass sie beim Klavierspielen bis heute "pathologische Vorspielängste" hat. Und dass sie "angeboren faul" ist: "Mir fällt es unheimlich schwer, nicht abzuschalten." Ach, und Stefanie Stahl ist noch auf einem weiteren Gebiet Expertin: Sie weiß, wo es in Trier die beste Pommes gibt. Für das Wochenende empfehlen Ilona, Christoph und Stefanie in dieser Folge unter anderem: - die neue "ZEITmagazin MANN"-Ausgabe mit dem Schriftsteller T.C. Boyle - Onlineskat spielen - den Roman "Wo auch immer ihr seid" von Khuê Pham - die Auftritte von Sile Teodorescu, der an Wochenenden Saxofon und Klavier im Parkhotel Kurhaus Bad Kreuznach spielt Sie erreichen das Team unter wochenende@zeit.de
Mar 10, 2022
Inga Humpe bricht ihre eigenen Regeln und die von anderen auch
3355
Die Musikerin Inga Humpe von 2raumwohnung ist zu Gast in der 35. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" Sie schwärmt vom Glück auf der Tanzfläche, wenn plötzlich ein Song gespielt wird, der alle erreicht. Seit fast vierzig Jahren schreibt und singt Inga Humpe Hits, von "Codo (Ich düse im Sauseschritt)" bis "36 Grad", und dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend verrät sie nicht nur das Geheimnis ihres Songschreibens, sondern auch das eines glücklichen Lebens: "Ich breche meine Regeln und die von anderen auch." Deshalb wehrt sie sich dagegen, sagt sie, dass Frauen in ihrem Alter nicht besonders sichtbar sind: "Als ich 30 war, hatte ich den "Codo"-Hit schon hinter mir, da hieß es: "Jetzt müssen wir aber mal auf die Uhr gucken, die ist ja eigentlich schon zu alt. Ich war eigentlich immer zu alt." Außerdem erinnert sich Inga Humpe an die aufregenden Kindheitssonntage in der Konditorei ihrer Eltern im Sauerland, erzählt von Begegnungen mit David Bowie, Iggy Pop und Rio Reiser, hat kleine Reisetipps für Berlin und große für Los Angeles - und erklärt, warum der Sonntagsabend ihr Hamamabend ist. Für das Wochenende empfehlen Inga, Ilona und Christoph in dieser Folge unter anderem: den Song "Gypsy Woman" von Crystal Waters den Song "French Kiss" von Lil’ Louis den Song "Wir trafen uns in einem Garten" von Inga Humpe die Konditorei Buchwald in Berlin-Mitte das Café Zucker in Witten den Song "Lass uns ein Wunder sein" von der Band Ton Steine Scherben den Song "Breathing & Never Forever" von Kate Bush die Künstlerin Rosalia und ihren Song "Malamente" die Serien "The White Lotus" und "The Morning Show" das Buch "A House Party in Tuscany" von Amber Guinness. Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Mar 03, 2022
Luisa Neubauer geht beim Biertrinken in die zweite Runde
3571
Wann beginnt das Wochenende für eine Fridays-for-Future-Aktivistin? Meistens eher am frühen Samstagmorgen, dann kommt Luisa Neubauer mit dem Nachtzug zu Hause an, erzählt sie in der 34. Folge von "Und was machst du am Wochenende?". "Im Zug zu schlafen ist ja schwierig. Im Zug ist man öffentlich exposed. Da sehen alle das Mitleid, in dem man sich suhlt und denkt: 'Das Leben ist so schwer und müsst ihr so laut sein? Und kann jemand das Licht ausmachen?'" Dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend erzählt Luisa Neubauer von ihrem Traumwochenende. Sie geht laufen mit einer "Sportfreundin", trinkt Apfelschorle auf dem Bürgersteig, schwärmt von Rosenkohl und vom Langzeitgedächtnis der Korallen und geht beim Biertrinken gern in die zweite Runde. Mit Kaffee kann sie am besten abschalten, auch wenn sie zugibt, sich gar nicht mit der ganzen "Säuregrad-Schnicki-Schnacki-Röstungsveranstaltung" auszukennen: "Ich trinke Kaffee – dann kümmere ich mich wieder um die Klimakrise." Im Podcast erklärt sie außerdem, wie es war, Angela Merkel zu treffen, und warum sie selbst bislang nicht in die Politik gegangen ist. Sie hat Tipps für den guten Umgang mit Social Media und verrät, wie sie ihr Privatleben schützt. Mit dem Bekanntsein sei es jedenfalls nicht so wild: "Ich bin in den meisten Momenten ich. Ich laufe ja nicht durch die Welt, koche Kaffee und denke: Oh, ich bin Luisa Neubauer." Für das Wochenende empfehlen Luisa, Ilona und Christoph in dieser Folge unter anderem: - Die Dokumentation "Angela Merkel – Im Lauf der Zeit" - Die Dokumentation "Yung Lean: In My Head" - Ein Salatrezept mit Sellerie, Gurke, Apfel, Chiliflocken, Rauchmandeln, Datteln und Zitrone Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de. Sie wollen wissen, was Anke Engelke, Ayumi Paul oder David Hasselhoff am Wochenende machen? Alle Folgen dieses Podcasts finden Sie hier.
Feb 24, 2022
Tom Schilling fühlt sich unwohl auf dem Wochenmarkt und geht trotzdem hin
3147
"Crazy", "Oh Boy" und "Fabian" sind drei Filme, die Tom Schilling gedreht hat. Und die er auch selbst gerne sieht, wie er in der 33. Folge von "Und was machst du am Wochenende?" erzählt, "weil sie gut geschnitten sind, da wird man als Schauspieler besser, als man ist." Dem Gastgeberteam Christoph Amend und Ilona Hartmann erzählt Tom Schilling, warum er sich auf dem Wochenmarkt unwohl fühlt und trotzdem jeden Samstag hingeht, und dass seine Frau und er am Samstagabend einen privaten Kochclub mit einem befreundeten Paar, dem Regisseur Jan-Ole Gerster und der Schauspielerin Friederike Kempter, machen. Sie kochen abwechselnd und bewerten sich gegenseitig – "wie beim Promi-Dinner." Tom Schilling erinnert sich im Gespräch auch an seine erste Filmrolle im Alter von fünf Jahren, an seine Kindheit in der DDR und an seine größte Sinnkrise vor zwei Jahren, die ihn dazu gebracht hat, eigene Songs zu schreiben: "Ist immer viel Krise bei mir." Er empfiehlt seine Lieblingslieder, seine Lieblingsserien – und sein Lieblingskleidungsstück fürs Wochenende. Und erklärt ein für alle Mal, warum Schubert besser ist als Mozart. Für das Wochenende empfehlen Tom, Ilona und Christoph in dieser Folge unter anderem: - Die Band von Tom Schilling "Die andere Seite" - Den Film "Die Stunde der Wahrheit" - Franz Schuberts "Winterreise" - Den Podcast "Wild Wild Web" - Das Buch "Die Schule der Trunkenheit" von Kerstin Ehmer und Beater Hindermann - Einen Kochclub mit den besten Freunden anfangen - Die Serien "The White Lotus" und "Scenes from a Marriage" - Die Songs Ain't no sunshine von Bill Withers und Working Class Hero von John Lennon - Den Doom-Folk von Chelsea Wolfe Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Feb 17, 2022
Nilz Bokelberg will der erste Raclette-Kanzler werden
3609
Für die einen ist er der jüngste Viva-Moderator, für die anderen einer der bekanntesten Podcaster des Landes: Nilz Bokelberg ist zu Gast in der 32. Folge von "Und was machst du am Wochenende?". Er macht Sport ohne Sport, kennt die vier Geheimnisse der perfekten Pasta und das schlimmste Lied aller Zeiten, er kann nicht schwimmen und fordert: "Raclette für alle." Dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend erzählt Nilz Bokelberg, dass er lange Zeit mit seinem frühen Schulabgang gehadert hat, als er Viva-Moderator wurde: "Ich hatte immer Angst, zu dumm zu sein." Und er erinnert sich daran, wie mit Mitte 20 seine TV-Karriere zu Ende war: "Plötzlich ist nichts mehr passiert. Dann hat meine Managerin sich von mir getrennt und gesagt: 'Du Nils, ich weiß nicht mehr, was ich bei dir managen soll, da kommt einfach nichts mehr.'" Für das Wochenende empfehlen Nilz, Ilona und Christoph in dieser Folge unter anderem: - Single Raclette - Woody Allen's "Annie Hall" scene with Marshall McLuhan (https://www.youtube.com/watch?v=jRcMsqCbzWk) - Die Filme "Le Trou" (Das Loch), "Control"(2007), "A Most Wanted Man"(2014), "Roadie"(1980) und "B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989" - Das Buch "Wir amüsieren uns zu Tode" von Neil Postman - Den Manga "Monster" - Die Playstation-Spiele "Assassin's Creed Valhalla" und "Death Stranding" - Die Dokumentation "Red Penguins – Von Macht und Gier auf Eis" in der ARD Mediathek - Den Podcast "Die Patrioten" (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-12/die-patrioten-podcast) - Den Supermarktblog – Analysen zum Lebensmittelhandel (https://www.supermarktblog.com/) Sie erreichen das Team per Mail unter wochenende@zeit.de
Feb 10, 2022
Mavi Phoenix spricht über seine zweite Pubertät
3156
In der 31. Folge von Und was machst Du am Wochenende? ist der österreichische Rapper und Popmusiker Mavi Phoenix zu Gast, der 1995 als Marlene Nader in Linz geboren wurde und seit zwei Jahren Marlon Nader heißt. "Ich habe mich immer dagegen gewehrt, über Liebe zu schreiben", erzählt er dem Gastgeberteam Christoph Amend und Ilona Hartmann. Das ist jetzt anders: "Das hat auf jeden Fall mit meiner Transition zu tun. Davor waren mir diese Themen immer unangenehm. Auf einmal findest du dich in einer zweiten Pubertät, alles fühlt sich wie zum ersten Mal an." Im Podcast verrät Mavi Phoenix seine Lieblingsorte in Wien und Linz und was er am Wochenende frühstückt. Er erklärt, wie er seine Songs schreibt, warum er es liebt, samstagmorgens um acht Uhr Playstation spielen – und welchen Musikgeschmack er jeweils von seinen Eltern hat, die sich früh getrennt haben. Für das Wochenende empfehlen Mavi, Ilona und Christoph in dieser Folge unter anderem: - Das Playstation-Spiel "Assassin's Creed" - Die Joggingstrecke in Wien im Schlosspark Schönbrunn - Das Buch "No Idea is Final" - Eisdieler an der Promenade in Linz - Den Song "Dawn FM" vom Musiker The Weeknd - Den Song "Mann beißt Hund" von OG Keemo Sie erreichen das Team per Mail unter wochenende@zeit.de
Feb 03, 2022
Samira El Ouassil nutzt den Laptop als "digitale Wärmflasche"
2981
Sie war Kanzlerkandidatin, sie war Schauspielerin in der Serie “Sturm der Liebe”, sie hat Bundestagsreden und Comedy geschrieben und bezeichnet sich selbst als “Bademeisterin der Medien”: Die Autorin und Podcasterin Samira El Ouassil ist zu Gast in der 30. und bislang französischsten Folge von “Und was machst du am Wochenende?”. Dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend erzählt Samira El Ouassil, dass sie am Wochenende vor allem liegt: “Ich mache alles im Bett und in der Badewanne, schreibe dann auf dem Handy. Mein Laptop ist meine digitale Wärmflasche.” Für das Wochenende empfehlen Samira, Ilona und Christoph in dieser Folge unter anderem: - den Roman "Es gilt das gesprochene Wort" von Sönke Wortmann, - die Werke der Schriftstellerin Yasmina Reza, - den TV-Moment mit dem Musiker Stromae, - die Serie "Euphoria" - eine Teezeremonie mit Nanaminze, grünem Tee und viel Kristallzucker, - dieses Rezept: karamellisierte Zwiebeln (30–45 min schmoren lassen) + Kichererbsen + Kreuzkümmel + Zimt + Ingwer + Knoblauch (wahlweise Orangenblütenwasser, Honig) dazu Reis oder Kartoffeln. Sie erreichen das Team per Mail unter wochenende@zeit.de
Jan 27, 2022
Dirk von Lowtzow hasst brunchen
3968
In Folge 29 ist der Musiker Dirk von Lowtzow zu Gast, der Sänger der Band Tocotronic. Er outet sich als leidenschaftlicher Hobbypharmazeut, erzählt, welches Spaghettirezept er sich sonntagabends kocht, schwärmt von seinen liebsten italienischen Horrorfilmen und musikalischen Vorbildern David Bowie, "ich kann bis heute mit deutschsprachiger Musik nicht viel anfangen." Er blickt zurück auf die unterschiedlichen Phasen seiner Band seit der Gründung vor fast drei Jahrzehnten – und verrät das Geheimnis, warum Tocotronic bis heute zusammengeblieben sind. Dem Gastgeberteam von "Und was machst du am Wochenende?", Ilona Hartmann und Christoph Amend, erzählt er, dass er sich schon als Teenager fiktive Bands ausgedacht und fiktive Plattencover selbst gemalt hat – und wie Tocotronic-Songs heute entstehen. Am Wochenende hängt Dirk von Lowtzow zu Hause gerne im Pyjama rum, sagt er. "Ich hasse brunchen." Für das Wochenende empfehlen Dirk, Ilona und Christoph in dieser Folge unter anderem: - den Soundtrack zum Film "Atlantique" - die Gitarrenschulen von Peter Bursch - die Serie "Call my Agent" - Bücher des Merve Verlags - Bücher von Michel Foucault - die Dokumentation "Get Back" über die Beatles - im Brandenburger Umland wandern gehen am Samstag ab um 11 Uhr - zur Rettung des Sonntagabends: Penne all’arrabbiata Sie erreichen das Team per Mail unter wochenende@zeit.de.
Jan 20, 2022
Gabriele von Arnim dödelt durch den Tag und lädt Männer zum Kochen ein
3325
In Folge 28 ist die Bestsellerautorin und TV-Moderatorin Gabriele von Arnim zu Gast. Die 75-Jährige hat zehn Jahre lang ihren schwerkranken Mann gepflegt und erzählt, was sie in der Zeit über das Leben gelernt hat: "Liebe muss sein." Nach seinem Tod hat sie ein berührendes Buch über diese Zeit geschrieben. Dem Gastgeberteam von "Und was machst du am Wochenende?", Ilona Hartmann und Christoph Amend, sagt sie, dass sie nach dem Abschied von ihrem Mann erst lernen musste, das Wochenende wieder zu genießen. Jetzt verrät ihre Einladungtricks für einen entspannten Abend: "Ich lade auch Männer ein, am liebsten, wenn sie gut kochen können." Sie teilt ihre Lieblingsrezepte – von mariniertem Curryhuhn bis zum perfekten Salat. Und erzählt von ihren besten Freundinnen. Zu Beginn eines ruhigen Wochenendes denkt sie mittlerweile: "Wie herrlich – ich habe nichts vor! Ich dödel durch den Tag." Für das Wochenende empfehlen Gabriele, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem die Bücher "Das Geräusch der Schnecke beim Essen" von Elisabeth Tova Bailey, "Crossroads" von Jonathan Frantzen, "Mädchenschule" von Pascale Hugues, "Allein" von Daniel Schreiber, "Die Vögel" von Tarjei Vesaas; außerdem Sbrisolona (https://splendido-magazin.de/sbrisolona/), einen italienischen Keks mit Mandeln und: die Ungewissheit auszuhalten. Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de. Sie wollen wissen, was Anke Engelke, Ayumi Paul oder David Hasselhoff am Wochenende machen? Alle Folgen dieses Podcasts finden Sie hier.
Jan 13, 2022
Bill Kaulitz: „Morgens bin ich ein Stressmonster“
3563
In Folge 27 ist Bill Kaulitz zu Gast. Der Sänger der Band Tokio Hotel lebt seit einigen Jahren in Los Angeles. Er verrät dem Gastgeber-Team Ilona Hartmann und Christoph Amend seine besten Hangover-Tricks und seine liebsten Backrezepte, mit denen er sogar seine Schwägerin Heidi Klum begeistert. Er erzählt von den Wochenenden seiner Kindheit auf dem Land in der Nähe von Magdeburg, als die Familie wenig Geld hatte: "Eine Tüte Chips war etwas Besonderes." Und erinnert sich an seine Teenagerträume, bevor er im Alter von 15 Jahren mit Tokio Hotel über Nacht berühmt wurde: "Ich wollte mich bei Musicals bewerben, ich wollte Simba bei König der Löwen in Hamburg singen." Im Wochenend-Podcast erzählt Bill Kaulitz außerdem von der besonderen Beziehung zu seinem Zwillingsbruder Tom, welche Sonntagsregeln er für sich gefunden hat – und dass Duschen seine Meditation ist: "Morgens bin ich ein Stressmonster." In dieser Folge empfehlen Bill, Christoph und Ilona unter anderem: den Lifehack, unter der Dusche Orangen zu essen, die Serie: "The Morning Show", die Serie "The Shrink Next Door", das Getränk, die Limonade Cucumis Lavendel mit Wodka zu mischen und "Mimikry: Das Spiel des Lesens". Fragen, Kritik, Anregungen? Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Jan 06, 2022
Bettina Rust: "Wenn Silvester ein Mensch wäre, würde ich ihn nicht mögen"
3454
Eine besondere Stimme für eine besondere Folge: Die rbb-Moderatorin und Podcasterin Bettina Rust ("Hörbar Rust", "Toast Hawaii") ist zu Gast im ersten Silvesterspecial von "Und was machst du am Wochenende?". Das Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend hat in der 26. Folge natürlich alles fürs gemeinsame Kerzenwachsgießen vorbereitet – zu dritt wird also gegossen und interpretiert. Wobei Bettina Rust eigentlich gar keine Freundin des Tags ist. "Wenn Silvester ein Mensch wäre, würde ich ihn nicht mögen", sagt sie. Der 1. Januar ist ihr umso lieber, auch um innerlich aufzuräumen. Dieses Jahr bleibt sie dafür in Berlin, obwohl sie es eigentlich lieber ruhiger hat: "Ich sage diesmal Ja zum Lärm, ich sage Ja zum Müll." In dieser Folge empfehlen Bettina, Christoph und Ilona unter anderem: "Amendisco" (Christophs Playlist auf Spotify), Wachsgießen, "Traumschiff" (Serie) und "Twentysomethings: Austin" (Netflix). Fragen, Kritik, Anregungen? Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Dec 29, 2021
Chilly Gonzales spielt Weihnachtslieder – und erzählt vom schönsten Geschenk, das er je bekommen hat
3870
Der kanadische Musiker Chilly Gonzales will Weihnachtslieder vor den Klischees retten, die man mit ihnen verbindet. Der Grammy-Gewinner ist zu Gast im ersten Weihnachtsspecial des Podcasts "Und was machst du am Wochenende?" mit dem Gastgeberteam Ilona Hartmann und Christoph Amend. Die drei haben sich für die 25. Folge des Podcasts ausnahmsweise in einem Musikstudio verabredet. Chilly Gonzales sitzt am Klavier, erzählt von den Weihnachtsfeiertagen seiner Kindheit in Kanada, spielt und singt seine liebsten Weihnachtslieder von "Stille Nacht" bis "Last Christmas", von "O, Tannenbaum" bis "All I Want For Christmas Is You" – und erklärt, warum Kanye West der Richard Wagner unserer Zeit ist.
Dec 23, 2021
Julia von Heinz verbringt den Tag im Schlafanzug und kocht Kichererbsencurry
3696
In Folge 24 ist die Filmregisseurin Julia von Heinz zu Gast. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Bayern auf dem Land. Mit ihrem Film “Und morgen die ganze Welt” ging sie in diesem Jahr für Deutschland ins Oscarrennen und gewann den Bayerischen Filmpreis. Ihr Wochenende beginnt zu fünft in der Küche, die mit einem Holzofen geheizt wird.“Ich fange um elf an zu kochen”, sagt sie, “zurzeit ist ein Kichererbsencurry sehr beliebt.” Das Rezept verrät sie Ilona Hartmann und Christoph Amend, dem Gastgeberteam des “Und was machst du am Wochenende?“-Podcasts, natürlich ebenso wie das Geheimnis ihrer 25-jährigen Beziehung mit ihrem Mann John Quester, mit dem sie auch die Drehbücher zu ihren Filmen schreibt. Im Podcast empfehlen Julia, Ilona und Christoph unter anderem: Das Buch "Patti Smith" von Helene Hegemann, "Revü", die Zeitschrift für Cinephille. Außerdem die Playlists "Für immer und dich" und "Halt dich an deiner Liebe fest" und das Album "Endlich komplett betrunken" von Bärchen und die Milchbubis. Die Filme "Maurica", "Die große Freiheit", "Transit", "Oh Boy", "Ben Hur". Die Serien "Unbelievable", "Unorthodox", "Anna" und "And Just Like That". Fragen, Kritik, Anregungen? Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Dec 16, 2021
Jo Lendle fährt Rennrad in einem "Raum aus Nichts"
3100
In Folge 23 ist der Verleger und Schriftsteller Jo Lendle zu Gast. Er lebt in München und leitet dort den Hanser Verlag, einen der einflussreichsten Buchverlage Deutschlands. Und schreibt selbst: Sein aktueller Roman handelt von seinem Großonkel, einem berühmten Wissenschaftler, der Experte für den Schlaf des Menschen war. Sein perfektes Wochenende beschreibt Jo Lendle dem Gastgeberteam von "Und was machst du am Wochenende?", Ilona Hartmann und Christoph Amend, als "Raum aus Nichts". Es beginnt am Samstag mit einem Frühstück – frühestens um elf. Das Frühstück bereitet sein Sohn, der noch bei seinen Eltern wohnt, zurzeit mit großer Begeisterung vor: „Paläste der Fruchtbereitung und dekadente Eierspeisen.“ Seit Corona fährt Jo Lendle am Wochenende leidenschaftlich Rennrad auf „einer alten Möhre“ und spielt Kartenspiele – sein liebstes ist wie "Uno auf Drogen". Für das Wochenende empfehlen Jo, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem: - den Roman “Eine Art Familie” von Jo Lendle - das Album “30” von Adele - den Film “Scarface” - den Film “Call Me By Your Name” - das Kartenspiel “Frantic” - den Roman "Kant" von Jörg Fauser Das Team von "Und was machst du am Wochenende?" erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Dec 09, 2021
Iris Berben räumt ihr Leben auf und kennt das Geheimnis der perfekten Bolognese
3972
In Folge 22 ist Iris Berben zu Gast. Sie ist Schauspielerin und wurde für ihr politisches Engagement vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz. Über unsere heutige Gesellschaft sagt sie im Podcast: "Wir schreien zu viel, und keiner hört mehr zu." Auch deshalb lade sie regelmäßig zu Abendessen bei sich zu Hause ein. Dem Gastgeber-Team von "Und was machst du am Wochenende?", Ilona Hartmann und Christoph Amend, verrät Iris Berben das Geheimnis einer perfekten Bolognese, von perfektem Ceviche und von einem perfekten Wochenende natürlich auch. In dieser Folge sprechen Christoph und Ilona mit Iris Berben über die Serien "Succession", "The Kominsky Method", "Squid Game", die Filme "Was nützt die Liebe in Gedanken", "Absolute Giganten", "Sing", "Der Nachname", "The French Dispatch", "Titane" und "Dune". Außerdem über den Winterfeldtmarkt in Berlin-Schöneberg, die Ausstellung "A Fire in my Belly", in der Julia Stoschek Collection in Berlin. Fragen, Kritik, Anregungen? Das Team erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Dec 02, 2021
Anna Dushime kauft betrunken Schmuck auf Instagram
3777
In Folge 21 ist Anna Dushime zu Gast. Sie ist Journalistin, Podcasterin und Redaktionsleiterin der TV-Show "Browser Ballett" und beschäftigt sich mit Politik, Popkultur und mit Dating (darüber schreibt sie eine Kolumne in der "taz"). Podcastgastgeberin Ilona Hartmann und Co-Gastgeber Christoph Amend verrät sie: "Freitag und Samstag sind keine guten Date-Tage, dann sind die Erwartungen viel zu hoch. Dienstag und Donnerstag sind perfekt." In dieser Folge sprechen Christoph und Ilona mit Anna Dushime über: Kalinka Kefir, die Serien "Wir", "Browser Ballett", "Die Nanny", "Deadlines", die Filme "The Harder They Fall" und "Titane", ein Rezept für vegane Kürbisbrownies (https://www.zuckerjagdwurst.com/de/rezepte/vegane-kuerbisbrownies), das Buch "The Reluctant Fundamentalist", das Kartenspiel "Secret Twins" und die Zeitung "zeitkunst".
Nov 25, 2021
Mia Morgan schaut Horrorfilme
3207
In Folge 20 ist Mia Morgan zu Gast. Sie ist Musikerin und hat einen Podcast, bei dem sich alles um mentale Gesundheit dreht. Sie ist in Kassel aufgewachsen und rettet mit einigen Empfehlungen den Ruf ihrer Heimatstadt, der in Folge 19 dieses Podcasts doch arg gelitten hat. Abgesehen davon verwandelt Mia Morgan, die übrigens so heißt, weil sie irgendwann auf Facebook ihren Namen nicht mehr ändern konnte, ihre Folge in ein Horrorspecial. Mit Filmen und Serien dieses Genres kennt sie sich bestens aus: "Ich liebe Horror, ich habe fast nie Angst." Mia Morgan liebt Porridge und verrät ihr Lieblingsrezept dazu – abends isst sie gerne veganen Leberkäs. Gastgeberin Ilona Hartmann und Gastgeber Christoph Amend erzählt Mia Morgan außerdem von ihrem Alltag zwischen Jobben und Popstarträumen, ihrem ersten Auftritt vor 3.000 Leuten, ihrem guten Freund und Förderer Drangsal, dass sie längst nicht mehr weiß, wie viele Tattoos sie hat – und warum eins davon Falco gewidmet ist. Sie berichtet auch von ihren Ängsten und Krankheiten und davon, was ihr dabei geholfen hat, mit ihnen besser umzugehen: "Seit dem 13 bin, war ich immer wieder in Therapie." In dieser Folge empfehlen Christoph, Ilona und Mia unter anderem: “Ein verrückter Tag in New York” (Film) Böses Blut – Rhiannon Lassiter “Hereditary” (Film) “X-Faktor – Das Unfassbare” (Serie, Folge: Rote Augen) “Jennifers Body – Jungs nach ihre Geschmack” (Film) Orangerie in Kassel Porridge mit extrem viel Erdnussbutter Mentall Mall-Podcast Shantspeare YouTube-Kanal Julian Zigerli ContraPoints YouTube-Kanal (Folge über Cringe: https://www.youtube.com/watch?v=vRBsaJPkt2Q) "Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. Das Team von "Und was machst du am Wochenende?" erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Nov 18, 2021
Lea gießt ihre 80 Pflanzen und belauscht heimlich Gespräche im Café
3798
In Folge 19 ist Lea zu Gast. Sie ist Sängerin und derzeit eine der erfolgreichsten Musikerinnen in Deutschland. Lea kommt aus Kassel, der Stadt des Umsteigebahnhofs Wilhelmshöhe, dem, wie sie im Podcast selbst sagt, "möglicherweise hässlichsten Bahnhof Deutschlands." Lea kann am Wochenende zehn Stunden am Stück schlafen und gießt anschließend die ungefähr 80 Pflanzen in ihrer Wohnung. Sie setzt sich gerne alleine in Cafés und belauscht heimlich Gespräche, aus denen sie dann manchmal Songs macht. Lea erzählt Gastgeberin Ilona Hartmann und Gastgeber Christoph Amend auch von ihren Albträumen und was der Musiker Clueso damit zu tun hat – und am Ende dieser Folge singt sie sogar. Das Team von "Und was machst du am Wochenende?" erreichen Sie unter wochenende@zeit.de. In dieser Folge sprechen Lea, Ilona und Christoph über: das Buch "Liebe in Zeiten des Hasses" von Florian Illies, die Erbin mit der Urne aus der Serie "White Lotus" (Sky), das Buch "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten" von Alice Hasters, das Buch "Exit Racism" von Tupoka Ogette, die Doku "The World’s a Little Blurry" über Billie Eilish, den Film "Love Steaks", den YouTube-Kanal "Yoga mit Mady", den Song "Drei Uhr nachts" von Lea, den Song "Viertel Vor" von Herbert Grönemeyer und das Album "Am Rest" von Tristan Brusch
Nov 11, 2021
Raul Krauthausen ist "halblegal unterwegs" und verrät Hotelhacks
3335
In Folge 18 ist Raul Krauthausen zu Gast. Er ist Aktivist und Podcaster, wurde 1980 in Peru geboren und lebt in Berlin. Er hat Glasknochen und sitzt deshalb im Rollstuhl. Er hat für jeden Wochentag mindestens eine Schiebermütze und ist am Wochenende, wie er sagt, "halblegal unterwegs". Wie das geht, verrät er im Podcast, ebenso wie alle seine Hotelhacks zum smarteren Reisen. Am Wochenende wacht Raul Krauthausen immer pünktlich um 9:58 auf, er liebt zum Frühstück Eier, hasst aber Schnittlauch und fragt sich, warum ihm der Kaffee in den Motel Ones nicht schmeckt, obwohl er die Hotels ansonsten okay findet. Er ärgert sich darüber, dass man manche Dinge erst als Erwachsener lernt, obwohl man sie auch schon mit neun Jahren gut gebrauchen könnte, und verrät den Münzwurftrick für Situationen, in denen man vor wichtigen Entscheidungen steht. Gemeinsam mit Gastgeberin Ilona Hartmann, Gastgeber Christoph Amend und Produzentin Konstanze Teschner nimmt er dann auch noch spontan eine Minifolge eines Schweigepodcasts auf. Und sagt, wie er sein Brot mit Nussnougatcreme am liebsten isst: "Je mehr Butter, desto besser." Fürs Wochenende empfehlen Raul, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem: das Buch "Wie kann ich was bewegen?" von Raul Krauthausen, die Filme "Love Steaks" und "Tiger Girl" von Jakob Lass, "The Lonely Planet Guide to Experimental Travel", halblegal über die Tiefgarage in Hotels einzusteigen, Urlaub in der eigenen Stadt zu machen – und dafür ein Hotel mit zwei Sternen mehr zu buchen, extrem viel Nasenspray gegen Ohrenschmerzen beim Fliegen ("Es muss den Rachen runterlaufen!"), die Serie "Nine Perfect Strangers", die Serie "White Lotus", Staffel drei der Serie "Haus des Geldes", Frühstück mit Ei (vier Minuten), Ralph Caspers' Buch "Scheiße sagt man nicht: Die 100 (un)beliebtesten Elternregeln", den neuen Schweigepodcast (Pilotfolge in dieser Folge). Das Team von "Und was machst du am Wochenende?" erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Nov 04, 2021
Christoph Niemann wird sonntags melancholisch und spielt Klavier
3802
In Folge 17 von "Und was machst du am Wochenende?" ist Christoph Niemann zu Gast. Er ist Künstler, Illustrator und Buchautor, wurde 1970 in Waiblingen geboren und ist in Ludwigsburg aufgewachsen. 1997 zog er nach New York und wurde dort einer der weltweit erfolgreichsten Illustratoren. Seine Arbeiten erscheinen in der "New York Times", im ZEITmagazin und regelmäßig auf der Titelseite des "New Yorker". Auf Instagram folgen ihm über eine Million Menschen, einen Überblick bietet seine Seite christophniemann.com. Seit einigen Jahren lebt Christoph Niemann mit seiner Familie in Berlin. "Am Samstagmorgen um sieben Uhr da sitzen und Kaffee zu trinken: Das ist einzige Zeit in der Woche, in der ich es schaffe, einfach mal nur aus dem Fenster zu schauen und froh zu sein", sagt er. "Der Freitagabend ist ein einziges Versprechen, alles scheint möglich. Der Sonntag hatte für mich schon immer eine Melancholie. Sonntag ist wie bei der Rückreise am Bahnhof stehen und auf den Zug warten." Ansonsten spielt er am Wochenende viel Klavier. Als Kind hat er Blockflöte gespielt, "das war schlimm für alle Beteiligten". Erst mit Mitte 40 hat er Klavierspielen gelernt. Für das Wochenende empfehlen Christoph, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem: - das Buch "Der große Traum" von Ronald Reng - die Serie "Abstract – The Art of Design" Serie (Netflix), Staffel 1, Episode 1 mit Christoph Niemann - das Buch "Schmerz laß nach – Drogeriewerbung der DDR" des Hygienemuseums Dresden - Kekse von Ruth Barry (Besitzerin der Black Isle Bakery) @ruth_barry - das Buch "Wie hat Ihnen das Anthropozän bis jetzt gefallen?" von John Green - das Buch "A Promised Land" von Barack Obama (Hörbuch) - zum BSR-Wertstoffhof gehen "Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. Sie erreichen die Hosts unter wochenende@zeit.de.
Oct 28, 2021
Ayumi Paul singt sich in einen Rausch
3953
In Folge 16 ist Ayumi Paul zu Gast. Sie ist Künstlerin und Violinistin, wurde 1980 in Gießen geboren, lebt heute in Berlin und hat ihre fast 300 Jahre alte Geige aus Florenz mit ins Podcast-Studio gebracht. "Die Geige ist eine meiner ältesten Freundinnen", sagt sie. Ayumi Paul spielte jahrelang in den wichtigsten Konzerthäusern der Welt, bis sie sich entschloss, Künstlerin zu werden. Ihre Performances waren mittlerweile unter anderen in Paris und Singapur zu sehen, zurzeit bespielt sie den Berliner Gropius-Bau mit ihrem "Singing Project". "Singen macht glücklich und kann einen Rausch auslösen", sagt sie. Am Wochenende macht sie einen thailändischen Bohnen-Salat und reist am liebsten in Gedanken durch ihren Kopf, kennt das Geheimnis der perfekten Lakritz und weiß, wo man in Berlin die besten Reisbällchen und die besten Tomaten Deutschlands bekommt. Im Podcast erzählt sie, wie es war, mit einer japanischen Mutter aufzuwachsen und warum sie sich für Herzschmerz interessiert: "Ich bin ein chaotischer Bindungstyp". Fürs Flüstern interessiert sie derzeit auch – und bringt damit auch Gastgeberin Ilona Hartmann und Gastgeber Christoph Amend zum extrem leisen Reden. In dieser Folge empfehlen Christoph, Ilona und Ayumi unter anderem: - die Dokumentationen “Heart of the World”] https://documentaryheaven.com/kogi-heart-world-elder-brothers-warning/ und “Aluna (https://www.youtube.com/watch?v=ftFbCwJfs1I)” - Lakritz- und Tomatenstand auf dem Winterfeldmarkt in Schöneberg - die japanische Bäckerei "Kame" - Restaurant Rose Kitchen in Paris - “Hearts will be broken” – Tianna Strickland - "Emergence Magazine Vol. 2" - das "It’s freezing in L.A."-Magazin - das "Flaneur"-Magazin - Callie’s im Wedding: https://www.callies.berlin/en - Die Künstlerinnen Ana Pravcki und Serafine 1369, zur Zeit Artists in Residence im Gropiusbau "Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. Das Team von "Und was machst du am Wochenende?" erreichen Sie unter wochenende@zeit.de.
Oct 21, 2021
Aurel Mertz schaut am Sonntagmorgen Kampfsport und macht Zwetschgenknödel
3731
"Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 15 ist Aurel Mertz zu Gast. Er ist Moderator und Comedian, wurde 1989 in Stuttgart geboren und lebt heute in Berlin; wie seine ganze Familie, für die er am Wochenende Zwetschgenknödel mit Buttersößle macht. Im Podcast erinnert er sich an seine Jugend als 100-Meter-Sprinter, als er dachte, er werde der schnellste Mensch der Welt – und an die Debatte um seine Polizei-Satire. "Ich wusste, dass es Ärger gibt", sagt er. "Mein Team hat mich davon abgehalten, mehr Spiritus ins Feuer zu gießen." Er habe noch kein einziges Mal in seinem Leben ausgeschlafen, "ich wache um exakt 6:34 Uhr auf". Sonntagmorgens steht er sogar noch früher auf: Ab vier Uhr schaut er Mixed Martial Arts live aus den USA und hat sich für sich auch schon einen Kampfnamen überlegt: Aurel "The Algorithm" Mertz. Er gibt zu, dass er "die lauteste Stimme von Berlin“ hat und es sich nicht gern gemütlich macht – und gerade deshalb gerade glücklich ist: "Ich habe mir ein gutes Leben eingerichtet." Für das Wochenende empfehlen Aurel, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem: - Zwetschgenlikör von Oma (bzw. Google): https://utopia.de/ratgeber/zwetschgenlikoer-selber-machen-ein-einfaches-rezept/ - Zwetschgenknödel mit Buttersößle: https://eatsmarter.de/rezepte/zwetschgenknoedel-mit-mohn-butter-sosse-0 - Sonntags um vier Mixed Martial Arts gucken - das "Insanity"-Sportprogramm von Shawn T.
Oct 14, 2021
Anke Engelke trägt Madonna-Shirts und ist eine lustige Mutter
5299
"Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 14 ist Anke Engelke zu Gast. Sie ist Schauspielerin, Moderatorin und Entertainerin, wurde 1965 in Montreal geboren und hat die meiste Zeit ihrer Kindheit in der kleinen Stadt Rösrath im Bergischen verbracht. Heute lebt sie in Köln. Im Podcast erinnert sie sich an die Rasselbanden-Wochenenden in Rösrath, an ihr Lehramtstudium und an die Zeit, in der, wie sie sagt, "mein Gehirn abgeschaltet" war. Dafür hat sie mittlerweile die "Engelke-Methode" entwickelt, die dafür sorgt, dass man Zugang zum Theater findet. Sie hat noch nie ein Smartphone besessen und fliegt nicht mehr innerhalb von Europa. Zurzeit entdeckt sie Lyrik neu, schwärmt von ihrer älteren Schwester, die sie für viel lustiger hält als sich selbst, und führt weiterhin Tagebuch wie seit Kindheitstagen. Den Gastgebern sagt Anke Engelke: "Ich tue so, als hätte ich mein Leben im Griff." In dieser Folge empfehlen Anke, Ilona und Christoph unter anderem: - den Schauspieler Niels Bormann im Maxim-Gorki-Theater - Lars Eidinger in der Berliner Schaubühne - alle Stücke von Sybille Berg - das "dreizehn +13 Gedichte"-Magazin - den Roman "Hitze" von Raven Leilani - den Stand-up-Comedian Till Reiners - den Podcast "Wie war der Tag, Liebling?" - die Kunsthalle Baden-Baden - "Die Männer meines Lebens"-Interviewreihe im "ZEITmagazin MANN" - die Punkband Erregung Öffentlicher Erregung - 2G-Dengeln - "Moonrise Kingdom" von Wes Anderson - Georgische Badridschani - die Albertina in Wien - die Künstlerin Ingeborg Strobel - die vegane Burgerkette Swing Kitchen - den Roman "Oreo" von Fran Ross - den Roman "Wild Palms" von William Faulkner - das Buch "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky Fragen, Kritik, Anregungen? Per E-Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de.
Oct 07, 2021
David Wagner bügelt für sein Leben gern und singt Miley Cyrus im Chor
4230
"Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 13 ist David Wagner zu Gast. Er ist vielfach ausgezeichneter Schriftsteller, wurde 1971 in Andernach geboren und lebt seit 30 Jahren in Berlin. Er kennt sich mit der Stadt so gut aus, dass er sogar weiß, wo in Berlin die Feigen wachsen. Im Podcast erinnert er sich an seine Jugend, als er sich die Haare mal blau, mal grün gefärbt hat und zum Samstagsunterricht musste. Er erzählt, dass er leidenschaftlich Marmelade kocht und Hafermilch selbst herstellt – und dass er seit einer Lebertransplantation vor 15 Jahren in jedem Sommer einen zweiten Geburtstag feiert. David, Ilona und Christoph empfehlen für dieses Wochenende: “Verlaufen in Berlin” – David Wagner “Nachtwach Berlin” – David Wanger und Ingo van Aaren “Der vergessliche Riese” – David Wagner “Kindheit” – Tove Ditlevsen “Echos Kammern” – Iris Hanika “OFF. Der Tag, an dem das Internet verschwand” – Chris Colin mit Illustrationen von Rinee Shah den Chor This is Hardchor “A Lover’s Discourse” – Guo Xiaolu "Samstag ist Selbstmord" – Tocotronic "There Is A Light That Never Goes Out" – The Smiths David Wagner auf Instragram: @sprichtdaskind Restaurant "Otto" und Bäckerei "Gragger" in Berlin
Sep 30, 2021
Phenix macht für Montag keine Termine vor 15 Uhr
3742
"Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge zwölf ist Phenix zu Gast. Sie heißt mit bürgerlichem Nachnamen Kühnert, kommt aus Norddeutschland und lebt heute in Berlin. Sie arbeitet als Model, engagiert sich als LGBTQIA+-Aktivistin und ist Gastgeberin des Podcasts "Freitagabend". In unserem Podcast erklärt Phenix ihre Tattootheorie, empfiehlt Lieblingsdrinks und ihren Lieblingsfilm, erzählt von sonntäglichen Familiengrillfeiern ihrer Kindheit und von aktuellen Dating-App-Abenteuern. In dieser Folge empfehlen Phenix, Ilona und Christoph unter anderem: - Roman "Schickal" von Zeruya Shalev - Sal de Ibiza Truffle Chips - Prosecco Doc Grandi Spumanti - Don-Julio-Tequila - Konfiserie Wiebold - La-Lupa-Restaurant in Berlin-Kreuzberg - Alkoholpralinen von Lidl: Cocktail Pralines Caribbean Style (Aktionsware) - "Hannah Montana – Der Film" - Podcast "Pandemia: Die Welt. Die Viren. Und wir." Speziell die drei Folgen zu HIV - Phenix' Podcast "Freitagabend", speziell die Folgen zum Transsein im Sport und Ghosting im Dating Fragen, Kritik, Anregungen? Per E-Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de.
Sep 23, 2021
Kurt Prödel pflegt seine unzerstörbaren Pflanzen
3447
Und was machst du am Wochenende? ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 11 ist Kurt Prödel zu Gast. Das ist der Künstlername eines Entertainers, Musikers, Twitter-Stars aus Köln, der es mit seiner Band The Screenshots auch schon in die Charts geschafft hat. Im Podcast verrät er das Geheimnis der unzerstörbaren Pflanzen in seiner Wohnung, erzählt von seiner Liebe für Statistiken und Filterkaffee und erklärt das Wesen von Schlagzeugern. In dieser Folge empfehlen Kurt, Ilona und Christoph unter anderem: - Rainald Grebe – Verliebt (wie alle in den Folgen erwähnte Musik nachzuhören in der UWMDAW-Playlist)(https://open.spotify.com/playlist/29rN5OPtlXziDCtljRYqtQ?si=493d60319e7d4b23) - den Talking Heads-Konzertfilm "Stop Making Sense" - die unzerstörbare Monstera - das mexikanische Restaurant Mi Chola in Berlin-Nikolassee - den "Roman" Raumfahrer von Lukas Rietzschel - das Sachbuch "Anlegen mit ETF" von Brigitte Wallstabe-Watermann, Antonie Klotz, Gisela Baur, Hans G. Linder Fragen, Kritik, Anregungen? Per E-Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de.
Sep 16, 2021
Elisabeth Raether geht spät auf den Wochenmarkt und guckt, was es noch gibt
3674
"Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge zehn ist Elisabeth Raether zu Gast. Sie wurde 1979 in Heidelberg geboren. Seit über zehn Jahren schreibt sie die Rezeptkolumne "Wochenmarkt" im ZEITmagazin, aus der jetzt ein eigenes Magazin geworden ist – der ZEITmagazin WOCHENMARKT. Im Hauptberuf ist sie Politikchefin der ZEIT. Im Podcast verrät sie, wie sie samstags auf dem Wochenmarkt einkauft, was sie über Zucker und Fleisch denkt – und warum backen für sie das größte Glück bedeutet. In dieser Folge empfehlen Elisabeth, Ilona und Christoph unter anderem: In Paris ein Croissant kaufen (egal wo, sind überall gut) Die Feigenpasta vom Mädchenitaliener in Berlin-Mitte North-Andes-Café Bar Centrale in Heidelberg Spät auf den Wochenmarkt gehen (ist günstiger!) ZEITmagazin WOCHENMARKT Ausgabe eins Frische Feigen zu Kuchen verarbeiten (https://www.zeit.de/zeit-magazin/2016/38/feigen-crumble-aepfel-wochenmarkt) Den falschen (aber mittlerweile korrigierten) Aprikosenkuchen, der auch mit Feigen schmeckt (https://www.zeit.de/zeit-magazin/2021/31/sommerkuchen-mit-aprikosen-rezept-wochenmarkt) Fragen, Kritik, Anregungen? Per E-Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de.
Sep 09, 2021
David Hasselhoff denkt an die Mauer und meidet den Strand
4287
"Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann In Folge 9 ist David Hasselhoff zu Gast. Er wurde 1952 in Maryland in Baltimore geboren und lebt heute in Kalifornien. Bekannt wurde der Schauspieler und Sänger durch die TV-Serien "Knight Rider" und "Baywatch" – in Deutschland ganz besonders durch seinen Nummer-Eins-Hit "I‘ve been looking for Freedom" aus dem Jahr 1989. Viele Deutsche glauben bis heute, dass er glaubt, dass er die Mauer zum Einstürzen gebracht hat – was er selbstverständlich dementiert. In dieser Folge empfehlen David, Ilona und Christoph unter anderem: - "Knight Rider Main Theme" von Stu Phillips - "Dare to be curious", Kartenspiel von Kindred People - Serie "Ray Donovan" - Serie "Sløborn" - Viel Fahrrad fahren Fragen, Kritik, Anregungen? Per E-Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de.
Sep 02, 2021
Nina Kunz versteckt ihr Handy im Bücherregal ihres Freundes
4041
"Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 8 ist Nina Kunz zu Gast. Die Schriftstellerin und Journalistin wurde 1993 in Zürich geboren und ist dort auch aufgewachsen. Ihr Buch "Ich denk, ich denk zu viel" steht seit Monaten auf der Schweizer Bestsellerliste, sie schreibt auch für das ZEITmagazin und für ihre Texte im Magazin des Zürcher "Tages-Anzeigers" wurde sie bereits zweimal zur Kolumnistin des Jahres gewählt. In dieser Folge empfehlen Nina, Ilona und Christoph unter anderem: Minute 3:03 von Billie Eilish: "Happier Than Ever" Podcast: "You're Wrong About" Anna Wiener: "Code kaputt" John Green: "The Anthropocene Reviewed" "an.schläge Magazin" Brit Bennett: "The Mothers" Nina Kunz: "Ich denk, ich denk zu viel" Paranoia City Buchhandlung in Zürich Ovomaltine-Crunchy-Brotaufstrich Essen in der Schipfe in Zürich Tomatensuppe mit Brötchen und Fusilli im Bordbistro Beer Americano Fragen, Kritik, Anregungen? Per E-Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de.
Aug 26, 2021
Richard Socher geht in die Luft und will das Internet besser machen
4204
Und was machst du am Wochenende? ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 7 ist Richard Socher zu Gast. Er wurde 1983 in Dresden geboren und lebt heute im Silicon Valley. Er ist einer der weltweit einflussreichsten Forscher für künstliche Intelligenz, hat eine Professur in Princeton abgelehnt, war lange Chefdenker beim Techkonzern Salesforce und hat jetzt das Start-up you.com gegründet, das werbefreies Suchen im Netz bieten will. Eine Auswahl von Richard Sochers Empfehlungen Sport: Hike & Fly, Jetsurf Boards Musik: John Frusciante / Red Hot Chili Peppers, Eels, Jack Johnson, Pearl Jam, Oasis, Dave Matthews Band, Milky Chance, Blind Guardian, Wintersun, Elvenking, Dover Fragen, Kritik, Anregungen? Per E-Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de.
Aug 19, 2021
Joy Denalane telefoniert jeden Morgen um 6 mit ihrer besten Freundin
3693
"Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 6 ist Joy Denalane zu Gast. Sie wurde 1973 in West-Berlin geboren und ist direkt an der Mauer aufgewachsen. Sie ist die erste deutschsprachige Sängerin auf dem legendären Soul-Label Motown – ihre Alben landen seit ihrem Debüt 2002 an der Spitze der Charts. In dieser Folge empfehlen Joy, Ilona und Christoph unter anderem: den Roman “Menschenkind” von Toni Morrison den Katalog des Künstlers Noah Davis den TikTok-Account @djhabibeats die Samples-Playlist von DJ Habibeats den Band “David Bowie – Stardust Interviews” (erschienen bei Kampa Pocket) die Romane “Eurotrash” und “Faserland” von Christian Kracht “Jolene” von Dolly Parton in der Slowed Version: den Podcast “Piratensender Powerplay” von Samira El Ouassil und Friedemann Karig die Romane “Taxi, Taxi” und “Alle Hunde sterben” von Cemile Sahin Per E-Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de.
Aug 12, 2021
Antje Schomaker trinkt Discosekt
3745
"Und was machst du am Wochenende?" ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 5 ist Antje Schomaker zu Gast. Sie wurde 1992 in Rheurdt geboren, hat in Hamburg Musikwissenschaften studiert und lebt heute in Berlin. Sie ist Sängerin und Songwriterin und stürmt die Charts mit Alben, die "Von Helden und Halunken" handeln. In dieser Folge empfehlen Antje, Ilona und Christoph unter anderem: Die App The Pattern Arlo Parks – "Super Sad Generation" Noga Erez – "End of the Road" Genesis Uwusu – "Don't Need You" Antje Schomaker – "Verschwende deine Zeit" Dr. Dog – "Where'd All the Time Go" Das Sachbuch "Billie Eilish" (erschienen bei Piper) Den Sekt Organic Wine Pizzolato Spumante d'Italia Die Ausstellung "Yayoi Kusama – Retrospektive" im Gropius Bau in Berlin (noch bis zum 15. August 2021) Die Doku über Kusama des Tate-Museum Beerenzimtschnecken von Zeit für Brot Die "1.000 Fragen an dich selbst" aus dem "Flow Magazin" Die Serie "Halston" Den Film "Ghostwriter" Ali's Bioecke in Hamburg Per E-Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de.
Aug 05, 2021
Jasmin Schreiber lässt sich von ihren Schnecken erden
4035
Und was machst du am Wochenende? ist unser Podcast mit Tipps, Ideen und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 4 ist Jasmin Schreiber zu Gast. Sie ist 1988 in Frankfurt am Main geboren, hat Zoologie studiert, wurde bekannt durch ihren Blog "Sterben" und veröffentlicht seit vergangenem Jahr Romane und Sachbücher, die Bestseller werden. In dieser Folge empfehlen Jasmin, Ilona und Christoph unter anderem: – LAYLA – "Raupe Nimmersatt" – Bumblebee Unlimited – "Lady Bug" – Café Siesmayer in Frankfurt/Main – Die Wetterau – Bite Away gegen Mückensticke – Mauli-Plüschfigur – Jasmin Schreibers Podcast "Bugtales.fm" zusammen mit Lorenz Adlung: https://open.spotify.com/show/3e0oUrpXTaJ6fs1Z2MwVys?si=1RTMdOhaReOC7hLlt7rsZA&dl_branch=1 – Kanu fahren im Biesenthal – Fenistil zum Trinken – Den Lyrikband "The Lost Words: A Spell Book" von Robert MacFarlane & Jackie Morris – Das Sachbuch "Aufstieg und Fall der Dinosaurier" von Steve Brusatte – Den "Kosmos Naturführer für unterwegs" – Hundreds — In a Decade (Live at Elbphilharmonie) Per Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de
Jul 29, 2021
Lena Klenke geht an den Kühlschrank ihrer Freunde und kocht
3719
"Und was machst du am Wochenende?" ist der Podcast von ZEIT ONLINE und ZEITmagazin mit Tipps und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge 3 ist Lena Klenke zu Gast, geboren 1995 in München, und Schauspielerin seit ihrem 13. Lebensjahr. Sie wurde bekannt durch die “Fack ju Göhte”-Filme. Seit 2019 spielt sie die weibliche Hauptrolle in der Netflix-Serie “How to sell drugs online (fast).” In dieser Folge empfehlen Lena, Ilona und Christoph unter anderem: - den Roman “Ciao” von Johanna Adorján - den Roma “Daddy” von Emma Cline - den Film “Ich bin dein Mensch” - den Film “Räuberhände” - Den Film “Kokon” - den Food-Instagram-Account @shemeshkitchen und ihr Rezept für Malabi - das Restaurant Rocket & Basil in Berlin-Schöneberg - den Bildband “In my Room” von Feli & Pepita - die TikTokerin @the_pastaqueen - [dieses DLF-Interview mit der Geophysikerin Christiane Heinicke](https://www.deutschlandfunkkultur.de/geophysikerin-christiane-heinicke-eine-groessere.970.de.html?dram:article_id=496803) Per Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de
Jul 22, 2021
Aminata Belli schwärmt von den Crêpes ihrer Mama
3438
"Und was machst du am Wochenende?" ist der neue Podcast von ZEIT ONLINE und ZEITmagazin mit Tipps und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. Unsere erste Gästin ist Aminata Belli, geboren 1992 in Bad Oldeslohe. Sie arbeitet als Moderatorin und Reporterin im Fernsehen und im Internet und setzt sich öffentlich gegen Rassismus ein. Für das Wochenende empfehlen Aminata, Ilona und Christoph in dieser Folge: - Den Song "Nabi" von Peggy Gou - Den Roman “Mängelexemplar” von Sarah Kuttner - Das Feature: “Das Glück kommt aus der Villa” von Margot Overath (https://www.deutschlandfunkkultur.de/reihe-wirklichkeit-im-radio-das-glueck-kommt-aus-der-villa.3682.de.html?dram:article_id=497384) - BioZisch Rosenblüte - Das Kloster Heiligengrabe an der A24 - Den Roman “Land in Sicht” von Ilona Hartmann
Jul 15, 2021
Lena Meyer-Landrut spielt Uno nach ihren eigenen Regeln
3505
"Und was machst du am Wochenende?" ist der neue Podcast von ZEIT ONLINE und ZEITmagazin mit Tipps und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins und der Schriftstellerin Ilona Hartmann. In Folge zwei ist Lena Meyer-Landrut zu Gast. Sie wurde 1991 in Hannover geboren, singt und schreibt Musik – und seit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 2010 kennt sie in Deutschland jedes Kind. Für das Wochenende empfehlen Lena, Ilona und Christoph: - "Dussmann" von Betterov - “Ram” von Paul McCartney - Uno und Bingo - Den Roman “Ich denk, ich denk zu viel” von Nina Kunz - Die Netflix-Serie “Pretend it's a City” von und mit Fran Lebovitz und Martin Scorsese - Den Roman “Der Trafikant” von Robert Seethaler - Butterbrot - Monster Energy Juiced Mango Loco Per Mail ist das Team zu erreichen unter wochenende@zeit.de
Jul 15, 2021